ProService informiert: Edelmetalle kaufen!

Veröffentlicht von: ProService AG
Veröffentlicht am: 01.03.2016 04:24
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Barren oder Münzen?

Die Frage nach der Zweckmäßigkeit beim Kauf von Edelmetallen in Münzen- oder Barrenform ist ein Streitthema, bei dem selbst Experten selten auf einen Nenner kommen. Da es den Königsweg hierbei nicht zu geben scheint, sollten einige Kriterien beachtet werden.

Münzen sind in verschiedenen Materialien erhältlich. Dabei bestimmt die Seltenheit des Materials maßgeblich den Preis der Münze. Grundsätzlich ist das Prägen von Münzen ein Prozess, der Geld kostet. Ebenso wie die Herstellung von Barren, muss der Aufwand, der zur Herstellung des Barrens oder der Münze entsteht, im Preis berücksichtigt werden. Daher sind analog zum Edelmetall in Barrenform größere Münzen günstiger als kleinere, denn bei größeren Münzen verteilen sich die Kosten besser. Kleinere Münzen haben einen geringeren Materialanteil und damit schlagen die Kosten stärker zu Buche.

Palladium-Münzen gibt es z. B. nur bis zu einer Größe von einer Unze. Palladium ist außerdem sehr selten. Daher werden meist nur sehr geringe Auflagen von Münzen hergestellt. Diese Münzen werden somit eher zu Sammlerobjekten, was der Preisentwicklung dann ein gewisses Eigenleben verleihen könnte. Platin gibt es auch in 2-oz-, 5-oz-, 10-oz- und 1-kg-Münzen. Bei diesem seltenen Metall stellen diese unüblichen Größen eine Rarität dar, was wiederum dazu führen kann, dass Platin-Münzen zu Sammlerobjekten werden. Wer den nüchternen Kauf des Metalls als Anlageobjekt im Auge hat und darüber hinaus auch preisbewusst einkaufen möchte, sollte daher lieber auf das existierende Barrenangebot zurückgreifen. Bei Gold ist das Angebot größer. Hier sollte das Augenmerk auf echte Anlagemünzen gelegt werden, die in Standardgrößen geprägt werden. Einige Goldmünzen, werden von vorn herein als Sammlermünzen angeboten und können sehr klein sein. Diese Münzen sind jedoch keine Anlagemünzen sondern fallen in den Bereich der Numismatik. Bei Silber ist das Verhältnis zwischen Materialpreis und Herstellungskosten derart ungünstig, dass es sich aufgrund des relativ niedrigen Materialpreises kaum lohnt, Münzen zu kaufen und es sich auch erst bei Barrengrößen von über einem Kilogramm lohnt, zu kaufen.

Wer wirtschaftlich denkt, wird wohl eher zu Barrenkäufen neigen und hier das Hauptaugenmerk auf die größtmöglichen Barren legen. Wenn das Kapital nicht für die größtmöglichen Barren ausreicht, kann der Kauf über die ProService eine attraktive Alternative darstellen. Mit der ProService profitiert der Anleger auch mit geringeren Beträgen von den Preisen großer Barren.

Bildquelle: Fotolia, NathalieVanBergen

Pressekontakt:

ProService AG
Konstantina Matana
Äulestr. 45 9490 Vaduz
+423 23 00 - 180
presse@proservice.li
http://proservice.li

Firmenportrait:

Die ProService AG ist ein Edelmetallanbieter, der auf Basis der offiziellen Londoner Fixing Kurse Silber, Platin, Palladium und Gold anbietet und verwahrt.
Unsere Kunden geniessen den Vorteil, Edelmetalle ohne Stückelungskosten erwerben zu können.
Zur Verwahrung des physischen Eigentums unserer Kunden nutzen wir eigene Lagerräume in einem Hochsicherheitstresor in der Schweiz.
Dadurch erzielen sie Mehrwertsteuerfreiheit auf alle Edelmetalle.

Darüber hinaus ist der Lagerraum einer externen Zugangskontrolle durch ein Sicherheitsunternehmen unterworfen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.