Integrierte Logistikplanung mit APplus

Veröffentlicht von: Asseco Solutions
Veröffentlicht am: 08.02.2016 23:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Asseco Solutions auf der LogiMAT 2016

Karlsruhe, 08.02.2016 - Die wachsende Bedeutung von E-Commerce und Technologietrends wie Industrie 4.0 sorgen aktuell für Umbruchstimmung am Produktionsstandort Deutschland. Im gleichen Maße wie die Unternehmen selbst muss auch die Intralogistik effizienter und flexibler werden, gleichzeitig aber so wirtschaftlich wie möglich bleiben. Die Voraussetzung hierfür ist eine nahtlose Integration der betriebsinternen Logistikprozesse in die gesamte Wertschöpfungskette des Unternehmens. Wie sich dies bewerkstelligen lässt, steht im Fokus des Messeauftritts der Asseco Solutions auf der Internationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss LogiMAT vom 8. bis zum 10. März in Stuttgart. Am Stand Nr. 7B10 zeigt der ERP-Spezialist für den Mittelstand gemeinsam mit seinem Partner dualis das integrierte Zusammenspiel von ERP und Produktionsplanung, wodurch sich innerbetriebliche Logistikprozesse in den größeren Unternehmenskontext einbetten und entsprechend effizienter gestalten lassen.

Dazu verbinden die Lösungen von Asseco und dualis die Vorteile einer effizienten Produktionsfeinplanung mit den unternehmensweiten Funktionalitäten einer ERP-Lösung. Mithilfe einer detaillierten Layout- und Materialflussplanung können Anwender so Aufträge und Logistik an vorhandene Ressourcen und Kapazitäten anpassen und unter Zeit- und Kostenaspekten optimieren. Durch die nahtlose Integration in die ERP-Lösung APplus von Asseco Solutions kann das Lösungsgespann dabei auf alle relevanten Auftrags- und Stammdaten zurückgreifen und somit für ein reibungsloses Zusammenspiel mit den übrigen Produktionsprozessen sorgen. Darüber hinaus erweitert APplus die logistische Planung um zentrale Funktionen für Disposition und Beschaffung, Behältermanagement, Packmittelverwaltung, Kommissionierung sowie Tracking & Tracing. Insgesamt lassen sich so unter anderem Personalkosten, Rüstkosten, Kapitalbindung, Liefertermintreue, Fertigungskosten, Durchlaufzeiten und Kapazitätsauslastung optimieren.

Simulationen und (mobile) Praxisanwendungen am Asseco-Stand

Um von Vornherein die richtigen Voraussetzungen für eine verzögerungsfreie Intralogistik zu schaffen, müssen Unternehmen bereits bei der Planung neuer Produktionshallen oder Anlagen prüfen, wie das zukünftige Zusammenspiel - auch in Verbindung mit dem bisherigen Maschinenpark - funktioniert. Denn ist der Produktivbetrieb erst einmal aufgenommen, können eventuelle Fehler zeit- und kostenintensive Folgen haben. Auch hier bietet das Lösungsduo von Asseco und dualis entsprechende Simulationsfunktionen, mit denen sich Materialflüsse, Stellflächen sowie erwartete Bedarfe bereits im Voraus optimal planen lassen. Aber auch die operative Praxis stellt einen Schwerpunkt am Asseco-Messestand dar: Für das logistische Tagesgeschäft bietet der ERP-Spezialist verschiedene mobile Apps, etwa zur orts- und geräteunabhängigen Lagerverwaltung. Damit können die zuständigen Mitarbeiter beispielsweise Materialflüsse oder Wareneingänge im Lager jederzeit unmittelbar verbuchen. Dies und weitere Anwendungsszenarien demonstrieren die Asseco-Experten am Stand live an unterschiedlichen Handhelds.

Effiziente Logistik: Zentrale Voraussetzung für die moderne Fabrik

"Gerade in Zeiten der smarten Fabrik, in denen vernetzte Maschinen immer größere Teile der Fertigungsabläufe automatisieren, wird eine schnelle, reibungslose Intralogistik zunehmend unerlässlich. Verzögern ineffizient geplante Shopfloors oder stockende Materialflüsse die Produktionsprozesse, kann auch die smarteste Technik diese negativen Effekte nicht mehr ausgleichen - im Gegenteil: Durch sie wird der Nutzen der modernen Technologie geschmälert", betont Christian Leopoldseder, Vice President Operations der Asseco Solutions DACH. "Wir möchten die LogiMAT dazu nutzen, auf die Bedeutung einer optimierten, integrierten Intralogistik hinzuweisen. Dazu zeigen wir Besuchern an unserem Stand ganz konkrete Beispiele, wie sich die Vorteile solcher nahtloser Prozesse unmittelbar im eigenen Unternehmen nutzen lassen."

Diese Pressemitteilung ist unter www.applus-erp.de und www.phronesis.de abrufbar.

Pressekontakt:

phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160 86156 Augsburg
0821 444 800
info@phronesis.de
http://www.phronesis.de

Firmenportrait:

Asseco Solutions
Bei der Asseco Solutions handelt es sich um den Zusammenschluss technologisch führender ERP-Anbieter aus fünf Nationen innerhalb der Asseco-Gruppe. Die einzelnen Unternehmen profilierten sich bereits in der Vergangenheit mit technologisch und funktional führenden Lösungen als kompetente Partner für internetbasierende Unternehmenssoftware in ihren jeweiligen Ländern. Das umfangreiche Portfolio an ERP-Technologien der Asseco Solutions geht dabei weit über das Leistungsspektrum herkömmlicher ERP-Lösungen hinaus und integriert durchgängig eine nahezu unbegrenzte Anzahl an zusätzlichen Funktionalitäten. Die Asseco Solutions garantiert mit über 700 Beschäftigten und durch den Einsatz modernster Web-Technologien (Web Services, XML, SOAP) eine langfristige Investitionssicherheit, einfache und kostengünstige Administration und hohe Benutzerakzeptanz bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Maßgeschneiderte Lösungen für die unterschiedlichsten Unternehmensgrößen und Branchen - neben Industrie und öffentlicher Verwaltung auch Gastronomie - stehen für eine konsequente Kunden- und Marktorientierung. Die Asseco Solutions gehört zur Asseco-Gruppe mit über 16.600 Mitarbeitern.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.