DQS auditiert mit Logistik-Know-how – Competence Center Logistics gegründet

Veröffentlicht von: Mainblick - Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Veröffentlicht am: 29.02.2016 16:29
Rubrik: Logistik & Verkehr


Wolfgang Engel, Leiter des Competence Center Logistics / Bildnachweis: ©DQS GmbH
(Presseportal openBroadcast) - Frankfurt am Main, 29.02.2016 – Unter dem Dach des Competence Center Logistics (CCL) bündelt die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS GmbH) ihr branchenspezifisches Fachwissen. „Durch die Einrichtung des Competence Centers gehen wir gezielt auf den gesamtwirtschaftlichen Stellenwert der Logistik in Deutschland ein“, erklärt Wolfgang Engel, Leiter des CCL. Mit ihrem neuen Angebot will die DQS die Professionalisierung von Logistikunternehmen weiter voranbringen. Dabei betrachtet die Zertifizierungsorganisation grundsätzlich die Normen aus der klassischen ISO-Welt (z.B. ISO 9001 und ISO 14001) und überprüft deren Wirksamkeit als integriertes Managementsystem. Ergänzt wird dieses bewährte Vorgehen durch umfassende Kenntnisse zu logistikspezifischen Standards und Normen. Darüber hinaus entwickelt die DQS derzeit auch eigene Systeme für das Qualitätsmanagement in der Zusammenarbeit mit Transportunternehmern. Logistikunternehmen gewinnen durch diese gebündelten Angebote Sicherheit bei der Leistungserbringung sowie höhere Risiko- und Ertragstransparenz.
 
Intime Branchenkenntnisse
Die Auditoren des CCL verfügen durchgängig über jahrelange Erfahrung in der Logistik und dem Qualitätsmanagement von namhaften Dienstleistern. „Wir kennen und beherrschen sämtliche relevanten Branchenstandards sowie die Sitten und Gepflogenheiten der Marktakteure“, betont Wolfgang Engel. „So können wir besonders auf die optimale Verzahnung der Standards in den Unternehmen achten“, berichtet er. Beispielsweise fallen bei der ganzheitlichen Betrachtung der Sicherheit in der Lieferkette eine Reihe von Normen zusammen: Neben einem gezielten Qualitäts- (ISO 9001) und Umweltmanagement (ISO 14001) gehören dazu auch die Zugangskontrolle (ISO 27001/TAPA) sowie vertrauenswürdige IT-Systeme (ISO 27001/ISIS12). „Wer mit pharmazeutischen Produkten umgeht, muss darüber hinaus auch noch die Einhaltung der europäischen GDP-Richtlinie nachweisen“, unterstreicht der Leiter des CCL. Und für Chemielogistiker außerdem oft noch der SQAS-Standard, der Vorgaben für Sicherheit und Qualität bei der Distribution von Chemikalien enthält.
 
Ganzheitliche Betrachtung
Darüber hinaus unterstützt die DQS Unternehmen auch bei der Risikobewertung der Beziehung zu ihren Lieferanten – im Sinne der Gesamtqualität ihrer Leistungen. Gesteuert werden all diese Angebote von der Service-Zentrale des CCL. Über sie bieten die Auditoren ihren Kunden auch umfassende Kombinationen benachbarter Audits an. Das vereinfacht nicht nur die Vorbereitung auf die Audits, es senkt auch die Kosten. Am wichtigsten ist jedoch der ganzheitliche Blick auf die Einhaltung der Standards. Wolfgang Engel: „Heute können Logistikunternehmen nur mit hochwertigen und sicheren Leistungen langfristig im Markt bestehen. Ob alle Regelwerke erfolgreich ineinander greifen, erkennen wir durch die kombinierten Audits deutlich besser.“
 
Zur Person
Wolfgang Engel ist seit 2014 Projektmanager Auditsysteme bei der DQS GmbH in Frankfurt am Main. Der technische Betriebswirt und Industriemeister Kraftverkehr blickt auf 30 Jahre Erfahrung im Bereich Logistik zurück, unter anderem als verantwortlicher Qualitäts- und Umweltmanager. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten zählen das Supply Chain Risiko- und Sicherheitsmanagement, Logistik-Zertifizierung sowie das Sicherheitsmanagement entlang von Transport- und Lieferketten. Wolfgang Engel ist darüber hinaus Lead Auditor ISO 9001/14001, TAPA, SQAS, GDP und EfbV. Weitere berufliche Stationen des Prozess- und Projektmanagers Supply Chain Logistik waren unter anderem die SGS ICS GmbH und die DHL Solutions GmbH.




DQS GmbH – Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen

Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) wurde 1985 als Deutschlands erste und weltweit dritte Managementsystem-Zertifizierungs-stelle durch DGQ (Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V.) und DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.) gegründet. Neben den Gründungsgesellschaftern sind auch das US-amerikanische Unternehmen Underwriters Laboratories sowie die deutschen Industrieverbände HDB, Spectaris, VDMA und ZVEI an der DQS beteiligt.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main fokussiert als einziger großer Zertifizierer die Auditierung und Zertifizierung von Managementsystemen und Prozessen in Unternehmen und Organisationen. Mit über 3.200 Mitarbeitern – davon rund 2.500 Auditoren – erzielt die Gruppe 2015 einen Jahresumsatz von rund 120 Millionen Euro.

Weltweit zählt die DQS mit über 80 Geschäftsstellen in mehr als 60 Ländern und 57.000 zertifizierten Standorten zu den Führenden der Zertifizierungsbranche. Die rund 20.000 Kunden aus über 110 Ländern repräsentieren alle Branchen: Schwer-punkte bilden die Bereiche Automotive, Elektrotechnik, Maschinenbau, Metall-industrie, Chemische Industrie, Dienst-leistung, Lebensmittel, Gesundheits- und Sozialwesen, Luft- und Raumfahrt und Telekommunikation.

www.dqs.de

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Matthias Vogel
Leiter Marketing & Communication
DQS GmbH
August-Schanz-Straße 21
60433 Frankfurt am Main
Tel.: 069 95427-287
E-Mail: matthias.vogel@dqs.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.