Ausbau der GGS-Fakultät

Veröffentlicht von: German Graduate School of Management and Law
Veröffentlicht am: 12.02.2016 04:16
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Heilbronn, 11. Februar 2016
Sebastian Müller übernimmt Professur für Unternehmensfinanzierung

Der Ausbau der Fakultät an der German Graduate School of Management and Law (GGS) in Heilbronn schreitet weiter voran. Zum 1. Januar hat Dr. Sebastian Müller die neue Professur für Unternehmensfinanzierung angetreten. Der 34-Jährige untersucht in seiner Forschung das Investorenverhalten und beschäftigt sich intensiv mit der Kalkulation von Vermögenswerten.

Strategien im Wertpapierhandel
Müller erweitert die Managementkompetenz der GGS (https://www.ggs.de/) um ein wichtiges Forschungsfeld. In seinen aktuellen wissenschaftlichen Arbeiten interessiert er sich vor allem für die Strategien im Wertpapierhandel, den Einfluss von Medien auf das Anlegerverhalten sowie Renditeanomalien im internationalen Kontext. "Mit seinen international hervorragend platzierten Publikationen ist Sebastian Müller ein ausgewiesener Experte für Unternehmensfinanzierung und ergänzt unser Portfolio perfekt. Nicht nur in der Forschung, son-dern auch in der Lehre", erläutert Prof. Tomás Bayon, Academic Dean an der GGS. Die Neuberufung Müllers sei ein wichtiger Schritt für das Ziel der GGS, bis 2020 eine der füh-renden Business Schools in Deutschland zu werden, so Bayon weiter.

Ausgezeichnete Forschung
Großen Wert legt Müller auf die interdisziplinäre Ausrichtung seiner Forschungsprojekte. Seine Ergebnisse präsentiert er regelmäßig auf führenden Fachkonferenzen wie bei-spielsweise den Jahrestagungen der European Finance Association (EFA) oder der Ame-rican Accounting Association (AAA). Für seinen Artikel "Media Makes Momentum" erhielt Müller 2015 den angesehenen Nachwuchspreis des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) und den Value Preis der Acatis Investment GmbH. Im Artikel untersucht Müller zusammen mit seinen Koautoren den Zusammenhang zwischen der Medienberichterstattung über börsennotierte Unternehmen und dem sogenannten Mo-mentumeffekt bei Aktien. Sebastian Müller studierte an der Universität Mannheim Be-triebswirtschaftslehre. Im Anschluss promovierte er dort am Lehrstuhl von Professor Mar-tin Weber und schrieb seine mit summa cum laude bewertete Dissertation über das The-ma Investmentfonds und Anlegerverhalten. Danach absolvierte er ein vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördertes Postdoc-Fellowship an der Universi-ty of California in Berkeley, bevor es ihn als Habilitand wieder nach Mannheim zog. Die Zukunft hat der Vater einer zweijährigen Tochter fest im Blick: "Ich freue mich, an der Weiterentwicklung der GGS mitzuwirken. Mit meiner Kapitalmarktforschung, die sich ins-besondere den Fragen der Unternehmensfinanzierung widmet, möchte ich das Fokus-thema Unternehmertum stärken und den Austausch mit der Praxis fördern."

Pressekontakt:

German Graduate School of Management and Law
Thomas Rauh
Bildungscampus 2 74076 Heilbronn
07131 645636-45
thomas.rauh@ggs.de
http://www.ggs.de

Firmenportrait:

Die German Graduate School of Management and Law ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert wird. Sie ist international ausgerichtet und arbeitet weltweit mit führenden Universitäten in Forschung und Lehre zusammen. Im Zentrum von Lehre und Forschung steht die Entwicklung der Unternehmerpersönlichkeit und die Gestaltung von Innovationsprozessen. Die German Graduate School of Management and Law konzentriert sich auf berufsbegleitende Studienprogramme für Führungstalente und bietet Weiterbildungsprogramme für Führungsteams an.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.