Männer-Yoga für den Alltag

Veröffentlicht von: Stefan Boeni c/o MuP Verlag GmbH
Veröffentlicht am: 16.02.2016 20:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - YogaMan Stefan Boeni hilft Männern, ihr inneres Gleichgewicht zu finden, mental und körperlich fit zu werden und es zu bleiben / Neues YogaMan-Programm: alltagstaugliche Anleitung für den glücklicheren Mann / Start der Facebook-Seite mit Tipps und Üb

Zermatt/München, Februar 2016. Und jetzt auch noch das: Yoga für den Mann! Der als YogaMan bekannte professionelle Yoga-Lehrer Stefan Boeni (YogiDinesh) aus der Schweiz zeigt Männern, wie sie in nur zehn Minuten am Tag entspannen und für sich mental eine neue Orientierung finden können: "Viele Menschen, und Männer gehören ja durchaus dazu, haben ihr inneres Gleichgewicht verloren. Sie wissen es oft nur nicht und wundern sich, was mit ihnen los ist. Sie sind oft scheinbar grundlos unglücklich, unzufrieden mit sich selbst, allein in einer Partnerschaft. Vor allem der Verdrängungskünstler Mann hat vergessen, auf den ihm am nächsten stehenden Menschen zu achten - auf sich selbst. Viele Frauen in - nennen wir es - emanzipierten Kulturkreisen können das durch ihren Kampf für Gleichberechtigung mittlerweile besser." Dabei geht es dem in Indien ausgebildeten Yoga-Lehrer überhaupt nicht um den 'armen Mann', der der ,starken Frau" trotzen muss: "Der Mann spürt sich oft einfach nicht mehr und funktioniert nach den Regeln der in seinem Umfeld definierten Konditionen. Es ist höchste Zeit, dass sich auch Männer mehr über sich Gedanken machen, sich hinterfragen, neu definieren - was sie sicher auch zu einem besseren Partner macht. Es gibt dabei nachhaltig nur den Weg von innen nach außen."

Das neue Seminarprogramm verbindet die Lebenssituationen moderner Männer mit einem alltagstauglichen Konzept. Tipps und Informationen mit wöchentlich neuen Übungen aus dem Programm gibt's ab sofort unter www.facebook.de/stefan.boeni.official. Yoga für Männer ist mit Yoga für Frauen kaum vergleichbar und den anatomischen Gegebenheiten angepasst: Männer ticken mental anders, füllen eine andere Rolle aus, sie fühlen und frieren anders. Stefan Boeni: "Männer wollen schnelle Erfolge." Das 10 Minuten-Programm des YogaMan reicht aus, um den Weg zum inneren Gleichgewicht zu finden - und es auch zu behalten. Die Mischung aus bewusster Entschleunigung, konzentrierter Langsamkeit, innerer und äußerer Kraft, dem Ausblenden äußerer Einflüsse und Bewegungsrhythmus ist für jeden Mann geeignet - völlig unabhängig von dessen Alter und körperlicher Verfassung. Spitzensportler aus dem Fußball, Schauspieler und Musiker profitieren bereits vom YogaMan: "Wer glaubt, das sei etwas für Weicheier, wird sich wundern: Yoga ist für Männer die ideale Ergänzung zu anderen Sportarten."

Pressekontakt:

adOne / MuP Verlag GmbH
Boris Udina
Nymphenburger Str. 20b 80335 München
089/1 39 28 42 50
udina@adone.de
www.adone.de

Firmenportrait:

Über Stefan Boeni
Aufgewachsen in der Nähe von Zürich startete Stefan Boeni seine erste Karrierephase als Manager in den Bereichen Marketing, Personalmanagement und Projektentwicklung. Schon während dieser Zeit war Yoga für ihn ein Ausgleich zum Arbeitsalltag. Es folgte ein erfolgreich absolviertes, neues Studium an der UOW in Australien. Zurück in der Schweiz setzte er die neuen Erkenntnisse für den Aufbau seiner zweiten Karrierephase ein - dem Aufbau einer Yoga-Schule. Bereits seit 2011 spielt Yoga beruflich eine Hauptrolle. Mehrmals reiste er nach Indien, um von den Besten zu lernen. Dem folgte eine qualifizierte Ausbildung zum Yoga-Lehrer. Von Anfang an hatte Stefan Boeni die Idee, Yoga bei Männern zu etablieren und in ihren Alltag zu integrieren. Nach Schulungen von Managern, Sportlern, Musikern und Schauspielern stellt der Yoga-Man ab sofort sein Know-how allen Männern zur Verfügung. Mehr Informationen unter www.facebook.de/stefan.boeni.official.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.