OKI behauptet sich als Marktführer im Bereich der Nadeldrucker

Veröffentlicht von: OKI Systems (Deutschland) GmbH
Veröffentlicht am: 11.02.2016 15:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Auszeichnungen für OKIs robuste & flexible Multitalente

Düsseldorf, 11. Februar 2016 - Nun ist es amtlich: Seit vier Quartalen steht OKI an der Spitze der Nadeldrucker-Hersteller. Das Marktforschungsunternehmen IDC ermittelte, dass OKI den deutschen Markt der SIDM-Drucker (SIDM = Serial Impact Dot Matrix) anführt. Ein weiterer Grund zur Freude: Gleich zwei OKI Nadeldrucker erhielten die begehrten Auszeichnungen des renommierten Vergleichsportals Vergleich.org als Testsieger und als Preis-Leistungs-Sieger.

Die IDC-Zahlen sind eindeutig: Gleich vier Quartale in Folge führt OKI in Deutschland im Bereich der Nadeldrucker. Sowohl in Stückzahlen als auch hinsichtlich des Umsatzes liegt OKI an der Spitze! Weiterer Grund zum Jubeln bei OKI: Gleich zwei Nadeldrucker brillierten im aktuellen Vergleichstest des Verbraucherportals Vergleich.org als Klassenbeste: der OKI ML6300FB SC wurde mit der Note 1,3 Testsieger, und als Preis-Leistungs-Sieger ging der OKI ML5100FB aus den umfangreichen Tests hervor.

"Diese Urteile freuen uns sehr und bestätigen den Stellenwert der Matrixdrucker für besondere Aufgaben", kommentiert Daniel Lüpertz, Produkt Marketing Manager bei OKI Systems (Deutschland) GmbH die Auszeichnungen.

Er läuft und läuft und läuft: Matrixdrucker sind echte Arbeitspferde!

In Zeiten von Cloud Computing und Virtual Reality erscheinen Matrixdrucker, die ihre Zeichen Punkt für Punkt aufs Papier hämmern, wie ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Auch wenn tonerbasierte MFP eleganter erscheinen und ihre Arbeit schneller sowie weniger geräuschvoll verrichten, so gibt es in vielen Bereichen keine Alternative zu den robusten und äußerst flexibel einzusetzenden Nadeldruckern. Etwa zum Drucken von Unterlagen mit Durchschlägen wie Rezepte in Arztpraxen, Passagierlisten an Flughäfen, im Logistikbereich und bei Speditionen, in Reisebüros, Banken, Möbelhäusern oder beim Ausdrucken von Auftragsbestätigungen leisten die OKI Nadeldrucker seit Jahrzehnten unersetzliche Dienste. Sie bedrucken anstandslos sowohl Endlospapier als auch Einzelblätter in fast beliebigen Formaten. "Unser OKI ML6300FB SC ist zum Liebling in Arztpraxen avanciert, weil er mit seiner automatischen Papierausrichtung auch schief eingelegte Rezepte, Quittungen und Formulare korrekt ausrichtet und bedruckt", berichtet Daniel Lüpertz als bekennender "Nadeldrucker-Fan". "Das ist ein echter USP und von unschätzbarem Wert in stressigen Situationen."

Ein weiterer Vorteil der Nadeldrucker: Sie kommen aufgrund ihrer robusten Bauweise auch mit wenig komfortablen Betriebsumgebungen zurecht: Staubiges Umfeld verkraften sie bis zu einem gewissen Maß genauso klaglos wie größere Temperaturschwankungen oder Erschütterungen. Ein paar Gründe mehr, weshalb auch in Zukunft mit dieser Druckerspezies zu rechnen ist.

Pressekontakt:

PR von Harsdorf GmbH
Elke von Harsdorf
Rindermarkt 7 80331 München
089189087333
evh@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

Firmenportrait:

OKI auf einen Blick:

OKI ist Spezialist für professionelle Drucklösungen und Smart Managed Document Solutions, vertreibt sein Portfolio weltweit in 120 Ländern und steht für:

- Hochwertige Farb- und Mono-Drucker, Multifunktionssysteme und Matrixdrucker sowie vielfältige Drucklösungen
- Richtungsweisende Druckkonzepte, wie Managed Print Services, die speziell dem Mittelstand ganzheitlich optimiertes und umfassendes Output Management bieten
- Ein klares Bekenntnis zum indirekten Vertriebsweg und seinen 1.500 Fachhandelspartnern
- Ein unternehmensweites, gelebtes Engagement für die Umwelt

Die OKI Systems (Deutschland) GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit 1984 die Vertriebs-, Service- und Marketingorganisation der OKI Europe Ltd in Deutschland. Managing Director der OKI Systems (Deutschland) GmbH und Managing Director der OKI Europe Ltd ist Dietrich Büchner. Weitere Informationen unter: www.oki.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.