Neue Innenhülle für den Heizöltank

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 09.02.2016 15:48
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Zweite Barriere durch Leckschutzauskleidung

sup.- Wenn Metallteile von Haushaltsgeräten oder Einrichtungsgegenständen zu rosten beginnen, ist das meistens unübersehbar. Entsteht die Korrosion allerdings im Inneren eines Heizöltanks, dann bekommen die Besitzer davon zunächst einmal nichts mit. Das Risiko, dass es durch den so genannten Lochfraß zu einem Leck und damit zum Austritt von Öl kommt, sollte jedoch nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) nicht unterschätzt werden. Denn im Laufe der Zeit setzen sich Kondenswasser sowie Alterungsrückstände aus dem Heizöl am Tankboden ab, wo sie ein aggressives Gemisch bilden. Gerade bei größeren Tankanlagen aus Stahl, wie sie z. B. häufig in Mehrfamilienhäusern zu finden sind, gibt es viel Angriffsfläche für die Korrosion. Für die Reinigung und Überprüfung der Innenflächen sollte deshalb regelmäßig ein Tankschutz-Fachbetrieb engagiert werden. Restliches Öl wird zu diesem Zweck von den Experten vorübergehend aus dem Tank abgepumpt, so dass sich auch der Boden gründlich säubern und inspizieren lässt. Schäden werden auf diese Weise rechtzeitig erkannt und können fachgerecht behoben werden.

Als komfortabler Korrosionsschutz eignet sich eine flexible und passgenau geformte Leckschutzauskleidung, die als weitere Tankwandung von innen angebracht wird. Dafür wird zunächst eine Zwischenlage aus Flies oder Isolationsmaterial auf die bestehende Wandung montiert, anschließend die neue Hülle aus ölbeständigem Kunststoff. Dabei bleibt zwischen alter und neuer Wand ein wenig Raum, in dem durch Absaugen von Luft ein leichter Unterdruck entsteht. Jede Undichtigkeit würde die Druckverhältnisse sofort verändern und damit automatisch den Alarm eines angeschlossenen Leckanzeigegerätes auslösen.

Um eine korrekte Installation der zweiten Hülle und der Sicherheitseinrichtungen zu gewährleisten, sollten Tankbesitzer bei der Suche nach einem geeigneten Fachbetrieb auf das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik (http://www.bbs-gt.de) achten (www.bbs-gt.de). Diese Kennzeichnung bestätigt unter anderem die wasserrechtliche Zulassung des Betriebs, die erforderliche technische Ausstattung für solche Einsätze sowie den entsprechenden Schulungsstand der Monteure. Bei fachgerechter Ausführung übernehmen Stahl- und Kunststoffhülle zuverlässig die Funktion der doppelten Sicherheit, die bei der Heizöllagerung vorgeschrieben ist. Die Leckschutzauskleidung ist also auch eine Option, wenn der bisherige Ölauffangraum am Standort des Tanks dieser Schutzfunktion z. B. durch schadhaftes Mauerwerk nicht mehr gerecht wird.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.