MOSTCO veröffentlicht MOST Forum Programm

Veröffentlicht von: MOST Cooperation
Veröffentlicht am: 26.02.2016 18:16
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - MOST Forum stellt die nahtlose Vernetzung weltweit in den Fokus

Die MOST Cooperation (MOSTCO) - die Standardisierungsorganisation der MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie - gibt das Konferenzprogramm des bevorstehenden achten MOST Forums am 19. April 2016 in Stuttgart/Esslingen bekannt. Die Konferenzbeiträge werden darstellen, wie die MOST Architektur einfach an globale Netzwerkstandards wie CI Plus und die Open-Source Plattform Linux anknüpft. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem neuen koaxialen Physical Layer. "MOST hat sich weltweit verbreitet und ist heute in über 195 Fahrzeugmodellen implementiert", erläutert Henry Muyshondt, Administrator der MOST Cooperation. "Wir heißen wieder Automobilelektronik-Experten aus Industrie und Wissenschaft willkommen, am Austausch und Netzwerken auf dieser internationalen Plattform teilzunehmen."

Konferenzprogramm

Nach der Eröffnung der Konferenz und Begrüßung der Teilnehmer führt Henry Muyshondt durch das Programm. Microchip Technology und Ruetz System Solutions stellen verschiedene Aspekte des koaxialen Physical Layer vor. Eurofins und K2L betrachten Compliance und Qualität näher. Während der Pausen bietet sich allen Teilnehmern und Sprechern die Gelegenheit zum Austausch sowie zum Besuch der Ausstellung, um mehr über verfügbare MOST Lösungen und Realisierungen in neuesten Fahrzeugmodellen zu erfahren. Weitere Beiträge am Nachmittag geben einen Ausblick auf die MOST Technologie mit Vortragenden von Cetitec, K2L, Microchip Technology, der MOST Cooperation und dem Forschungszentrum Informatik (FZI). Die Linux Foundation zeigt auf, wie die Verbindung von MOST und Linux eine hervorragende Antwort auf die steigende Komplexität von IVI (In-Vehicle-Infotainment) und ADAS (Fahrerassistenz) gibt.

Im Ausstellungsbereich zeigen wieder verschiedene Unternehmen ihre innovativen MOST Produkte und Anwendungen. Neben der MOST Cooperation stellen unter anderem aus: Coilcraft, Hamamatsu, K2L, Linux Foundation, Microchip Technology, Ruetz System Solutions, Telemotive und weitere. Zu den Medienpartnern gehören: Automotive Electronics, Display-Plus, EE Times Europe, Elektronik automotive, ElektronikPraxis, Information Gatekeepers und John Day's Automotive Electronics.


Konferenzprogramm

9:30
Registrierung und Begrüßungskaffee, Ausstellungseröffnung

10.00
Konferenzeröffnung und Begrüßungsansprache (Moderation: Henry Muyshondt, MOST Cooperation)

Physical Layer

10.10
MOST150 COAX Physical Layer EMC Test Results
Mazen Allawi / Cesar Rodriguez, Microchip Technology

Compliance und Qualität

10:30
Testing the MOST150 Coax Physical Layer
Jörg Angstenberger / Frederic Garraud, RUETZ SYSTEM SOLUTIONS

10:50
Clean Test Processes for MOST and Multi Bus Scenarios
Matthias Karcher, K2L

11:10
MOST CI+ Certification
Kristof Mommen, Eurofins

11:30
Ausstellerpräsentationen

11:45
Mittagessen / Netzwerken / Ausstellung

Netzwerk- und Systemarchitektur

13:30
Constraint-based Platform Variant Specification for Early System Verification
Prof. Dr. Oliver Bringmann / Dr. Andreas Burger / Sebastian Reiter / Prof. Dr. Wolfgang Rosenstiel / Dr. Alexander Viehl, FZI

13:50
MOST Design Time Configuration
Renato Machelett, MOST Cooperation

14:10
Model-Driven Engineering of Infotainment Networks
Yury Asheshov, K2L

14:30
The Future of Packet-based Communications on MOST
Pablo Granados, Cetitec

14:50
Kaffeepause / Netzwerken / Ausstellung

Ausblick

15:45
MOST Connecting to Linux Ecosystem
Dan Cauchy, Linux Foundation

16:05
Implementing MOSTCO's Roadmap
Johann Stelzer, Microchip Technology

16:25
Transfer of MOST Technology to ISO
Dr. Jürgen Löffler, Audi

16.45
Abschlussvortrag, Ende der Konferenz und Ausstellung

Pressekontakt:

ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F 82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
www.ahlendorf-communication.com

Firmenportrait:

Über die MOST Cooperation

Die MOST Cooperation (MOSTCO) ist die Organisation, welche die MOST Technologie standardisiert und weiterentwickelt, damit sie weiterhin stets die neuesten Anforderungen der Industrie erfüllt. Die Kooperation umfasst internationale Automobilhersteller und Hauptzulieferer. Die Mitgliedsunternehmen haben sich zusammengeschlossen, um die MOST Technologie einzusetzen und zu ihrer Innovation beizutragen. Anfangs für die Übertragung von Infotainmentdaten in Fahrzeugen konzipiert, erweitert sich das Einsatzgebiet des Netzwerkes heute auch auf die Unterhaltungselektronik. Das Ziel der MOST Cooperation ist es, die Technologie auch für andere Industrien zu entwickeln und zu standardisieren sowie die entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Derzeit ist MOST weltweit in über 195 Fahrzeugmodellen der innovativsten und zukunftsorientierten Automobilhersteller implementiert. Die MOST Cooperation wurde 1998 gegründet, um die MOST Technologie als globalen Standard für Multimedianetzwerke zu standardisieren. Audi, BMW, Daimler, HARMAN und Microchip Technology bilden als sogenannte Partner das Steering Committee der MOST Cooperation. Weitere Informationen stehen unter www.mostcooperation.com zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.