Kii führt IoT Cloud Plattform auf dem deutschen Markt ein

Veröffentlicht von: Kii Corporation
Veröffentlicht am: 29.02.2016 16:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Und hilft den Ansprüchen einer zuverlässigen und skalierbaren Entwicklungsumgebung gerecht zu werden

Kii (https://en.kii.com/), der führende Anbieter cloud-basierter Plattformen für IoT (Internet of Things)-Lösungen, kündigt nach seinem offiziellen Markteintritt in Europa im letzten Jahr nun seine aktuellen Pläne für die DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) an. Nach der Beteiligung durch Cisco Investments im Januar, möchte das japanische Unternehmen sich nun, unter der Führung des Direktors Business Development EMEA, Martin Tantow, mit Sitz in München, in der DACH-Region etablieren.

Kii Gründer und CEO, Masanari Arai, sagt: "Die Entscheidung in die DACH-Region zu gehen macht für uns Sinn, da wir uns auf Industrie 4.0, "Smart Cities" und Logistik konzentrieren. Wir beobachten konkrete Fortschritte und sehen ein hohes Interesse, vor allem in Deutschland, wo wir schon erste Gespräche mit potentiellen Kunden führen und bereits einige Piloten im Betrieb haben. Unsere Aufgabe ist es, uns einen Namen in der Region zu machen und erste Geschäftsbeziehungen mit Partnern wie Mobilfunkbetreibern, Systemintegratoren und Endnutzern aufzubauen."

Martin Tantow fügt hinzu: "In der gesamten Region ist die Zeit jetzt reif für IoT, mit einem besonderen Fokus auf Industrie 4.0. Es ist deutlich zu beobachten, dass es eine Nachfrage nach einer zuverlässigen und skalierbaren IoT Entwicklungsumgebung gibt, da Entwickler und Dienstleister mit einem zügigen und unkomplizierten Markteintritt von Produkten zu kämpfen haben.

Mit dem Ruf als "Werkslieferant" der Welt und Europas führender Informations- und Kommunikationstechnik (IKT), ist Deutschland perfekt gerüstet, um die interdisziplinären Herausforderungen von integrierten Fertigungssystemen erfolgreich zu meistern. Allerdings werden Innovationen in den Bereichen Smart-Factory, Smart Cities oder vernetzte Autos nur dann Erfolg haben können, wenn es einen engen Austausch zwischen Elektrotechnik, Maschinen und Anlagen, sowie dem IT Sektor gibt."

Die globale Plattform von Kii erlaubt es Geräteherstellern und IoE (Internet of Everything)-Lösungsanbietern, miteinander verknüpfte Lösungen aus neuen IoT Datenquellen für ein breites Spektrum von IoE-Anwendungsfällen in Cloud-Dienste und analysebasierte Anwendungsmodelle zu integrieren. Als Schnittstelle von Soft- und Hardware, sowie Cloud Computing, zielt Kii darauf ab, den Hochleistungsansprüchen von Innovationen der vernetzten Welt mit einer, für IoT optimierten Cloud Plattform, gerecht zu werden.

Media contact (US): Kirtee Mehta 650-575-2341, kirtee.mehta@kii.com;
Media contact (Europe): Cobra PR, +44 1628 822741, Amanda.hassall@cobrapr.co.uk

Pressekontakt:

Sprengel & Partner GmbH
Maximilian Schütz
Nisterstraße 3 56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
msc@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Firmenportrait:

Über Kii
Mit der skalierbaren, benutzerfreundlichen und funktionsreichen IoT-Plattform von Kii können Kunden in der ganzen Welt in kürzester Zeit überzeugende IoT-Lösungen entwickeln. Die globale Plattform deckt alle drei Schichten einer typischen IoT-Lösung ab (Geräte, Dienste und Apps). Dies führt zu deutlich kürzeren Entwicklungszeiten, so dass Kunden sich stärker auf die jeweils unterschiedlichen Lösungen konzentrieren können. Kii bietet ein flexibles, globales Implementierungsmodell (öffentliche Cloud, dedizierte Cloud oder private Cloud), was eine nahtlose Lösungsimplementierung für Kunden verschiedenster Größen ermöglicht. Zusätzlich zu der Plattform können Kunden die Ökosystem-Initiativen von Kii (wie Space) nutzen, um ihre Lösungen über die Kanäle der wichtigsten Betreiber und Einzelhändler zu vertreiben. www.kii.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.