Sachsen-Anhalt präsentiert Medizintechnik-Standort in Malaysia und Singapur

Veröffentlicht von: Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Veröffentlicht am: 23.02.2016 18:48
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) Die Investitions- und Marketinggesellschaft wirbt mit der Investoren-Konferenz ?CHECK-IN FOR SUCCESS? für die Potentiale des Bundeslandes

Magdeburg.Innovative Prothesen, Operationsroboter, Telemedizin ? die Möglichkeiten der Medizintechnik revolutionieren Diagnose und Therapie. Unternehmen aus Sachsen-Anhalt sind in der Entwicklung und Herstellung innovativer medizintechnischer Produkte vorn dabei. Die Medizintechnik im Land hat sich Dank des hervorragenden Zusammenspiels zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, dem guten Ruf in den Ingenieurswissenschaften und exzellenten fachspezifischen Ausbildungsmöglichkeiten zu einer hochtechnologischen Branche entwickelt. Um Sachsen-Anhalt als Innovations- und Wirtschaftsstandort für den Bereich Medical Engineering international weiter zu etablieren, organisiert die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) zwei Konferenzen zum Thema ?CHECK-IN FOR SUCCESS. Saxony-Anhalt ? business location for medical engineering? in Asien am 23. und 25. Februar. Stationen sind die Städte Singapur und Kuala Lumpur (Malaysia).

?Die Medizintechnik in Sachsen-Anhalt ist geprägt von Pioniergeist, hohem technologischen Niveau und vor allem innovativen zukunftsgerichteten Lösungsansätzen für die medizinischen Herausforderungen der Gesellschaft?, betont Dr. Carlhans Uhle, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG), der Wirtschaftsförderungsagentur des Landes. ?Mit der kontinuierlichen Entwicklung der sachsen-anhaltischen Medizintechnik entstehen auch Bedarfe, bestehende Wertschöpfungsketten auszubauen und Lücken in den Zuliefererketten zu schließen,? so Uhle weiter. Eine Chance für internationale Firmen, die hier attraktive Marktchancen und Netzwerkstrukturen vorfinden, um ihr Medizintechnikunternehmen aufzubauen, betont er: ?Mit der Konferenz möchten wir gemeinsame Potentiale im Bereich Medizintechnik identifizieren und nutzbar machen und um Investoren werben.?

Auf beiden Konferenzen sprechen auch die Deutschen Botschafter der beiden Länder. In Malaysia wie auch in Singapur spielt die Medizintechnik eine wachsende Rolle innerhalb der heimischen Industrielandschaft. "Die Medizintechnik ist ein Kernelement der Wachstumspolitik Malaysias. Deutschland als globaler Innovationsführer ist somit ein idealer Partner für die Internationalisierungsstrategien der malaysischen Unternehmen. Sachsen-Anhalt und die anderen deutschen Bundesländer bieten dafür hervorragende Investitionsbedingungen,? betont Holger Michael, Deutscher Botschafter in Malaysia.

Die Konferenzen in Malaysia und in Singapur sollen deutlich machen, dass der Schritt nach Deutschland bzw. nach Sachsen-Anhalt in die dortige Medizintechnik-Branche den wachsenden asia-pazifischen Unternehmen ein breites Spektrum an Optionen eröffnen würde. Dies gilt beispielsweise auch für Singapur. ?Dafür sprechen einerseits der Bedarf in Singapur auf der Basis der hochwertigen Gesundheitsversorgung des Landes und des steigenden Durchschnittsalters der Bevölkerung, andererseits die Innovationskraft von Unternehmen und Forschungsinstitutionen in Sachsen-Anhalt? ? so der Geschäftsträger der Deutschen Botschaft Singapur, Dr. Steffen Koch, zu den Optionen der Internationalisierung mit Blick auf singapurische Medizintechnik-Unternehmen.

