Ausstellung über Ove Arup im Londoner Victoria & Albert Museum

Veröffentlicht von: Arup Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 12.02.2016 15:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Vom 18. Juni bis zum 6. November 2016 präsentiert das Victoria & Albert Museum (V&A) in London die Ausstellung "Engineering the World: Ove Arup and the Philosophy of Total Design" und würdigt damit das Leben, Werk und Vermächtnis des Gründers eines

Berlin, 12. Februar 2016 - Die Ausstellung gibt Einblick in mehr als 100 Jahre Ingenieurgeschichte. Zu sehen sind rund 150 Ausstellungsobjekte, darunter bisher nie gezeigte Prototypen, Modelle, Zeichnungen, Filme und Fotographien. Sie zeigen, wie Ove Arup das Bauingenieurwesen neu definierte und zum Vorreiter der multidisziplinären Bauplanung wurde. Als Kuratoren zeichnen Zofia Trafas White und Maria Nicanor vom V&A, Abteilung Design, Architecture & Digital, verantwortlich.

Die Ausstellung beleuchtet Ove Arups Definition von "Total Architecture" und erläutert die Entwicklung und Umsetzung von besonders innovativen ingenieurtechnischen Lösungen, die die gebaute Umwelt nachhaltig veränderten. Sie bietet Hintergrundwissen über die Entwicklung bedeutender historischer Gebäude wie dem Opernhaus in Sydney und dem Centre Pompidou in Paris und gibt zudem Einblicke in die Planung aktueller Projekte wie der Eisenbahnstrecke Crossrail und dem High Speed 2 SoundLab.

Das kürzlich entwickelte SoundLab ® und das SolarLeaf - ein experimentelles bio-reaktives Fassadensystem, das Mikroalgen zur Generierung von erneuerbaren Energien nutzt - bieten den Besuchern die Möglichkeit, kreative Lösungen von Ingenieuren, Architekten und Designern zur Entwicklung von Gebäuden, Städten und Städtesystemen live zu erleben.

"Ove Arup war der bedeutendste Ingenieur des 20. Jahrhunderts. Mit seinem unkonventionellen und verspielten Ansatz revolutionierte er die Gebäudeplanung seiner Zeit und beeinflusst noch heute die Art und Weise wie Gebäude entwickelt werden. Seine Karriere begann im 20. Jahrhundert, auf dem Höhepunkt der Moderne in der Architektur, und währte mehr als fünf Jahrzehnte. Die Ausstellung präsentiert einen Mann, dessen Ideen zur Gründung eines der bedeutendsten und innovativsten Planungs- und Beratungsfirmen unserer Zeit führten. Gleichzeitig werden einige der faszinierendsten Projekte von Arup aus fast hundert Jahren Ingenieurgeschichte präsentiert. "Engineering the World" bietet ingenieurtechnisches Hintergrundwissen, das die Entwicklung einiger der weltweit bedeutendsten Gebäude ermöglichte."
- Zofia Trafas White, Co-Kurator der Ausstellung, Victoria & Albert Museum

"Ove Arup gründete unser Unternehmen mit der Vision, Philosophie und Ingenieurwesen zu vereinen und so einen ganzheitlichen Planungsansatz für Bauprojekte zu schaffen. Dies bezeichnete er als "Total Architecture". In Anbetracht der derzeitigen weltweiten Herausforderungen ist diese wegweisende Herangehensweise für das Ingenieurwesen heute wichtiger denn je. Wir freuen uns, dass Ove Arup und seine von uns weitergeführte Arbeit von einer so weltweit renommierten Institution wie dem V&A anerkannt und mit einer Ausstellung gewürdigt wird. Die Ausstellung zeigt unseren Firmengründer als einen Pionier seiner Zeit, dessen Streben nach Kreativität und Innovation gepaart mit höchster fachlicher Kompetenz von Arup auch weiterhin gelebt wird. Wir sind sicher, dass diese Ausstellung eine Inspiration für die nächste Generation von Ingenieuren und Designern sein wird."
- Tristram Carfrae, stellvertretender Vorsitzender von Arup

Pressekontakt:

Arup Deutschland GmbH
Cinthia Buchheister
Joachimstaler Straße 41 10623 Berlin
03088591092
cinthia.buchheister@arup.com
http://www.arup.com

Firmenportrait:

Arup ist ein weltweit tätiges, unabhängiges Planungs- und Beratungsbüro und die kreative Kraft hinter vielen der weltweit bedeutendsten Projekte der gebauten Umwelt. Internationale Bekanntheit erlangte das Unternehmen mit Beiträgen an Landmarks wie dem Opernhaus in Sydney oder dem Centre Pompidou in Paris.

Mit 11.000 Planern, Ingenieuren und Beratern in 90 Büros in 39 Ländern bietet Arup innovative und nachhaltige Lösungen für unterschiedlichste Branchen und Märkte. State-of-the-Art Beispiele des ganzheitlichen, kreativen Ansatzes von Arup aus jüngerer Zeit sind Sport- und Infrastrukturanlagen der Olympischen Spiele 2012 in London oder das Citigroup Rechenzentrum in Frankfurt am Main, das für seine Energieeffizienz und Nachhaltigkeit als weltweit erstes Gebäude dieser Kategorie mit LEED Platin zertifiziert wurde.

In Deutschland liefert Arup mit rund 200 Experten an den Standorten Berlin, Frankfurt und Düsseldorf maßgeschneiderte Lösungen zu allen Anforderungen - von der Fachplanung einer Spezialdisziplin bis zu komplexen, interdisziplinären Projekten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.