Rubicon reicht Technischen Bericht für das Goldprojekt Phoneix, Red Lake, Ontario, ein

Veröffentlicht von: Marketwire
Veröffentlicht am: 29.02.2016 09:48
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) TORONTO, ONTARIO -- (Marketwired) -- 02/26/16 -- Die Rubicon Minerals Corporation (TSX: RMX)(OTC PINK: RBYCF) ("Rubicon" oder das "Company") kündigt die Einreichung eines technischen Berichts für das Goldprojekt Phoneix, einschließlich der F2-Goldabscheidung, in Red Lake, Ontario, nach Maßgabe der Anforderungen des National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects [Normen für die Offenlegung von Informationen zu Bergbauprojekten] (der "Technische Bericht") an. Der Technische Bericht mit Wirksamkeit per 11. Januar 2016 wurde von SRK Consulting (Canada) Inc. ("SRK"). einer von Rubicon unabhängigen Beraterfirma, erstellt. Der Technische Bericht wurde gemäß der Presseerklärung von Rubicon vom 11. Januar 2016, in der die Ergebnisse von aktualisierten Mineralressourcenangaben für die F2-Goldabscheidung angekündigt wurden, auf SEDAR veröffentlicht. Ein Exemplar des Technischen Berichts kann online im Profil von Rubicon unter <a href="http://www.sedar.com" title="www.sedar.com">www.sedar.com</a> und auf der Unternehmenswebsite unter <a href="http://www.rubiconminerals.com" title="www.rubiconminerals.com">www.rubiconminerals.com</a> online eingesehen werden.

Empfohlene Explorationstätigkeiten

Der Technische Bericht enthält Einzelheiten zum Goldprojekt Phoneix (dem "Projekt") und der Verringerung der Mineralressourcen in der Mineralressourcenschätzung 2016 von SRK im Vergleich zu der Mineralressourcenschätzung 2013 von SRK. Obwohl die unterirdische Erschließung und das Versuchsförderprogramm 2015 die Komplexität der Verteilung höhergradiger Goldabschnitte im oberen Teil der F2-Goldabscheidung hervorhoben, glauben sowohl Rubicon als auch SRK, dass das Potenzial für die Erweiterung der Mineralressource mit weiteren Explorations- und Abgrenzungstätigkeiten vorhanden ist. Es gibt viele hochgradige Goldbohrabschnitte mit guten Breiten unter der 610-Meter-Marke, die Nachfolgebohrungen verdienen. Neue Erkenntnisse zu den strukturellen Kontrollen in Zusammenhang mit der Goldmineralisierung über der 610-Meter-Marke bieten neue Gelegenheiten zur Exploration und Abgrenzung zusätzlicher Goldressourcen mit entsprechend orientierter Bohrung. Das Unternehmen entwickelt nach Beratung mit SRK und anderen geologischen Beratern aktualisierte Explorationspläne für die F2-Goldabscheidung. Zudem schaut sich das Unternehmen weitere historische Explorationsziele auf seinem 286 Quadratkilometer großen Landpaket in Red Lake, Ontario, Kanada, an.

Außerdem glaubt SRK, dass Bohrungen mit geringeren Abständen erforderlich sind, damit die Kontinuität der höhergradigen Goldmineralisierung über und unter der 305-Meter-Marke der F2-Goldabscheidung gezeigt werden kann. SRK meint ebenso, dass eine Möglichkeit gibt, die Mineralressourcen mit zusätzlichen schräg verlaufenden Bohrungen in den Lithologiepaketen und der östlich-westlich (Minenraster) quer verlaufenden Abbruchstrukturen ("D2-Strukturen") zu erweitern.

Ein angedachtes Explorationsprogramm könnte aus den folgenden Komponenten bestehen:

Das Verständnis der Verteilung der Goldmineralisierung, ihre Form und Kontinuität, würde auch von den zusätzlichen unterirdischen Expositionen profitieren. Die unterirdische Trasse zur 366-Meter-Marke muss beendet werden, damit hauptsächlich in HiTi-Basalt ein Zugang bei 400 Metern entwickelt werden kann. Dieser Zugang sollte gute Expositionen bieten, um die geologische Interpretation und das Mineralressourcenmodell zu validieren.

Das Unternehmen zieht ein mehrstufiges Explorationsprogramm in Betracht. Die Vorphase schließt ungefähr 25.000 Meter Step-Out- und Infill-Bohrungen von der 610-Meter-Marke aus und zwischen der 244- und der 366-Meter-Marke bei geschätzten Kosten in Höhe von C$6 Mio. ein. Weitere Explorations- und Entwicklungstätigkeiten wären von einem erfolgreichen Programm abhängig.

Abgesehen von Oberflächenuntersuchungen beabsichtigt Rubicon nicht, dieses Explorationsprogramm in naher Zukunft fortzusetzen. Dieses Explorationsprogramm würde die Zusicherung weiterer Finanzmittel seitens des Unternehmens erfordern. Rubicon untersucht weiterhin strategische Alternativen zum Wohle des Unternehmens und seiner Aktionäre und bleibt mit seinen Kreditgebern und anderen Beteiligten im Gespräch.

