Typisch schwedisch genießen und feiern

Veröffentlicht von: Das Beste an Schweden (TT-Line, NOVASOL)
Veröffentlicht am: 11.02.2016 16:24
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Das Beste an Schweden

-Schweden sind Weltmeister im Naschen
-Tägliches Kaffee-Happening "Fika" mit Kuchen und Süßigkeiten
-100-jähriges Jubiläum von Schwedens Lieblingsschokolade Marabou
-Gewinnspiel mit der Fährreederei TT-Line, dem Ferienhausanbieter NOVASOL und Marabou: zwei Reisen zum Marabou Day in Stockholm gewinnen

Hamburg, Februar 2016 - Was ist eigentlich typisch schwedisch? Auf jeden Fall rote Holzhäuser, Midsommar oder Astrid Lindgren. Nicht ganz so bekannt, aber nicht minder typisch ist die tägliche Kaffeepause "Fika". Die relaxten Kaffee-Happenings sind fester Bestandteil des schwedischen Alltags und werden mit köstlichem Kuchen, Keksen und anderen Leckereien versüßt. Da verwundert es nicht, dass die Schweden Weltmeister im Naschen sind. Erstaunlicherweise sieht man ihnen dies nicht an - beneidenswert! Die Tourismuskampagne "Das Beste an Schweden" der Fährreederei TT-Line und des Ferienhausanbieters NOVASOL stellt auf ihrer Website solche und andere überraschende Schweden-Tipps vor - für einen noch spannenderen Urlaub in unserem nördlichen Nachbarland.

Allein beim Schokoladenkonsum gehört Schweden zu den Ländern mit dem höchsten Pro-Kopf-Verbrauch in Europa. Die Auswahl ist aber auch zu verlockend: Die Kult-Schokolade Marabou gibt es in unserem nördlichen Nachbarland zum Beispiel in ganzen 24 leckeren Sorten. Auch die schwedischen Royals naschen die beliebte Schokolade - schließlich ist Marabou offizieller Hoflieferant. Die schwedische Königsfamilie hat sogar unser heutiges Bild der Schokoladenmarke maßgeblich beeinflusst, denn der berühmte rote Schriftzug stammt von dem Designer Sigvard Bernadotte, einem Onkel des heutigen Königs Carl XVI. Gustaf.

In diesem Jahr feiert die Lieblingsschokolade der Schweden 100-jähriges Jubiläum, unter anderem mit einem großen Fotowettbewerb. Zusammen mit TT-Line und NOVASOL verlost Marabou zwei zehntägige Reisen für vier Personen nach Schweden zum Marabou Day in Stockholm im Oktober 2016 - inklusive Fähranreise, Ferienhausaufenthalt, Benzingutschein sowie Eintritt zum Marabou Day und anderen Attraktionen. Was man dafür tun muss? Sich typisch schwedisch verhalten! Damit ist aber ausnahmsweise nicht drauflos naschen gemeint, sondern posieren wie ein schwedischer Popstar - schließlich ist Schweden auch eine Hochburg guter Popmusik. Wer also in Stockholm mitfeiern möchte, der verkleidet sich stylish wie ein schwedischer Musikstar, zum Beispiel Roxette oder ABBA, macht ein Foto davon und lädt es auf marabou100.de oder auf www.facebook.com/Marabou.de hoch. Auf der Jubiläums-Website der schwedischen Kult-Schokolade wird dann fleißig abgestimmt, der Wettbewerb läuft bis zum 25.6.2016, dem schwedischen Midsommar.

Linkverzeichnis:
http://das-beste-an-schweden.de/schweden-tipps/kulinarik/das-beste-an-schweden-sind-die-kuchenschlachten/
http://www.das-beste-an-schweden.de
http://das-beste-an-schweden.de/schweden-tipps/musik-literatur-und-kultur/schwedische-musiktipps/
http://www.marabou100.de
www.facebook.com/Marabou.de

Pressekontakt:

Oldenburg Kommunikation
Jessica Moschek
Rödingsmarkt 39 20459 Hamburg
040-881415991
info@oldenburg-kommunikation.de
http://www.oldenburg-kommunikation.de

Firmenportrait:

"Das Beste an Schweden..." ist eine Kampagne, die Lust auf Urlaub in Schweden machen soll: mit Geheimtipps, Insider-Ideen und besonderen Reiseanreizen, attraktiven und monatlich wechselnden Angeboten für Fähr-Anreise und Unterkunft im Ferienhaus sowie spannenden Informationen zu vielen schwedischen Regionen. Getragen wird die im Jahr 2013 gegründete Initiative von zwei ausgewiesenen Schweden-Experten: NOVASOL, dem führenden Ferienhausanbieter Europas mit aktuell 3.000 Objekten allein in Schweden, und der Fährgesellschaft TT-Line, die bis zu 17-mal täglich zwischen Deutschland, Polen und unserem Nachbarland im Norden verkehrt. Herzstück der Kampagne ist die Website das-beste-an-schweden.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.