Unterstützt wird die IMG in Singapur und Kuala Lumpur von Steffen Borlich, Geschäftsführer des Medizintechnik-Unternehmens EKF diagnostics GmbH, sowie Prof. Dr. Georg Rose, Leiter der Fakultät für Medizinische Telematik und Medizintechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und Mitglied des Vorstandes des Forschungscampus STIMULATE, die Einblicke in die Wissenschafts- und Wirtschaftspraxis Sachsen-Anhalts geben


Hintergrund: Medizintechnik in Sachsen-Anhalt

Die Medizintechnik in Sachsen-Anhalt hat sich in den letzten 10 Jahren zu einer hoch innovativen, hoch technisierten Industrie entwickelt. In innovativen Verbindungen mit der metallverarbeitenden Industrie, der Elektrotechnik, der Kunststoffindustrie sowie IT-Technologie bietet die Medizintechnik-Industrie in Sachsen-Anhalt zukunftsorientierte und intelligente Lösungen für die internationalen Life-Science-Märkte. Die rund 75 Unternehmen im Land mit über 2.200 Mitarbeitern arbeiten eng mit den Universitäten und Forschungseinrichtungen im Land zusammen.

Hintergrund: Malaysia und Sachsen-Anhalt

Innerhalb der Europäischen Union ist Deutschland der wichtigste Handelspartner Malaysias. Im Jahr 2014 beliefen sich die deutschen Exporte nach Malaysia auf 4,8 Mrd. EUR, die Einfuhren nach Deutschland betrugen 6,1 Mrd. EUR. Im ersten Halbjahr 2015 stieg der bilaterale Handel mit Deutschland um weitere 12 Prozent an und folgte damit der positiven Entwicklung der Vorjahre. Die Importe aus Sachsen-Anhalt nach Malaysia beliefen sich in 2014 auf etwa 57 Millionen Euro. Aus Malaysia wurden Güter im Wert von ca. 79 Millionen Euro nach Sachsen-Anhalt importiert.

Hintergrund: Singapur und Sachsen-Anhalt

Innerhalb der Südostasiatischen Staatengemeinschaft (ASEAN) ist Singapur der wichtigste Handelspartner für Deutschland. Derzeit sind mehr als 1.450 deutsche Unternehmen in Singapur registriert. Im Jahr 2014 beliefen sich die deutschen Exporte nach Singapur auf 8 Milliarden Euro. Im Gegenzug wurden Waren im Wert von ca. 4 Milliarden EUR nach Deutschland importiert. Damit war Deutschland im Jahr 2014 erneut Singapurs größter Handelspartner in der EU. Die Exporte Sachsen-Anhalts nach Singapur beliefen sich im Jahr 2014 auf etwa 53 Millionen Euro. Von Singapur aus wurden Waren im Wert von etwa 8 Millionen Euro nach Sachsen-Anhalt importiert.




Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/img/pressreleases/sachsen-anhalt-praesentiert-medizintechnik-standort-in-malaysia-und-singapur-1324337) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (http://www.mynewsdesk.com/de/img) .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jqi7qq

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/sachsen-anhalt-praesentiert-medizintechnik-standort-in-malaysia-und-singapur-25192

Pressekontakt:

Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Mandy Bunge
Am Alten Theater 6 39104 Magdeburg
+49 391 568 99 73
mandy.bunge@img-sachsen-anhalt.de
http://shortpr.com/jqi7qq

Firmenportrait:

Hintergrund zur IMG Sachsen-Anhalt mbH

Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) ist die Ansiedlungs- und Marketingagentur des deutschen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. 

Die Mitarbeiter der IMG bieten alle Leistungen rund um die Ansiedlung im Land von der Akquisition bis zum Produktionsstart. Außerdem vermarktet die IMG den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort nach außen und zeichnet verantwortlich für das Tourismusmarketing im In- und Ausland. 

Das Land Sachsen-Anhalt ist einziger Gesellschafter der IMG. Weiterführende Informationen zu unseren Leistungen finden Sie hier.: http://www.investieren-in-sachsen-anhalt.de/wir-ueber-uns

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.