RUBICON MINERALS CORPORATION

Michael Winship, Interim-President und Chief Executive Officer

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen und weitere Warnhinweise

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die als "zukunftsgerichtete Aussagen" und als "zukunftsgerichtete Informationen" (gemeinsam als "zukunftsgerichtete Aussagen" bezeichnet) im Sinne der in der kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze gelten. Zukunftsgerichtete Aussagen schließen Aussagen zu einer potenziellen Erweiterung der Ressourcen im Projekt, die Anforderungen zum Aufzeigen der Kontinuität der höhergradigen Goldmineralisierung der F2-Goldabscheidung, die erforderlichen Komponenten eines potenziellen Explorationsprogramms und die ungefähren Kosten und Anforderungen an eine zusätzliche Finanzierung eines potenziellen Explorationsprogramms ein, sind aber nicht auf diese beschränkt.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt dieser Aussagen und stellen die bestmögliche Beurteilung des Managements auf Grundlage der Fakten und Annahmen, die das Management als vernünftig erachtet. Die Materialannahmen, auf denen zukunftsgerichtete Aussagen basieren, schließen u.a. ein: die Nachfrage nach Gold und Basismetallvorkommen entwickelt sich wie erwartet, der Goldpreis bleibt auf einem Stand, der dem Goldprojekt Phoenix potenziell wirtschaftlichen Gewinn bringt, alle angedachten Betriebs- und Kapitalplanungen werden nicht durch betriebliche Probleme, Stromversorgung, Arbeitsunruhen oder ungünstige Witterungsbedingungen durchkreuzt, Rubicon ist weiterhin in der Lage, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten und die Mineralressourcenschätzung wie im Technischen Bericht ausgewiesen wird erreicht.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und sonstige Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Rubicon wesentlich von allen künftigen Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen abweichen können, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder implizit ausgedrückt werden. Zu diesen Faktoren gehören u.a.: mögliche Abweichungen in der Mineralisierung, dem Erzgehalt, den Durchsatzraten oder den Abbauwerten; die tatsächlichen Ergebnisse der derzeitigen Explorationstätigkeiten; die tatsächlichen Ergebnisse von Sanierungsarbeiten; Schlussfolgerungen aus zukünftigen wirtschaftlichen Bewertungen und Studien; Änderungen der Projektparameter mit fortschreitender Verfeinerung der Pläne; Geräteausfälle oder Prozesse, die nicht wie erwartet funktionieren; Unfälle und andere Risiken der Bergbauindustrie; Verzögerungen und andere Risiken in Zusammenhang mit Bauvorhaben und dem operativen Betrieb; zeitliche Planung und Erhalt der behördlichen Genehmigungen; die Fähigkeit von Rubicon und anderen relevanten Parteien, die behördlichen Bestimmungen einzuhalten; die Verfügbarkeit von Finanzierungen für die geplanten Transaktionen und Programme sowie Betriebskapital zu annehmbaren Bedingungen; die Fähigkeit von Drittdienstleistern zur Bereitstellung von zeitgerechten Dienstleistungen zu annehmbaren Bedingungen; Marktlage sowie allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Faktoren.

Der Technische Bericht bezieht vermutete Mineralressourcen ein, die geologisch betrachtet zu spekulativ sind, um diese Ressourcen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu bewerten und als Mineralreserven einstufen zu können. Die Mengen und Erzgehalte der in diesem Technischen Bericht angeführten vermuteten Ressourcen sind nicht zuverlässig und es hat auch keine ausreichende Exploration stattgefunden, um diese vermuteten Ressourcen als angedeutete oder gemessene Ressourcenkategorien zu definieren.

Beachten Sie bitte, dass bestimmte, in dieser Pressemitteilung angegebene Informationen ihrer Natur nach vorläufig sind. Es gibt keine Gewissheit, dass eine potenzielle Grube realisiert wird. Eine Entscheidung hinsichtlich des Minenbetriebs, die nicht auf einer Machbarkeitsstudie beruht, welche die wirtschaftliche und technische Machbarkeit des Projekts nachweist, bietet keine angemessene Darstellung der erhöhten Ungewissheit und der spezifischen Risiken, die mit einer derartigen Produktionsentscheidung einhergehen.

Die hier enthaltenen zukunftsweisenden Aussagen wurden zum Zeitpunkt dieser Erklärung getätigt und Rubicon lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gründe zu aktualisieren. Es besteht keine Gewissheit, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen vorausgesetzten abweichen können. Die Leser werden folglich dazu aufgefordert, zukunftsgerichtete Aussagen mit Vorsicht zu behandeln.

