Organobalance übernimmt Probiotikum-Lizenz von Lonza

Veröffentlicht von: ORGANOBALANCE GmbH
Veröffentlicht am: 18.02.2016 16:24
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Natürlicher Wirkstoff gegen Helicobacter könnte Antibiotika ersetzen

Die Organobalance GmbH (http://www.organobalance.de) übernimmt ab sofort den Vertrieb eines von ihr entwickelten probiotischen Wirkstoffs gegen Helicobacter pylori. Der Wirkstoff unter dem Produktnamen Pylopass war bisher vom Schweizer Unternehmen Lonza vertrieben worden. Eine entsprechende Lizenz hatte Lonza wegen einer Neuausrichtung seines Produktportfolios an Organobalance zurückgegeben. "Wir sind sehr froh, dass wir die von unserem Partner Lonza erfolgreich aufgebaute Marke übernehmen können und werden nun den weltweiten Vertrieb weiterführen", erklärt Geschäftsführerin Prof. Dr. Christine Lang.

Grundlage von Pylopass (http://www.pylopass.com) ist der Milchsäurebakterien-Stamm Lactobacillus reuteri DSM17648. Organobalance hatte in einer Studie nachgewiesen, dass der Stamm mit großer Spezifität den Helicobacter-Keim bindet und mit ihm auf natürlichem Wege aus dem Magen ausgespült wird. Insgesamt wurden im Rahmen der Studie rund 700 Milchsäurebakterien aus der Sammlung der Organobalance GmbH getestet. Das Verfahren zur Bekämpfung von Helicobacter pylori mit einem Milchsäurebakterium ist patent-geschützt.

"Pylopass hat eine einzigartige Wirkung gegen das krebserregende Magenbakterium Helicobacter pylori", betont Christine Lang. "Betroffene könnten damit anders als mit der herkömmlichen Gabe von Antibiotika schonender und unter Beachtung der natürlichen Mikroflora behandelt werden."

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung ist Schätzungen zufolge mit dem Helicobacter-Keim infiziert, ohne dass das bei allen Betroffenen zu Symptomen, schmerzhaften Entzündungen oder einer Krebserkrankung führt. Die bis heute herkömmliche Therapie besteht aus der Gabe mehrerer Antibiotika. "Unser Ziel ist es, weg zu kommen von Antibiotika, weil sie nicht nur die schädlichen Bakterien vernichten, sondern auch die guten", erklärte Prof. Lang bei der Veröffentlichung der Studie (http://link.springer.com/article/10.1007/s12602-014-9181-3) .

Pressekontakt:

Organobalance GmbH / Claudius Kroker · Text & Medien
Kathrin Fenyi
Gustav-Meyer-Allee 25 13355 Berlin
+49 (0)30 46307 200
organobalance@ck-bonn.de
http://www.organobalance.de

Firmenportrait:

ORGANOBALANCE ist ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen der Biotechnologie. Es wurde 2001 gegründet und entwickelt und vertreibt Produkte auf Basis probiotischer Bakterienkulturen sowie Hefeproduktionsstämme für die industrielle Biotechnologie. Das Unternehmen verfügt über eine einzigartige Stammbank aus Hefe- und Milchsäurebakterien-Kulturen, die bis in die 1920er Jahre zurückreicht. An den Standorten in Berlin und Flensburg arbeiten rund 35 Beschäftigte für multi-nationale Auftraggeber aus den Branchen Lebensmittel, Kosmetik, Futtermittel, Landwirtschaft und Pharma. Geschäftsführerin Christine Lang lehrt außerdem als Professorin für Biotechnologie und Mikrobiologie an der TU Berlin und wurde mit mehreren Unternehmer-Preisen ausgezeichnet.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.