Website- und Portal-Manager – 5-tägiger Intensivkurs in München für Konzeption, Betreuung und Weiterentwicklung von Websites und Portalen

Veröffentlicht von: Akademie der Deutschen Medien
Veröffentlicht am: 25.02.2016 17:08
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Websites sind für Unternehmen unverzichtbar – ob als Kommunikations-, Marketing- oder Vertriebskanal. Und Internetportale, die Produkt- und Serviceleistungen anbieten, gewinnen weiter an Bedeutung. Doch was spricht potenzielle Kunden tatsächlich an und was macht eine gute Website aus? Welche Methoden gibt es zur Usability Messung und -optimierung? Wie sieht erfolgreiches Traffic Management aus? Was ist für das eigene Unternehmen relevant – mobile Website, responsive Webdesign oder native App? Und wie lassen sich Conversions erzielen?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, veranstaltet die Akademie der Deutschen Medien den fünftägigen Intensivkurs „Website- und Portal-Manager“ vom 4. – 8. April 2016 in München. Der Zertifikatskurs vermittelt das notwendige Know-how und Handwerkszeug für ein erfolgreiches Website- und Portalmanagement – von Grundlagen zu Usability, Traffic-Management und Conversion-Optimierung über Online-Projektmanagement, technische Tools und Marketingmöglichkeiten bis hin zur Integration von E-Commerce und rechtlichen Grundlagen.

Das Programm richtet sich an Mitarbeiter aus Medienhäusern, Agenturen und Unternehmen, die für Unternehmenswebsites und/oder Portale verantwortlich sind, insbesondere Online-Redakteure, Marketing-, Website- und Portal-Manager.


Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.medien-akademie.de/seminare/digitale_medien/website_und_portalmanager.php

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin
Rachel Lied
Programm- und PR-Managerin
Akademie der Deutschen Medien
80333 München
Tel. 089 / 29 19 53-65
rachel.lied@medien-akademie.de

Firmenportrait:

Über die Akademie:
Die Akademie zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Der fundierten Publishing-Expertise über alle Kanäle – ob Print, digital oder mobil – und der umfassenden Zielgruppenansprache weit über den (herstellenden) Buchhandel hinaus trägt die Akademie künftig auch durch einen neuen Namen Rechnung.

Als Akademie der Deutschen Medien will sie Fach- und Führungskräfte fit machen für die aktuellen Herausforderungen und neuen Berufsbilder im zunehmend digitalen Publishing-Business. Ziel ist Wissensvermittlung mit maximalem Praxisbezug für Manager und Mitarbeiter aus Verlagen, Medienhäusern und Agenturen, aber auch aus Unternehmen und öffentlichen Institutionen, die Publishing-Know-how aufbauen möchten bzw. Unterstützung bei der Entwicklung und Vermarktung von Medien suchen. Als führender Kompetenzanbieter im Medienbereich setzt die Akademie dabei auf die Vernetzung von Wissensvermittlung (Weiterbildung), Wissensanwendung und „Empowerment“ (Beratung).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.