Warnhinweis an US-amerikanische Leser hinsichtlich Schätzungen von angedeuteten und vermuteten Ressourcen

Diese Pressemitteilung verwendet die Begriffe "gemessene", "angedeutete" und "vermutete" Mineralressourcen. Das Unternehmen weist Investoren aus den USA darauf hin, dass diese Begriffe von den kanadischen Wertpapierbehörden anerkannt und verlangt werden, jedoch nicht von der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC anerkannt sind. Die Schätzungen zu "gemessenen", "angedeuteten" und "vermuteten" Mineralressourcen sind hinsichtlich ihrer Existenz und Wirtschaftlichkeit ihrer Erschließung mit größerer Unsicherheit behaftet als Schätzungen zu sicheren oder wahrscheinlichen Reserven. Die Schätzung "vermuteter" Ressourcen ist hinsichtlich ihrer Existenz sowie der wirtschaftlichen Voraussetzungen für ihre Erschließung mit deutlich größerer Unsicherheit behaftet als Schätzungen zu anderen Ressourcenkategorien. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle oder ein Teil der "gemessenen", "vermuteten" oder "angedeuteten" Mineralressourcen in eine höhere Kategorie eingestuft werden können.

Gemäß den kanadischen Bestimmungen dürfen Schätzungen von "abgeleiteten Mineralressourcen" außer in wenigen Fällen, z.B. unter bestimmten Umständen in einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung, nicht die Grundlage von Machbarkeits-, vorläufigen Machbarkeitsstudien oder anderen wirtschaftlichen Studien bilden. Die SEC erlaubt es Emittenten normalerweise jedoch nur über Mineralisierungen zu berichten, die keine "Reserven" darstellen, da Tonnagen und Erzgehalte ohne Bezug auf Maßeinheiten angegeben werden. Nach den US-Standards kann Mineralisierung nicht als "Reserve" eingestuft werden, wenn nicht festgestellt wurde, dass die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Reservenschätzung wirtschaftlich und rechtmäßig produziert oder abgebaut werden könnte. Investoren aus den USA werden darauf hingewiesen, dass nicht vorausgesetzt werden kann, dass "gemessene", "angedeutete" oder "vermutete" Mineralressourcen teilweise oder vollständig vorhanden sind und die wirtschaftlichen oder rechtlichen Voraussetzungen für ihren Abbau vorliegen werden. Die Informationen bezüglich Beschreibungen der Mineralisierungen und Ressourcen in diesem Dokument sind nicht unbedingt mit den Informationen vergleichbar, die US-Unternehmen gemäß den Berichts- und Offenlegungsanforderungen der SEC veröffentlichen.

Mineralressourcen

Mineralressourcen, bei denen es sich nicht um Mineralreserven handelt, besitzen keine nachgewiesene Wirtschaftlichkeit. Die Schätzung von Mineralressourcen kann durch Umwelteinflüsse, Genehmigungsverfahren, Gesetze, Ansprüche, Besteuerung, sozio-politische Einflüsse, Marktbedingungen oder andere Aspekte wesentlich beeinflusst werden. Die Mengen und Erzgehalte der in dieser Schätzung angeführten vermuteten Ressourcen sind nicht zuverlässig und es hat auch keine ausreichende Exploration stattgefunden, um diese vermuteten Ressourcen als angedeutete oder gemessene Ressourcenkategorien zu definieren. sodass unsicher ist, ob weitere Exploration zu einer Einstufung in eine angedeutete oder gemessene Mineralressourcenkategorie führen wird. Die Angaben zu den Mineralressourcen in dieser Pressemitteilung beruhen auf den CIM-Standards.

Qualifizierte Personen

Der Inhalt dieser Presseerklärung wurde von Howard Bird, B.Sc. (Hons.), P. Geo., Vizepräsident, Exploration , gelesen und genehmigt, der eine gemäß NI 43-101 qualifizierte Person ist.

Die Toronto Stock Exchange hat diese Mitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser Meldung.

Kontakt:
Rubicon Minerals Corporation
Allan Candelario
Leiter für Investorbeziehungen
+1 (416) 766-2804
ir@rubiconminerals.com
<a href="http://www.rubiconminerals.com" title="www.rubiconminerals.com">www.rubiconminerals.com</a>

=== Rubicon reicht Technischen Bericht für das Goldprojekt Phoneix, Red Lake, Ontario, ein (Bild) ===

Shortlink:
<a href="http://shortpr.com/6wt3ul" title="http://shortpr.com/6wt3ul">http://shortpr.com/6wt3ul</a>

Permanentlink:
<a href="http://www.themenportal.de/bilder/rubicon-reicht-technischen-bericht-fuer-das-goldprojekt-phoneix-red-lake-ontario-ein" title="http://www.themenportal.de/bilder/rubicon-reicht-technischen-bericht-fuer-das-goldprojekt-phoneix-red-lake-ontario-ein">http://www.themenportal.de/bilder/rubicon-reicht-technischen-bericht-fuer-das-goldprojekt-phoneix-red-lake-ontario-ein</a>

Pressekontakt:

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325 90245 El Segundo
-
intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Firmenportrait:

-

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.