Direkt verbunden: EDI mit 100 Prozent SAP

Veröffentlicht von: cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Veröffentlicht am: 15.02.2016 21:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

-SAP-Standardlösung für EDI-Transfer von Geschäftspartnern jeder Branche
-Industrialisierte Schnittstellenübernahme mit dem cbs B2B Migration Toolset
-Werkzeug ist nutzbar für alle gängigen EDI-Formate und -Protokolle
-Kundenstory mit tesa SE auf den DSAG-Technologietagen am 17. Februar in Hamburg

Heidelberg, 15. Februar 2016 - Lieferanten, Kunden und Partner schnell und ohne Reibungsverluste ans eigene Firmennetz anbinden - das ist das Ziel vieler global operierender Unternehmen. Mit der Verbindungs-Plattform SAP Process Integration/Process Orchestration, dem SAP B2B Add-On und den Best-Practice-Methoden des Beratungsunternehmens cbs Corporate Business Solutions lässt sich EDI-Kommunikation (Electronic Data Interchange) für jede Industriebranche und den Handel ohne Fremdsoftware automatisieren und kosteneffizienter gestalten.

Mit SAP PI/PO & B2B Add-On kann der Datenaustausch komplett über SAP-Komponenten erfolgen. PO-Nutzer müssen keine zusätzlichen Lizenzkosten entrichten. Eine Drittsoftware ist nicht mehr erforderlich. Einsetzbar ist die Software für die EDI-Kommunikation von SAP-Kunden mit praktisch jedem Unternehmen. cbs hält für das SAP B2B Add-on breites Erfahrungswissen für eine branchenspezifische Schnittstellen-Integration bereit. Diese erprobten cbs-Verfahren gibt es für verschiedenste Branchen wie Automobil, diskrete Fertigung, Konsumgüter, Handel, Textil, Chemie und Pharma. Best Practices existieren zudem für Dokumentation, Mapping, Konfiguration und Konnektivität. "Damit stellen wir eine EDI-Kundenlösung mit 100 Prozent SAP zur Verfügung", erklärt Marc Dreier, Solution Architekt bei cbs.

cbs stellt für den Umstieg auf SAP PI/PO mit dem cbs B2B Migration Toolset ein eigenes Werkzeug zur Verfügung. Das Toolset ist ausgelegt für die gängigen EDI-Formate wie EDIFACT, EANCOM und VDA. Die Migration von Schnittstellen ist dabei über die gelieferten Methoden und Werkzeuge industrialisierbar. Für Anwender anderer PI-basierter EDI-Lösungen, Seeburger BIS Anwender und Unternehmen, die ihre EDI-Kommunikation bisher an Dienstleister ausgelagert haben, ermöglicht das Werkzeug über das cbs EDI Extraction Tool eine automatisierte Massendatenextraktion. Zudem ist ein beschleunigtes Mapping auf Basis des cbs B2B Mapping Toolkits realisierbar. Das Tool enthält entsprechende Mapping-Vorlagen für alle EDI-Formate sowie erweiterte Funktionsbibliotheken.

Dank des cbs Message Compare Tools lassen sich außerdem manuelle und End-to-End-Tests weitestgehend vermeiden. Das Werkzeug ermöglicht automatisierte Massentests unter Berücksichtigung EDI-spezifischer Anforderungen. Darüber hinaus stellt das Migration Toolset Werkzeuge für die Industrialisierung der Migration von non-SAP Middleware-Lösungen oder ausgelagerten Diensten bereit.
Das norddeutsche Chemieunternehmen tesa SE, Tochter der Beiersdorf AG und bekannt für Klebeprodukte wie tesafilm, konsolidiert in einem globalen Projekt seine Schnittstellenlandschaft auf eine zentrale SAP-Integrationsplattform. Dabei werden über 500 EDI-Schnittstellen und 350 EDI-Partner unterschiedlichster Branchen und Länder auf SAP PI/PO und B2B Add-On migriert. Auf den DSAG Technologietagen am 17. Februar 2016 in Hamburg stellen tesa und cbs Corporate Business Solutions das gemeinsame Projekt erstmalig vor.

Weitere Informationen unter: www.cbs-consulting.com/new-sap-edi-integration-platform

Pressekontakt:

Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstr. 16 69126 Heidelberg
+49 6221 58787-35
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Firmenportrait:

Die Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions (www.cbs-consulting.com) schafft als internationaler Prozess- und SAP-Berater hochwertige Unternehmenslösungen für globale Prozess- und SAP-Systemlandschaften.

Die cbs ist Qualitätsführer im Umfeld globaler Lösungen (Corporate Business Solutions) für SAP-Anwenderunternehmen. Die Heidelberger Management-, Prozess- und SAP-Berater projektieren und gestalten weltweite Transformationsvorhaben, Template-Rollouts und nachhaltige Betreuungskonzepte für eine standardisierte, harmonisierte und konsolidierte Prozess- und SAP-Systemlandschaft. Das Gesamtangebot für die schnelle, sichere und effiziente Unternehmenstransformation ist weltweit einzigartig.

Als Lösungspartner für große und mittelständische Industrieunternehmen unterstützt die cbs ihre Kunden mit einem kompletten Serviceportfolio in allen Fragen rund um industrielle Geschäftsprozesse und SAP. Ein ausgeprägtes branchenspezifisches Prozesswissen und die besondere Expertise in weltweiten Projekten machen die cbs zum führenden SAP-Globalisierungspartner für Industrieunternehmen in der DACH-Region.

Über das Tochterunternehmen Leogistics erhalten internationale Industrie- und Logistikunternehmen umfassende logistische Beratungsservices und ergänzende Branchenlösungen für Werkslogistik, Supply Chain Execution, Transportation und Yard Management mit SAP-Software.

Die cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt mehr als 250 Mitarbeiter am Firmensitz in Heidelberg und den sechs cbs-Standorten in München, Stuttgart, Dortmund, Hamburg, Singapur und Zürich. Unterstützt durch ein starkes internationales Partnernetzwerk ermöglicht die cbs kundennahe Lösungen weltweit.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.