RUAG erhält von Saab Großauftrag für Militärjet Gripen

Veröffentlicht von: RUAG Aerospace Structures GmbH
Veröffentlicht am: 26.02.2016 14:48
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Nach Entwicklungsauftrag für Pylons nun Vertrag über Serienfertigung bis 2026

Der Technologiekonzern RUAG hat vom schwedischen Flugzeugbau- und Rüstungskonzern Saab den Zuschlag erhalten, die Nutzlastaufhängungen (Pylons) des Militärjets Gripen E/F in Serie herzustellen. Der Gesamtauftrag erreicht ein Volumen von über 80 Millionen Schweizer Franken. Damit wird die langjährige Partnerschaft zwischen Saab und der RUAG Division Aerostructures weiter verstärkt und langfristig gesichert.

Nutzlastaufhängungen sind Vorrichtungen, mit denen zusätzliche Tanks für Treibstoff, Aufklärungssysteme oder Lenkwaffen unterhalb des Flügels befestigt werden können. Diese komplexen technologischen Bauteile enthalten sowohl elektronische als auch mechanische Systeme und müssen bezüglich Aerodynamik sowie Belastbarkeit höchste Anforderungen erfüllen. Bereits im März 2014 erhielt RUAG den Auftrag zur Entwicklung sowie Herstellung von Prototypen. Dirk Prehn, Leiter Programme und Vertrieb der RUAG Division Aerostructures, weiß, dass ein wichtiges Entscheidungskriterium von Saab für die Vergabe des neuen Auftrags zur Serienfertigung die hohe Entwicklungs- und Fertigungskompetenz des RUAG-Teams in Emmen war: "Der Auftrag umfasst das Design der Nutzlastaufhängungen, ihre Entwicklung hin zur Serienproduktion, die Herstellung von Prototypen und schließlich die Serienfertigung. Das kann nur durch ein starkes Entwicklungs- und Fertigungsteam in enger Kooperation mit dem Kunden in dieser Form realisiert werden."

Für Dr. Alexander Toussaint, CEO der RUAG Division Aerostructures, ist der Ausbau der langjährigen, soliden Partnerschaft mit Saab ein positives Zukunftssignal: "Wir freuen uns, mit diesem wichtigen Auftrag die Partnerschaft mit unserem Kunden Saab weiter ausbauen und nachhaltig sichern zu können. Ich bin stolz auf das RUAG-Team, das durch die zeitgerechte Umsetzung der komplexen Anforderungen während der Prototypenentwicklung bewiesen hat, auch für die Serienfertigung die beste Wahl für Saab zu sein."

Insgesamt handelt es sich beim Auftrag von Nutzlastaufhängungen um 33 Prototypen und 546 Serienstücke, wobei an einem Gripen bis zu acht Aufhängungen angebracht werden können. Die ersten Prototypen sollen Ende 2016 geliefert werden, die serielle Produktion dauert planmäßig bis ins Jahr 2026.

Bildquelle: RUAG

Pressekontakt:

RUAG Aerospace Structures GmbH
Clemens Friedl
Friedrichshafener Straße 6A 82205 Gilching-Oberpfaffenhofen
+49 8153 30-2025
Clemens.Friedl@ruag.com
http://www.ruag.com

Firmenportrait:

RUAG Aerospace Structures verfügt am Standort Oberpfaffenhofen über Entwicklungskompetenzen und modernste Fertigungstechniken zur Produktion von Rumpfsektionen für Verkehrsflugzeuge. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Know-how über den gesamten Produktionsprozess von der Entwicklung, über die Logistik bis hin zur Montage. Die Aus- und Weiterbildung der hochqualifizierten Fachkräfte steht stark im Fokus des 678 Mitarbeiter (Stand 1.2.14) starken Unternehmens. RUAG Aerospace Structures ist vom Luftfahrt-Bundesamt als Herstellungsbetrieb nach der Klassifikation DE.21G.0172 zugelassen. Das Qualitätsmanagementsystem ist gemäß dem Standard für Lieferanten der Luft- und Raumfahrtindustrie EN 9100:2009 zertifiziert. Die RUAG Aerospace Structures GmbH ist Teil der RUAG Holding AG mit Sitz in Bern, Schweiz.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.