Versuchs- und Testtechniken für Ingenieure -Trial and Error?

Veröffentlicht von: Haus der Technik e.V.
Veröffentlicht am: 10.02.2016 13:06
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Seminar zur Versuchsplanung - Versuchsführung - Versuchsauswertung - Versuchsoptimierung am 13.-14.4.2016 im Haus der Technik Berlin Mitte

Im Seminar am 13.-14.04.2016 im Haus der Technik in unserer Niederlassung in der Hauptstadt werden die zielwirksamsten Methoden an vielen reellen Problemen, Anwendungen und Beispielen erläutert und diskutiert. Diese erlernten Methoden können die Teilnehmer sofort im beruflichen Alltag erfolgreich nutzen.
Design for Test steht am Ende einer Produkt- oder Prozessentwicklung. Aufgabenstellung ist die Klärung, Prüfung oder Bestätigung von Entwicklungsannahmen. In der Praxis werden üblicherweise fast 30 % der Entwicklungskosten für Versuche aufgewendet. Dabei sind die hieraus folgenden Erkenntnisse meist gering zu bewerten.
Die Ursachen sind meist eine zu unsystematische Versuchsführung und eine nicht tief genug durchgeführte statistische Auswertung.
Zielsetzung unserer Weiterbildungsveranstaltung ist es die Anwesenden zu befähigen Versuche wirtschaftlich zu planen, durchzuführen und vollständig auszuwerten.
Die Versuchskosten lassen sich somit immens reduzieren, wodurch nicht nur Kosten gespart werden können. So können dann auch Produkte schneller an den Markt gebracht werden können.
Der Inhalt des Seminars „DfT - Design for Test“ setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:
Teil A: Teststatistik, Teil B: Lebensdauersimulationen an Komponenten, Einheiten und Systemen, Teil C: Testdatenanalyse, Teil D: Statistische Versuchsmethodik – DoE.


Information
Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.- Ing.- päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter:

http://www.hdt-essen.de/W-H110-11-215-6

Pressekontakt:

Haus der Technik / Niederlassung Berlin
Karl-Liebknecht-Str.29
10178 Berlin, Mitte

Niederlassungsleiterin
Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch
h.cramer-jekosch@hdt.de
Tel.: 030 39493411
Fax: 030 39493437

Firmenportrait:

1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik (HDT) heute nicht nur das älteste, sondern auch eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte Deutschlands. Rund 15.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin und München. Mit einem breiten Bildungsangebot in Technik, Wirtschaft, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Medizin, Chemie, Bauwesen, Qualitätsmanagement und Umweltschutz konzentriert sich das HDT auf zukunftsweisende Kernbranchen. Mehr als 5.000 Referenten, ausgewählte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, vermitteln jeweils Erkenntnisse aus ihren Fachgebieten – aktuell, praxisnah und wissenschaftlich fundiert. Ein eigenes Qualitätsmanagementsystem sorgt für die Einhaltung der hohen Standards wie sie der Wuppertaler Kreis als Bundesverband für betriebliche Weiterbildung von seinen Mitgliedern fordert. Das HDT ist Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen sowie Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und versteht sich als Forum für den Austausch von Wissen und Erfahrungen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.