Top 10 Recruiting Trends für das Jahr 2016

Veröffentlicht von: Prescreen GmbH
Veröffentlicht am: 12.02.2016 14:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Erfahren Sie in unserem Whitepaper, wie neue Recruiting-Methoden die HR-Welt verändern und wie Sie diese optimal nutzen können.

Active Sourcing, Social Media und Mobile Recruiting haben Einzug in die HR-Welt gehalten und sind seitdem ein fester Bestandteil im Recruiting-Alltag. Nicht nur die täglichen Arbeitsroutinen und dafür notwendige technische Hilfsmittel entwickeln sich rasant in Richtung Arbeitswelt 4.0, sondern auch die Welt des Recruitings. Dabei sind Effizienz, Kreativität und Innovationskraft nur ein paar Eigenschaften, die zukünftig zur Bewältigung der sich rasch verändernden Anforderungen an die Personalbeschaffung zu beachten sind.

Neue Recruiting Methoden wie beispielsweise die Nutzung von Talent Pools, High Potential Recruiting und HR-Controlling helfen Ihnen den Bewerbungsprozess im "war for talent" noch effizienter zu machen.

Modifizierte Nutzung von Talent Pools

Im Rahmen des Active Sourcings, bei dem Unternehmen aktiv potentielle Kandidaten anschreiben, werden Talent Pools häufig angelegt und genutzt, um zeit- und kosteffizient geeignete Bewerber zu finden. Zukünftig wird die Nutzung der bereits existierenden Talent Pools über die Ablage der Bewerberprofile hinausgehen, da durch die Integration von Robot Recruiting die Profile auch systematisiert werden.

Dadurch kann eine faire Vorauswahl getroffen werden. Es werden nur noch jene Bewerber aus dem Talent Pool angeschrieben, deren Profil als passend befunden wurde. Die Arbeitseffizienz des Recruitings wird also deutlich erhöht.

Einsatz von Robot Recruiting

Diversity und Gleichberechtigung sind auch im Jahr 2016 ein wichtiges Thema. Um eine diskriminierungsfreie, faire Vorauswahl der Bewerber zu garantieren, können sich Unternehmen des Robot Recruitings bedienen.

Ein vorher definierter Algorithmus selektiert die Bewerbungsunterlagen und filtert nur jene Kandidaten, die zum Anforderungsprofil der Stelle passen. Die wichtigsten Kriterien zu Vorauswahl der Bewerber sind die Persönlichkeit, Social Skills und die Berufserfahrung. Auch Informationen der Kandidaten von Plattformen wie LinkedIn oder Xing können mithilfe des Robot Recruitings ausgewertet werden, wobei nur jene Daten gefiltert werden, die der Bewerber auch selbst preisgegeben hat.

Erfahren Sie in unserem kostenlosen Whitepaper welche 10 Recruiting Trends Sie noch in diesem Jahr beachten sollten.

Jetzt Whitepaper herunterladen: Zum kostenlosen Download (http://personalleiter.leadfactory.com/Recruiting_Trends_2016/)

1 Whitepaper Umfang: 3 Seiten pdf.

In unserem Downloadbereich können Sie alle Whitepaper zum Thema Recruiting Trends kostenlos herunterladen. Weitere Informationen finden Sie auf www.leadfactory.com

Pressekontakt:

B2B LeadFactory
Carsten Baumann
Papenreye 53 22453 Hamburg
+49 403 289052330
presse@leadfactory.com
https://www.leadfactory.com

Firmenportrait:

Über Prescreen

Prescreen ist eine cloud-basierte E-Recruiting Lösung entwickelt im Herzen Europas - genauer gesagt, München und Wien. Seit 2011 arbeitet das Team mit HR-Abteilungen und Arbeitssuchenden zusammen um zu ermöglichen, dass talentierte Menschen im richtigen Job genau das tun können, was Sie lieben und was ihnen am besten liegt.

Das Team entschied sich, einen Online-Service zu schaffen, um diese Probleme zu lösen. Obwohl einfach in der Nutzung, sollte dieser Service einen realen Mehrwert und größtmögliche Flexibilität im Recruiting bieten. Dieses Ziel war der Ausgangspunkt für die Entwicklung von Prescreen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.