Agilität entscheidend für Differenzierung in der Railindustrie

Veröffentlicht von: candidus GmbH
Veröffentlicht am: 11.02.2016 18:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - candidus management consulting präsentiert Ergebnisse neuer SCM-Studie
auf dem 4. Railway Forum in Berlin

München, 11. Februar 2016 - Wie produzierende Best Practice Unternehmen in der Railindustrie steigende und sich häufig verändernde Kundenanforderungen hinsichtlich Liefergeschwindigkeit und individualisierten Leistungen erfolgreich meistern, ermittelte die Münchener Unternehmensberatung candidus management consulting in ihrer neuen Studie zur Supply Chain Excellence. In Tiefeninterviews identifizierten 90 Prozent der befragten Teilnehmer Agilität und Anpassungsfähigkeit in der Supply Chain als Top-Thema der nächsten Jahre und als entscheidendes Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb. Die Studienergebnisse stellt candidus management consulting am 01. März 2016 um 13.35 Uhr auf dem 4. RAILWAY FORUM in Berlin vor (Standnummer 34). Ergänzend gibt der Studienteilnehmer Knorr-Bremse, weltweit führender Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge, Einblick in das agile Supply Chain Management des Konzerns.

In dem Workshop "Die agile Supply Chain in der Railindustrie" zeigen Stefan Treiber, geschäftsführender Gesellschafter bei candidus management consulting, und Roland Becker, Vice President Logistics and Supply Chain Management bei Knorr-Bremse, welche Handlungsempfehlungen sich aus den Studienergebnissen ergeben und wie Best Practice Unternehmen ihre Wertschöpfungsketten agil gestalten. "Ein besonderer Fokus liegt auf der Frage der strategischen Segmentierung von Produktions- und Logistiknetzwerken im Sinne einer optimalen Supply Chain Ausrichtung für jedes einzelne Segment", sagt Stefan Treiber. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer, welche Rolle Agilität in den Supply Chain Prozessen bei Knorr-Bremse spielt und wie die technologischen Trends der Industrie 4.0 und Digitalisierung zukünftig als Enabler einer agilen Supply Chain genutzt werden können. Die Gelegenheit für eine anschließende Diskussionsrunde mit Fragen der Teilnehmer ist gegeben.

Die Konferenzserie RAILWAY FORUM Berlin findet am 29.02.2016 und 01.03.2016 unter der Schirmherrschaft von Uwe Günther, Leiter Beschaffung (CPO), Deutsche Bahn AG und Josef Stoll, Leiter Technik (CTO), Deutsche Bahn AG im Estrel Convention Center Berlin statt. Über 500 Konferenzteilnehmer aus Managementpositionen und rund 70 Fach- und Führungskräften der Deutsche Bahn AG aus den Bereichen Beschaffung und Technologie sprechen über die wichtigsten Trends und Entwicklungen der Schienenindustrie.

Pressekontakt:

Maisberger GmbH
Alexander Jatscha
Claudius-Keller-Str. 3c 81669 München
+49-89-41 95 99 14
alexander.jatscha@maisberger.com
www.maisberger.com

Firmenportrait:

Über candidus
candidus management consulting ist eine Unternehmensberatung mit Hauptsitz in München im Bereich Performance Improvement und Operations Management. candidus steht für eine starke Umsetzungsorientierung verbunden mit dem konzeptionellen Anspruch einer Top-Management Beratung. Der ganzheitliche candidus-spezifische Ansatz wird entsprechend der jeweiligen Kundensituation adaptiert und bietet somit exakt passende Lösungskonzepte. International erfahrene Berater mit fundiertem Industrie- und Methodik-Know-how erarbeiten gemeinsam mit den Kunden messbare und signifikante Performanceverbesserungen für eine nachhaltige Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die Beratungsschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen Operations Strategy, Supply Chain Management und Reorganisation. Weitere Informationen finden Sie unter www.candidus.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.