E-Government, Webtrends und HTML5

Veröffentlicht von: Regionales Rechenzentrum Erlangen
Veröffentlicht am: 18.02.2016 21:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Webkongress Erlangen 2016

Vom 7. - 9. März 2016 treffen sich beim fünften Webkongress Erlangen (WKE) IT-Experten, Entwickler und Entscheider aus Wirtschaft, Öffentlichem Dienst und Webagenturen. In 30 Vorträgen geht es um Lösungen auf dem Gebiet E-Government und um aktuelle Webtrends. Auch diesmal haben wieder zahlreiche renommierte Speaker zugesagt, darunter bekannte Namen wie der Internet-Aktivist Alvar Freude, Mozilla-Entwickler Marco Zehe, CSS-Guru Jens Grochtdreis, Schriftsteller und Sprecher des Deutschen Stadte- und Gemeindebundes Franz-Reinhard Habbel, Medienethiker Prof. Christian Schicha und viele mehr.

Kongress-Website: webkongress.fau.de (https://webkongress.fau.de)

Die Teilnehmer erwartet neben zwei Tagen Vortragsprogramm jede Menge Gelegenheiten zum Networking und Erfahrungsaustausch mit Experten aus Entwicklung, Webdesign und Social Media und anderen Interessierten.

Den WKE startet am Montagabend Prof. Christian Schicha mit einer Keynote über die Chancen und Risiken der Digitalisierung aus einer medienethischen Perspektive. An den beiden darauffolgenden Kongresstagen wird den Zuhörern dann in zwei Tracks eine breite Palette an Internet-Know-how geboten - vom Kompaktpaket für Web-Einsteiger mit zahlreichen Best Cases und Praxisanleitungen bis hin zu Expertenvorträgen, die vertieftes Fachwissen voraussetzen und echten Mehrwert bieten.

Rund um das Thema "E-Government" werden die verschiedenen Herausforderungen betrachtet, die im Kontext mit Aspekten wie Behördenkommunikation, OpenData oder offener Haushalt stehen. Webmanagern und Entscheidern werden hier vorbildliche Lösungen und Vorschläge zur konkreten Umsetzung im eigenen Umfeld präsentiert.

Im Track "Webtrends und HTML5" geht es um technische Innovationen und Neuerungen bei Webanwendungen und -auftritten, angefangen bei den Erfordernissen moderner Internetpräsenzen, über "Reactive Programming" bis hin zur modularen Webentwicklung mit SASS. Hier kommen insbesondere Entwickler und Designer auf ihre Kosten.

Anmeldung
Eine Anmeldung ist noch bis zum 7. März möglich; die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Pressekontakt:

Regionales Rechenzentrum Erlangen
Wolfgang Wiese
Martensstrasse 1 91058 Erlangen
09131 8528326
Wolfgang.Wiese@fau.de
http://www.rrze.fau.de

Firmenportrait:

Das RRZE ist der IT-Dienstleister der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.