FireMon warnt: Krankenhäuser müssen ihr Firewall-Management und ihre Security-Workflows optimieren

Veröffentlicht von: FireMon Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 24.02.2016 22:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

München, 22. Februar 2016 - Die Cyber-Attacken auf die Krankenhäuser in Arnsberg, Neuss und Los Angeles haben gezeigt, wie angreifbar die heterogenen und mit wenig Personal betriebenen Infrastrukturen im Healthcare-Bereich oft sind. FireMon, einer der führenden Anbieter im Bereich Security-Management, rät Krankenhäusern daher dringend, ihre Firewall-Management-Systeme und Workflows auf den Prüfstand zu stellen.

"Die Krankenhäuser haben bei der Digitalisierung ihrer Prozesse in den letzten Jahren Großes geleistet - und auch die Security-Systeme vieler Häuser sind auf einem sehr guten Niveau. Weil die Architekturen aber so komplex und die Personaldecken oft dünn sind, wird das Security-Management immer öfter zur Sollbruchstelle", warnt Dr. Christopher Brennan, Director Central & Eastern Europe bei FireMon. "Die IT-Abteilungen vieler Häuser haben keinen Überblick über ihre Zugänge. Sie haben keine Möglichkeit, ihre Workflows zu automatisieren. Und sie sehen auch nicht, wenn Fehlkonfigurationen oder widersprüchliche Regeln zu Sicherheitslücken führen. An diesem Punkt besteht dringender Handlungsbedarf."

Mit dieser Interpretation schließt sich FireMon in weiten Teilen der Stellungnahme des Bundesverbandes der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter e.V. an. Dieser hatte im Nachlauf der Angriffe eine erste Analyse der Vorgänge vorgelegt. Darin werden die erfolgreichen Angriffe unter anderem auf die nicht homogenen IT-Landschaften sowie die nicht hinreichend gut informierten Firewall-Administratoren in vielen Krankenhäusern zurückgeführt.

Mehr über FireMon und die Produkte erfahren interessierte Leser unter www.firemon.de.

Pressekontakt:

H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2 91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
www.h-zwo-b.de

Firmenportrait:

Lösungen von FireMon bieten lückenlose Transparenz und Kontrolle über Netzwerksicherheitsinfrastruktur, -richtlinien und -risiken. Mit der FireMon Security Intelligence Platform können moderne Unternehmen, Regierungsbehörden und Managed Service Provider die Effektivität Ihrer Netzwerksicherheitsmaßnahmen erheblich verbessern und gleichzeitig Investitionen optimieren sowie schneller auf neue Geschäftsanforderungen reagieren. Dank einer hochgradig skalierbaren Engine und einer verteilten Datenarchitektur ermöglichen der FireMon Security Manager und die Policy Planner-, Policy Optimizer- und Risk Analyzer-Module die proaktive Bereinigung von Firewall-Regeln, den Workflow für Änderungen an Richtlinien, die Compliance-Beurteilung und die Minimierung von IT-Risiken. Auf diese Weise wird ein geschlossener Ansatz für die Verwaltung der Netzwerksicherheitsinfrastruktur bereitgestellt und gleichzeitig der damit verbundene Kostenaufwand reduziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.firemon.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.