2schneidig@school in Hamburg: Musiker gestaltet Antirassismusprojekt an Stadtteilschule

Veröffentlicht von: Dynamic Tunes
Veröffentlicht am: 15.02.2016 14:21
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


Martin Rietsch alias „2schneidig“ engagiert sich gegen Rassismus
(Presseportal openBroadcast) - Anlässlich des Gedenktages an die Geschwister Scholl können sich am kommenden Montag, den 22. Februar 2016 ca. 75 Schüler des neunten Jahrgangs einer Hamburger Stadtteilschule auf den Besuch von Martin Rietsch alias Sänger und Rapper „2schneidig“ freuen.

2schneidig, der in Deutschland als Sohn einer deutschen Mutter und eines nigerianischen Vaters aufwuchs, engagiert sich seit Beginn seiner musikalischen Karriere vielfältig für Kinder und Jugendliche. Mit seinen 2schneidig@school-Projekten ist er u.a. regelmäßig zu Gast an Schulen in ganz Deutschland, um gemeinsam mit Schülern aller Jahrgangsstufen und Bildungsniveaus Projekte zu Themen wie Sucht-, Alkohol- und Drogenprävention, Antirassismus und Integration, Antimobbing und Gewaltprävention zu gestalten. Durch seine Authentizität versteht es der sympathische Musiker, die Schüler auf Augenhöhe anzusprechen und sie für präventive und gesellschaftsrelevante Themen zu öffnen.

Die interaktiven Antirassismusprojekte mit 2schneidig transportieren Werte wie Respekt und Achtung und sensibilisieren Schüler für Alltagsrassismen. 2schneidig eröffnet Perspektiven und ermutigt die Kinder und Jugendlichen zu reflektiertem Denken. Auch mal eine Meinung gegenüber einer Peergroup zu verteidigen und sich nicht von Gruppenzwängen zu negativen Handlungen verleiten zu lassen – 2schneidig stärkt die Schüler in ihrem Selbstvertrauen. Dass Projekte mit 2schneidig nicht nur mit sehr viel Spaß verbunden sind, sondern nachhaltig bei den Schülern wirken, bestätigen Rückmeldungen von Schülern, Lehrern und Schulsozialarbeiterin seit Jahren.

Für sein langjähriges und herausragendes Engagement für Kinder und Jugendliche zeichneten das Bundesinnenministerium, der Deutsche Olympische Sportbund und der Verband Deutscher Sportjournalisten Martin Rietsch mit dem Fair Play Preis in der Sonderkategorie Integration aus. Als „Leuchtturm der Gesellschaft“ bezeichnete Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière in diesem Zusammenhang den Preisträger.

Pressekontakt:

Dynamic Tunes
a division of Dynamic Booking GmbH
Postfach 310403
10634 Berlin
Tel: 030-20654374

Firmenportrait:

Das Musikmagazin "Dynamic Tunes" ist das Magazin für HipHop, R'nB, Pop und Musicalproduktion. Interessante Backstagereportagen, Interviews und brandaktueller Content zeichnen uns aus. Hier kommt jeder Musikfan und Musiker auf seine Kosten.
„Dynamic Tunes“ gehört zur Firma Dynamic Booking Vertriebs GmbH.
Das Dynamic Booking Team arbeitet unterstützend im Bereich der Musikpromotion, des Musikmanagements, des Artistmanagements, der Künstlerbetreuung - insbesondere der Radio- und TV-Promotion. Dynamic Booking gründete im Jahr 2003 das Plattenlabel "Heaven`s Street". Mit dem weitreichenden Know-How ist Dynamic Booking ein Bindeglied zwischen den Kulturschaffenden und Medienvertretern und bereitet Künstler auf die Musikindustrie vor. Die Bereiche Pop, Funk, Rhythm and Blues, aber auch House sind die bevorzugten Themen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.