Endlich trocken!

Veröffentlicht von: PRSeiten - der Presse- und Social-Media-Verteiler
Veröffentlicht am: 18.02.2016 08:26
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Wer unter krankhaftem Schwitzen (Hyperhidrose) leidet und dieses Problem nachhaltig lösen will, hatte bis vor kurzem nur eine Möglichkeit: die radikale, operative Entfernung der Schweißdrüsen. Nun gibt es ein neuartiges Verfahren aus den USA, das überaktive Schweißdrüsen ganz ohne chirurgischen Eingriff mithilfe von Mikrowellen zum Versiegen bringt. Die zuverlässig gegen Schweißbildung und Schweißgeruch (Bromhidrose) wirksame miraDry-Methode wird ab sofort auch in der Estetica Clinic Hamburg angeboten.

Schwitzen ist eigentlich eine natürliche Angelegenheit: Wenn es uns zu heiß wird, reguliert der Körper die Temperatur, indem er Feuchtigkeit nach außen leitet. Auf der Haut entsteht dann Verdunstungskälte, die eine Überhitzung des Organismus verhindert.
Bei etwa fünf Millionen Menschen in Deutschland laufen die Schweißdrüsen allerdings ständig auf Hochtouren. Sie produzieren weit mehr als die durchschnittliche Schweißmenge von etwa einem Liter pro Tag. Dieses Phänomen bezeichnen Mediziner als Hyperhidrosis. Die Ursache ist nicht immer klar. Einige leiden seit der Pubertät unter vermehrtem Schwitzen - und das nicht nur, wenn die Außentemperatur steigt. Sondern auch bei Nervosität, Stress und geringfügiger körperlicher Anstrengung. Bei anderen ist die vermehrte Schweißproduktion auf eine Erkrankung zurückzuführen, z.B. eine Schilddrüsenüberfunktion, eine Hormonstörung oder nach Unfallverletzungen von Nerven. Manchmal sind auch psychische Ursachen und die Einnahme bestimmter Medikamente der Auslöser für die übermäßige Schweißproduktion.
Die Schweißverteilung kann sehr unterschiedlich sein: Einige schwitzen auf der Kopfhaut und im Gesicht, andere haben ständig feuchte Hände, Achselhöhlen oder Füße. In jedem Fall beeinträchtigt übermäßiges Schwitzen die Lebensqualität. Aber was sollte man tun, wenn man übermäßig schwitzt und Deos versagen?
Die Behandlung der Hyperhidrosis wird revolutioniert
Bisher reichten die Behandlungsmethoden der Hyperhidrosis von Hausmittelchen wie Salbeitee trinken, über temporäre Lösungen wie Schwachstrombäder oder Botulinnumtoxin-Unterspritzungen, bis hin zu einer endgültigen operativen Entfernung der Schweißdrüsen, bei der die Drüsen der Problemregion zerstört und abgesaugt werden.
Jetzt erobert ein ganz neues Verfahren den deutschen Medizinmarkt: miraDry. Diese innovative Technologie ermöglicht es, Schweißdrüsen gezielt mit Mikrowellen zu bestrahlen. ,,Nach ein bis zwei im Abstand von mehreren Monaten durchgeführten Behandlungen gehört Hyperhidrose der Vergangenheit an - und das ganz ohne Skalpell", erklären Prof. Uni (Haybusak) Md. Dds. (GUS) George Khoury und Dr. med. Njde Hambarchian von der Estetica Clinic in Hamburg.
So funktioniert miraDry
Vor der Anwendung werden zunächst die zu behandelnden Bereiche sorgfältig markiert. Anschließend erhalten die Patienten eine örtliche Betäubung. Dann leitet miraDry Mikrowellen unter die Haut, die eine kurze, aber intensive Hitze auslösen. Diese ist notwendig, um die Schweißdrüsen und die sie versorgenden Nerven zu zerstören. Gleichzeitig kühlt miraDry die obere Hautschicht und gewährleistet so, dass die Mikrowellen ausschließlich dort wirken, wo sie auch wirken sollen.
,,Der schweißreduzierende Effekt ist bereits nach der ersten Behandlung sicht- und spürbar", erklären die behandelnden Ärzte der Estetica Clinic. ,,Auch der lästige Geruch verschwindet, da die Geruchsdrüsen ebenfalls zerstört werden und Hautbakterien ohne Schweiß keine wahrnehmbaren Ausdünstungen mehr bilden." Die Behandlung hinterlässt in einigen wenigen Fällen blaue Flecke im behandelten Areal. Diese verschwinden in der Regel spätestens nach fünf bis acht Tagen. Eine Sitzung mit miraDry dauert rund eine halbe Stunde pro Seite. Unmittelbar danach können die Patienten ganz normal wieder am Alltag teilnehmen.

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/estetica-clinic/news/3552 sowie http://www.mit-schmidt.com.

Über MIT-SCHMIDT Kommunikation:
Die ESTETICA CLINIC im Herzen von Hamburg bietet ein umfassendes Spektrum Ästhetischer Chirurgie in modernem Ambiente. An den Standort von "ESTETICA - Hamburgs Schönheitszentrum" sind die Fachgebiete Ästhetische Chirurgie, Zahnimplantologie und Ästhetische Zahnmedizin, Anti-Aging Medizin, Augenlaser Zentrum (LASIK) sowie weitere Angebote aus dem kosmetischen Bereich.

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Estetica Clinic
Kirsten Meinheit
Am Inselpark 3
21109 Hamburg
Deutschland
040 41 40 639 - 17
meinheit@googlemail.com
http://www.mit-schmidt.com


Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.