WeSpeakMusic - Ein Weg zur Integration

Veröffentlicht von: lifenotes e.V.
Veröffentlicht am: 01.03.2016 01:16
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal openBroadcast) -

Die Frage, wie tausende junger Migranten in Deutschland integriert werden können, beschäftigt Politik und Gesellschaft.
Wir müssen Sprachbarrieren überwinden und uns gegenseitig kennenlernen, dachte sich der Verein lifenotes e.V. und startete das bundesweite Projekt WeSpeakMusic. Mit Musik kennen Vereinsvorstand Ron Traub und sein Team sich aus, denn seit Jahren werden lifenotes Musikprojekte in vielen sozialen Bereichen sehr erfolgreich eingesetzt.
Die Idee ist, Migranten und Einheimische in kleinen lokalen Musikprojektgruppen zusammenzubringen, diese dann langfristig mit erfahrenen Profimusikern zu begleiten und unter dem gemeinsamen Label WeSpeakMusic - the language without barriers zu vernetzen und zu präsentieren.
Zur Suche nach einer Antwort auf die Frage der Integration sagt der Musikpsychologe Prof. Dr. Gunter Kreutz von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: "Das Konzept "we speak music" kann ein wichtiger Teil dieser Antwort sein. Denn Musik verbindet Menschen miteinander und verschafft tiefe emotionale Momente. Vor allem aber hilft sie dabei, Barrieren abzubauen, die mit Worten allein kaum zu überwinden sind.
WeSpeakMusic ist ein Projekt, das anpackt. Ein Projekt das vom Mitmachen lebt, sagt lifenotes Vorstand und Musiker Ron Traub. Was wir jetzt brauchen, ist breite Unterstützung auf allen Ebenen. Für alle die mitmachen, spenden, oder ihre Hilfe anbieten wollen, haben wir auf www.WeSpeakMusic.de (http://www.WeSpeakMusic.de) Informationen und Kontaktmöglichkeiten zusammengestellt.

Pressekontakt:

lifenotes e.V.
Ron Traub
St.-Anna-Straße 10 86825 Bad Wörishofen
08247 9924992
ron.traub@lifenotes.de
http://www.lifenotes.de

Firmenportrait:

lifenotes e.V. hat das Ziel, Menschen in schweren Lebenssituationen durch die Teilnahme an kreativen Medienprojekten zu helfen. Schwerpunkt ist die Arbeit mit Musik. Unsere Aktionen sind immer darauf ausgerichtet, dass die Teilnehmer selbst aktiv werden, etwas schaffen und nachhaltig davon profitieren. Im Zentrum der Vereinsarbeit stehen die Bereiche Krankheitsverarbeitung, Trauerbewältigung, Jugendarbeit und Integration / Inklusion.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.