EN Hardware: Erste Details über die Underdogs der IT-Finanzierung

Veröffentlicht von: EN Hardware
Veröffentlicht am: 23.02.2016 20:24
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Mitte Jänner hatten wir berichtet, dass es einen neuen Mitspieler am Markt der IT-Finanzierung geben wird, ohne selber IT-Finanzierer zu sein. (Artikel: EN Storage setzt auf Start-Up Power! (https://www.hardwarewartung.com/en-storage-setzt-auf-start-up-power/) ). Nun erfahren wir aus erster Hand die ersten Details über den Herausforderer aus der Start-Up Welt.

Als erstes ist der neue Markenname zu erwähnen. Mit dem Brand EN Hardware und einem eher zurückhaltenden Logo strahlen Sie einen seriösen Look aus. Damit wollen sie dem Kunden das Gefühl der Sicherheit in ihre Marke geben. Auf die Frage warum sie sich als modernes Start-Up für ein leicht konservatives Aushängeschild entschieden haben, antwortet Yusuf Sar, Gründer und Verantwortlicher für die neue Marke: "Wir wissen, dass IT-Finanzierung für viele Unternehmen ein sehr ernstes Thema ist, wo es um Vertrauen und Sicherheit geht. Wir sind zwar kein IT-Finanzierungsunternehmen lösen aber das selbe Problem. Somit müssen wir ein ähnlich konservatives Auftreten an den Tag legen. Unsere Kunden erwarten zwar radikal bessere Services aber ein seriöses und sicheres Verhalten. Deshalb haben wir uns entschlossen unser Logo eher schlicht und einfach zu halten, wie auch unsere Dienstleistungen. Unser aggressives Auftreten richtet sich gegen die IT-Finanzwelt, die mit wenig kundenfreundlichen Finanzierungsmodellen und Intransparenz nur für ihren eigenen Vorteil arbeiten. Sie glauben, dass die Kunden sowieso keine andere Möglichkeit haben. aber wir werden beweisen, dass es anders geht!"

Wie konkret Sie diese Zielsetzungen erfüllen wollen hat Y. Sar noch nicht komplett Preis gegeben, aber er hat uns zumindest einen groben Überblick der Produktpalette geben.

Das Konzept ist sehr einfach. Fast alle Kunden, die sich derzeit über Banken oder Leasingunternehmen ihre IT finanzieren lassen brauchen im Grunde nicht die Assets als Eigentum, sondern die Nutzung der Assets. Das heißt der Kunde muss nicht zwangsläufig seinen PC, Server oder andere EDV-Anlagen besitzen. Es reicht, wenn er Sie sehr kostengünstig ohne Einschränkungen verwenden kann. Die Gründe warum sie die Hardware fremdfinanzieren lassen liegt entweder im Cashflow oder im Buchhalterischen. All diese Anforderungen erfüllt EN Hardware mit einem sehr flexiblen Mietmodell. Als Assets können sie Hardware, Software, Dienstleistungen und Projekte nehmen. Sie können alle Assets mit einander kombinieren oder zusammenfassen. Der Kunde entscheidet welche Building Blocks er verwenden möchte und wer die Assets beschaffen soll. EN Hardware kann in allen Asset-Klassen als Lieferant als auch als Vermieter auftreten.

"Wir haben bei unserer Marktanalyse gemerkt, dass die meisten Kunden bereits Dienstleister ihres Vertrauens haben. Und, dass bei fast jeder Beschaffung, egal ob Desktops, Server oder Microsoft Lizenzen irgendeine Dienstleistung anfällt. Diese führt der Kunden entweder selber durch oder er hat einen Partner, der ihm hilft. Die Einmalkosten der Dienstleistung sind nicht zu unterschätzen und werden oft die nächste Barriere für den Kunden. Diese wollen wir ihm aus dem Weg räumen. Er kann bequem sagen, wer den Rollout seiner Hardware durchführen soll und wir nehmen die Investitionen einfach mit in den Mietpreis auf. Oder der Kunde hat ein komplexes Projekt wo ihm in Teilen der eine oder andere Partner für die Umsetzung fehlt. Wir finden die richtigen Partner aus unserem Partnernetzwerk, dass wir bereits für Hardwarewartung.com (https://www.hardwarewartung.com) und Change-IT (http://www.change-it.at) aufgebaut hatten. Diese Kosten rechnen wir dann einfach in den Mietpreis ein. Auf den ersten Blick erkennen viele vielleicht noch nicht die Tragweite dieses Konzeptes. Unsere ersten Friendly Customers waren jedenfalls überrascht über die Flexibilität und die Problemlösungskraft unseres Ansatzes. Wir konnten einem unserer Kunden sogar helfen ein komplett neues Produkt im Niedrigpreis Cloud Sektor zu entwickeln. Dieses war nicht nur profitable, sondern hat ihm auch noch ganz neue Möglichkeiten in einem neuen Kundensegment eröffnet."

Auch wenn die Services derzeit nur für Friendly Customer im Mittelstand vorgesehen sind, hat EN Hardware in den ersten Monaten schon einige Erfolge erzielt. Jeder der glaubt einen schwierigen Fall zu haben und ein wenig Geduld aufbringt bekommt die Chance eine Lösung zu erhalten. Dazu braucht er nur ein Mail an office@en-hardware.com zu schicken.

"Wir werden versuchen so vielen mittelständischen Unternehmen wie möglich zu helfen. Genau die haben den größten Schmerz. Speziell in Deutschland und Österreich sind die Bedingungen für KMUs in der Finanzierung sehr ungünstig. Die Regierungen optimieren die Gesetzgebung immer noch für Großkonzerne, obwohl über 70% der Wirtschaftslast auf den Schultern der klein- und mittelständischen Unternehmen liegt." Mit diesen Worten bestätigt Yusuf Sar nochmal, dass seine Beweggründe im Unternehmertum sich auch mit der neuen Marke EN Hardware nicht geändert haben.

Pressekontakt:

EN Hardware
Yusuf Sar
Lerchenfelder Straße 70 1080 Wien
+43 699 17992940
office@en-hardware.com
www.en-hardware.com

Firmenportrait:

EN Hardware macht den Brückenschlag zwischen Fintech Stat-Up und Managed Service Provider für alle Asset-Klassen die in der IT benötigt werden. Egal ob Sie Hardware, Software, Dienstleistungen oder Projekte beschaffen oder umsetzen müssen, wir helfen Ihnen ein Mietmodell um Ihre Anforderungen zu bauen. So sparen Sie die Initial-Kosten und zahlen bequem über die Laufzeit, können aber Ihre IT vom ersten Tag an nutzen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.