Staplerfreie Produktion - Flexus präsentiert neue Routenzuglösung für die vernetzte SAP® Intralogistik

Veröffentlicht von: Flexus AG
Veröffentlicht am: 25.02.2016 10:23
Rubrik: Logistik & Verkehr


Die Flexus AG präsentiert die nahtlose Integration neuer Materialflusskonzepte für Routenzüge.
(Presseportal openBroadcast) - Das SAP Add-on „FLX-TLS Transportleitsystem“ der Flexus AG ermöglicht die Optimierung des Materialflusses und des Bestandstracking in der Fertigung hin zu Industrie 4.0 – unter Berücksichtigung von dynamischen Routenzugkonzepten, fahrerlosen Transportsystemen und aktuellen Maschinendaten.

Der SAP-Partner Flexus AG präsentiert erstmalig auf der kommenden LogiMAT ein ganzheitliches Konzept für die „staplerfreie Produktion“.

Im Zeichen der vernetzten Fertigung ermöglicht das seit Jahren etablierte FLX-TLS Transport- / Staplerleitsystems für SAP® die Umsetzung neuer Materialflusskonzepte für Routenzüge, fahrerlose Transportsysteme und die Integration von Maschinendaten.

Die Flexus Routenzuglösung unterstützt nicht nur statische, sondern auch dynamische Konzepte. Statische Konzepte beziehen sich auf eine fest hinterlegte Taktung von Routen und Touren. Besonders die dynamische Steuerung der Routenzüge ermöglicht aber eine schnelle Routen-Neuplanung mit Optimierungsalgorithmen in Echtzeit und Reaktion auf aktuelle Gegebenheiten in der Fertigung. Die neu geplante Route wird dem Routenzugfahrer real-time übermittelt und als grafische Karte aus seinem Terminal mit der aktuellen Position angezeigt.
Vorgelagert zur Routenplanung kann als Erweiterung die Kommissionierung in die Zeitplanung mit einbezogen werden, um die Versorgungssicherheit in der Fertigung zu garantieren.

Von der Produktionsversorgung und -entsorgung, dem Transport von teilgefertigter Ware von einem Arbeitsgang zum nächsten oder das Verbringen von teilgefertigter Ware (WIP-Material) in ein Pufferlager werden alle fertigungsrelevanten Prozesse mit dem FLX-TLS abgedeckt. Die in das FLX-TLS integrierte WIP-Lagerverwaltung ermöglicht ein durchgängiges Bestandstracking.

Tastersysteme, RFID-Sensoren an Behältern und Systeme zur Betriebsdatenerfassung können automatisiert Signale an die FLX-TLS-Plattform senden, welche die angelegten Fahraufträge ideal an die verfügbaren Fahrzeuge verteilt.

Die neuartige Steuerung aller Flurförderzeuge über das FLX-TLS Transport-/ Staplerleitsystem kombiniert die Vorteile von fahrerlosen Transportsystemen und Routenzügen mit denen von Gabelstaplern und führt so zu einer optimierten und flexiblen innerbetrieblichen Transportabwicklung.
Im Rahmen von Kundenvorträgen und im Dialog wird Flexus intensiv zum Thema des FLX-TLS Transportleitsystemes, SAP Mobility auf Basis von SAP Fiori und den Einsatz unter SAP HANA informieren.

Pressekontakt:

Herr Tobias Heubeck
Flexus AG
Friedrich-Bergius-Ring 5a
97076 Würzburg
Tel.: +49 931 466 211 00
Mail: sales@flexus.net
Internet: www.flexus.de

Firmenportrait:

Die Flexus AG ist Ihr kompetentes Beratungs- und Entwicklungshaus für die Implementierung von SAP-Logistiklösungen. Innovative SAP-Addons setzen im Bereich der mobilen Datenerfassung und der Hof- und Transportleitsysteme Maßstäbe.

Wir bieten wir Ihnen durch unser Expertennetzwerk die komplette Abwicklung der SAP Logistik Projekte an. Im Rahmen eines Projektes kümmern wir uns um die erforderlichen Softwarekomponenten aus unserem umfangreichen Portfolio, der Hardware, der Integration und der notwendigen SAP-Beratung. Nach der Fertigstellung der Implementierung unterstützen wir Sie durch unser kompetentes Support-Team auch nach der Projektlaufzeit.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.