Warmwasser-Wärmepumpe als Multitalent

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 22.02.2016 15:16
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Brauchwasserbedarf ganzjährig abgedeckt

sup.- In den meisten Wohngebäuden wird die Warmwasserbereitung von der zentralen Heizungsanlage quasi im Nebenjob miterledigt. Gerade in Familienhaushalten können sich deshalb regelmäßige Dusch- oder Wannenbäder massiv bei der Höhe der jährlichen Heizkostenabrechnung bemerkbar machen. Es gibt heute aber eine Möglichkeit, die Heizung in Sachen Warmwasser durch eine äußerst sparsame Alternative komplett zu entlasten: Die Wärmepumpen-Technologie, die die überall verfügbare Umgebungswärme zum Heizen verwerten kann, kommt jetzt auch in Modell-Varianten ausschließlich zur Brauchwassererwärmung zum Einsatz. Diese Warmwasser-Wärmepumpen sind mit einem großen Speicher ausgestattet, der über die kostenlosen Energie-Reserven in der Umgebungsluft innerhalb oder außerhalb des Gebäudes aufgeheizt wird. Selbst bei Minusgraden können die effizienten Geräte daraus warmes Brauchwasser gewinnen. Die Aufstellung in Kellerräumen, in denen z. B. Waschmaschinen, Trockner, Kühltruhen oder andere Geräte ohnehin kontinuierlich Wärme abgeben, ermöglicht den Zugriff auf ein besonders ergiebiges, normalerweise völlig ungenutztes Energiepotenzial.

Die komfortable Wassererwärmung wird zudem durch positive Nebeneffekte ergänzt: Die Kellerräume werden entfeuchtet und die abgekühlte Luft, die die Geräte wieder abgeben, eignet sich ideal zur gezielten Kühlung z. B. von Vorräten in einem per Rohrkanalsystem angeschlossenen Nebenraum. Der Systemanbieter Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) (http://www.wolf-heiztechnik.de) hat jetzt eine Warmwasser-Wärmepumpe vorgestellt, die noch eine weitere Funktion aufweist: Der Speicher kann als integrierter Teil der Gebäudetechnik auch externe Wärmeerträge aus Gasheizkesseln oder Solaranlagen aufnehmen und für den Warmwasser-Einsatz in Bad oder Küche bereithalten. Außerdem ist das Gerät "Smart Grid Ready". Diese Kennzeichnung besagt, dass sich sogar der Strom aus einer hauseigenen Photovoltaik-Anlage in Form von warmem Wasser speichern lässt. Trotz dieses Funktionsumfangs lässt sich das Multitalent bei einem Durchmesser von lediglich 65 Zentimetern in nahezu jeder kleinen Nische installieren (www.wolf-heiztechnik.de). Der Heizkessel muss sich dann während des ganzen Jahres nicht mehr um die Warmwasserbereitung kümmern, was sich deutlich auf die Kosten auswirkt.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.