Wechsel zu Outlook 2016 bringt neue E-Mail-Kultur

Veröffentlicht von: SofTrust Consulting GmbH
Veröffentlicht am: 11.02.2016 04:24
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - SofTrust Consulting nutzt Systemwechsel für Verhaltensänderungen

Pullach, 11.2.2016. Die E-Mail-Effizienz - Spezialisten von SofTrust Consulting bieten mit "Outlook 2016 PLUS" einen neuen Service. Profitieren können alle Unternehmen, die auf Outlook 2016 wechseln möchten und dabei mehr erreichen wollen, als einen einfachen Softwareaustausch.

Mit Outlook 2016 PLUS kann die E-Mail-Kultur gestaltet werden - also die Art, wie im Unternehmen mit E-Mail gearbeitet wird. Die meisten Unternehmen haben bereits einmal versucht, die E-Mail-Kultur zu ändern und wissen, wie schwer das ist.

Outlook 2016 PLUS ist ein strukturierter Veränderungsprozess, in dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Funktionalität von Outlook 2016 gleichzeitig mit einer auf Outlook 2016 optimierten neuen Arbeitsmethodik und einer effektiven E-Mail-Kultur vermittelt wird. Diese verschränkte Wissensvermittlung ermöglicht erstaunliche Fortschritte- auch auf der Verhaltensebene.

Outlook 2016 erlaubt den Nutzern eine vollkommen andere, wesentliche effizientere Arbeitsweise. Die Mittel für diese optionale Arbeitsmethodik wurde von Microsoft seit über zehn Jahren stufenweise in Outlook implementiert, wird aber kaum genutzt, weil sie seitens Microsoft kaum propagiert wurde und die meisten Anwender bei Outlook-Upgrades lediglich jene Funktionen weiternutzten, die sie schon seit Jahrzehnten kennen. "Inzwischen sitzen die Anwender vor einem Formel-1-Rennwagen, bewegen ihn aber nach wie vor wie eine Seifenkiste", beschreibt Susanne Wagner von SofTrust Consulting die Situation.

Aus dieser Diskrepanz ergeben sich Chancen für die Unternehmen. Und das nicht nur für den Umgang mit Outlook sondern auch für einen effektiveren Umgang mit dem Medium E-Mail als solchem. Die offensichtlichen Vorteile der neuen Arbeitsmethode in Outlook 2016 generieren bei den Anwendern eine Änderungsbereitschaft, die sich auch auf die E-Mail-Kultur ausdehnen lässt. Genau diese Bereitschaft nutzt SofTrust Consulting.

SofTrust Consulting vermittelt in einem abstimmten Prozess die neuen Outlook-Funktionen, aber auch das Wissen, wie Parameter gesetzt werden müssen und in welcher Reihenfolge gearbeitet werden muss, damit die Funktionen optimal genutzt werden können. Integriert in diese Wissensvermittlung sind Best-Practices, die es für den Umgang mit E-Mail grundsätzlich gibt, sowie die Rahmenparameter, die das Unternehmen selbst für den Umgang mit E-Mail vorgibt. Damit wird am Ende nicht nur eine neue Outlook-Version besser eingesetzt, sondern die Mitarbeitenden gehen auch anders mit dem Werkzeug E-Mail um.

"Größere Änderungen in Systemen sind ideale Ansatzpunkte für Verhaltensänderungen", meint Wagner. "Der Upgrade zu Outlook 2016 eignet sich hierzu besonders gut weil die Anwender dann von Outlook 2016 besonders stark profitieren, wenn sie ihre bisherigen Arbeitsweisen in Frage stellen."

Im Rahmen von Outlook 2016 PLUS übernimmt SofTrust Consulting den gesamten Prozess der Outlook 2016-Migration. Der Kunde hat einen einzigen Ansprechpartner für den gesamten Change-Prozess.

Pressekontakt:

SofTrust Consulting GmbH
Günter Weick
Richard-Wagner-Str. 13 82049 Pullach
+49 700-763 878 78
gweick@softrust.com
http://www.softrust.com

Firmenportrait:

SofTrust Consulting ist ein Organisationsentwicklungshaus mit Sitzen in Pullach und Villach. Seit 2001 ist SofTrust Consulting auf die effektive und effiziente Nutzung elektronischer Kommunikationsmedien spezialisiert - allem voran E-Mail.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.