Weiterbildung 2016 im HDT Berlin zu VOB, HOAI, Bauleiter

Veröffentlicht von: Haus der Technik e.V.
Veröffentlicht am: 10.02.2016 11:15
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Seminare zur Wissenserweiterung im Baumanagement

Herr RA Jens Böttcher, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht von TSP Theißen, Stollhoff & Partner mbB Rechtsanwaltsgesellschaft, Berlin macht Weiterbildungs-Interessenten fit in Sachen VOB / A, B, C, und Vergabe von Bauleistungen und Bauleiterrecht.
Herr RA Jens Böttcher erläutert in den Seminaren, welche Konsequenzen sich aus den gesetzlichen Neuerungen für die praktische Durchführung auf dem Bau ergeben und worauf man als Unternehmer, Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie Führungs- und Fachkraft unbedingt achten muss. Entscheiden doch Formfehler bereits über den weiteren Verlauf des Verfahrens. Die neuesten Kenntnisse auf diesem Gebiet des Baumanagements sind im täglichen Arbeitsleben unerlässlich.
Dies ist natürlich für den öffentlichen Auftraggeber überaus interessant sowie auch für ausführende Firmen überaus wichtig.
3Die Weiterbildung „Vergabe von Bauleistungen rechtssicher handhaben“ wird am 1. März 2016 in Berlin angeboten. Dieses Angebot ist gleichermaßen für Ausschreibende, Planungsbüros und Bieter geeignet. Die Vergabe öffentlicher Aufträge hat sich immens verändert. RA böttcher präsentiert den Teilnehmern einen Showdown über die Änderungen des Vergaberechts und vermittelt Interessantes bei bundes- und europaweiten Ausschreibungen und entsprechende Handlungsweisen.
Das Seminar „HOAI 2013 – Einsteigerseminar“ am 3. März 2016 vermittelt das Wissen zur HOAI, dass jeder Anwender beherrschen sollte, um nicht auf Honoraransprüche verzichten zu müssen. Darüber hinaus werden Hinweise und Anregungen gegeben, wie durch richtige Vertragsgestaltung z.B. Haftungsfallen oder Honorareinbußen vermieden werden können.
Das Thema „ Störungen am Bau rechtzeitig erkennen und vermeiden“ wird am 8. März 2016 von RA Böttcher erörtert und diskutiert.
Spezielle HOAI 2013 – Praktikerseminare finden an folgenden Terminen im HDT-Berlin statt. „Honorierung von Ingenieurleistungen im Tiefbau-, Straßen- und Schienenbau“ am 10. März 2016. „Fallstricke und Möglichkeiten bei der Vertragsgestaltung und Honorarabrechnung“ am 28.4.2016.
Bauleiter können sich speziell an folgenden Terminen schlau machen: Für Starter ist „Das Basiswissen des Bauleiters“ am 17. März 2016 konzipiert und für alte Hasen „Update Bauleiterrecht- Aktuelle Rechtsprechung zur VOB/B“ am14. April des Jahres 2016 gedacht.
Es lohnt sich auch immer, seine Kenntnisse im Bereich des Mängelhaftungsrechts im Rahmen des Seminars „Abnahme, Mängelansprüche und Umgang mit Sicherheiten“ am 21. April 2016 aufzufrischen und zu erweitern.

Details und Anmeldung:
Information finden Sie hinter den angegebenen Links. Nähere Informationen auch beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder http://www.hdt-essen.de/bauwirtschaft/

Pressekontakt:

Haus der Technik / Niederlassung Berlin
Karl-Liebknecht-Str.29
10178 Berlin, Mitte

Niederlassungsleiterin
Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch
h.cramer-jekosch@hdt.de
Tel.: 030 39493411
Fax: 030 39493437

Firmenportrait:

1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik (HDT) heute nicht nur das älteste, sondern auch eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte Deutschlands. Rund 15.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin und München. Mit einem breiten Bildungsangebot in Technik, Wirtschaft, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Medizin, Chemie, Bauwesen, Qualitätsmanagement und Umweltschutz konzentriert sich das HDT auf zukunftsweisende Kernbranchen. Mehr als 5.000 Referenten, ausgewählte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, vermitteln jeweils Erkenntnisse aus ihren Fachgebieten – aktuell, praxisnah und wissenschaftlich fundiert. Ein eigenes Qualitätsmanagementsystem sorgt für die Einhaltung der hohen Standards wie sie der Wuppertaler Kreis als Bundesverband für betriebliche Weiterbildung von seinen Mitgliedern fordert. Das HDT ist Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen sowie Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und versteht sich als Forum für den Austausch von Wissen und Erfahrungen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.