Transsexualität - ein Tabu-Thema wird allmählich gesellschaftsfähig

Veröffentlicht von: Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Veröffentlicht am: 29.02.2016 17:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Michaela Lübbenjans schreibt als Micha Ela über ihr transsexuelles Leben und behauptet: "Ich bin ich"

In dem autobiografischen Buch Ich bin ich - Mein transsexuelles Leben (http://verlag-shop.com/Ich-bin-ich) erzählt Micha Ela, die als Michael Lübbenjans auf die Welt kam und inzwischen mit dem entscheidenden "a" als Michaela Lübbenjans (https://buch-ist-mehr.de/portfolio/micha-ela) lebt, wie sie zur Frau mit "Sti(e)l" wurde. Dabei behauptet sie: Sie hätte sich stets komplett gefühlt, weder als Mann noch als Frau, sondern einfach als sie selbst. Daher auch der Titel "Ich bin ich".

Das Thema Transsexualität ist nach wie vor ein großes Tabuthema. Doch es wird zunehmend gesellschaftsfähig, wie Amazon mit seiner Serie "Transparent" und auch die diesjährige Oscar-Verleihung beweisen. Und es ist ein wichtiges Thema, denn es betrifft vermutlich mehr Menschen, als viele glauben. Zwar gibt es keine zuverlässige Zahl darüber, wie viele Transsexuelle in Deutschland leben, aber es ist bekannt, dass zwischen 1991 und 2013 über 17.000 Fälle nach dem Transsexuellengesetz vor deutschen Amtsgerichten verhandelt wurden. Wir können davon ausgehen, dass die Dunkelziffer an Transsexuellen, die kein Verfahren anstreben, um ein Vielfaches höher liegt - eben, weil es ein Tabuthema ist.

Darum sind Bücher wie die Biografie von Micha Ela so wichtig. Sie zeigen, dass es im Grunde ganz normale Menschen sind. Zwar etwas anders als andere, aber etwas anders sind ja alle Menschen.

Wer mehr zu diesem Thema lesen will, kann das Buch unter anderem im Verlagsshop (http://verlag-shop.com), aber auch in jeder Buchhandlung, erwerben.

Pressekontakt:

Verlag 3.0 Pressekontakt
Zsolt Majsai
Gartenstr. 25 50181 Bedburg
+49 2272 9788699
pr@verlag30.de
https://buch-ist-mehr.de

Firmenportrait:

Verlag 3.0 Zsolt Majsai ist ein Publikumsverlag und bedient verschiedene Genres. Neben Fantasy und Thriller sind Tabu-Themen und sozialkritische Bücher ein Schwerpunkt des Verlagprogramms.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.