Individuelle Unfallversicherung der NFVK AG in Stralsund

Veröffentlicht von: NFVK AG - Nordisches Finanz und Versicherungskontor AG
Veröffentlicht am: 02.03.2016 09:24
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Die Nordische Finanz- und Versicherungskontor AG (NFVK AG) bietet eine individuelle Unfallversicherung an.

Die NFVK AG ist mit ihrem kompetenten Berater-Netzwerk in den Bereichen Mietkaution, Private Krankenversicherung, Trauerfall-Vorsorge (Stichwort Sterbegeld), Rechtsschutz, Pflege, Hausrat, private Haftpflichtversicherung sowie Unfallversicherung tätig.

Die Unfallversicherung durch die NFVK AG ist ein geeignetes Mittel, um sich gegen die finanziellen Folgen unvorhergesehener Unfälle abzusichern. Denn: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!

Egal ob im Haushalt, in der Freizeit, beim Sport oder im Urlaub: Es passiert aus heiterem Himmel und kann jeden jederzeit treffen! Neben den körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen entstehen oftmals auch finanzielle Folgen, welche die eigene Existenz bedrohen können.

Da gegen die finanziellen Folgen eines Unfalls kein gesetzlicher Anspruch auf Schutz besteht, ist eine Unfallversicherung die optimale Lösung. Diese deckt beispielsweise Kosten für Umbauten am Haus, der Wohnung oder des PKW und schließt eine mögliche Versorgungslücke, welche durch Einkommenseinbußen, zum Beispiel durch Verlust der Arbeitskraft, entstehen kann.

Und das Beste ist: das erforderliche Maß für den persönlichen Versicherungsschutz kann jede(r) Versicherte individuell bestimmen. So lassen sich flexibel und individuell Leistungen wie z.B. eine Unfall-Rente, Invaliditätsschutz oder Schmerzensgeld so kombinieren, wie es zu der jeweiligen persönlichen Lebenssituation passt.

Demzufolge können sich also diese Leistungen stark unterscheiden, je nachdem zu welcher Risikogruppe sich der Versicherte zählt. Faktoren für die Einschätzung des jeweiligen Risikos sind zum Beispiel die Arbeit (Handwerk: Dachdecker, Gerüstbau) sowie Hobbys (Extremsport) oder sonstige überdurchschnittlich gefährdende Aktivitäten.

So könnte folglich das Risiko und somit die Unfallversicherung eines Gerüstbauers, der außerdem in seiner Freizeit Extremsport betreibt, deutlich anders aussehen als die eines Büro-Mitarbeiters im öffentlichen Dienst, dessen einzige sportliche Betätigung gelegentliche Waldspaziergänge und gemütliche Fahrten mit dem Rad sind.

Die möglichen Leistungen einer Unfallversicherung der NFVK AG können sein:
1.Leistung bei Vollinvalidität (z.B. 250.000 EUR Einmalzahlung)
2.Lebenslange Unfallrente (bereits ab 50% Invalidität)
3.Leistung bei Unfalltod (z.B. 5.000 EUR Sofortzahlung)
4.Unfall-Krankentagegeld (für jeden Tag an dem Sie krankgeschrieben sind)
5.Schmerzensgeld

Bei der richtigen Einschätzung Ihres individuellen Risikos stehen Ihnen die Berater der NFVK AG gerne mit ihrer Erfahrung zur Seite. Durch das dichte Netzwerk von mittlerweile 13 Filialen in Norddeutschland finden sicher auch Sie einen kompetenten Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Pressekontakt:

NFVK AG - Nordisches Finanz und Versicherungskontor AG
Daria Aleks
Jungfernstieg 4a 18437 Stralsund
03831 28 66-0
info@nfvk.de
http://nfvk.de/

Firmenportrait:

Das Nordische Finanz- und Versicherungskontor (NFVK AG) wurde am 01.11.1996 als Mehrfachagenturverbund in der Hansestadt Stralsund gegründet. Die Eheleute Daria und Mario Aleks bilden zusammen mit ihrem Sohn Benjamin Aleks den heutigen Vorstand des Unternehmens, das im Juli 2008 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde.

Der Hauptsitz der NFVK AG (Nordisches Finanz- und Versicherungskontor AG) ist in Stralsund. Dort befinden sich neben der allgemeinen Verwaltung die Abteilungen für Marketing und elektronische Datenverarbeitung sowie der Servicebereich. Hier arbeitet der Innendienst zur Unterstützung der Vermittler. Die zwölf weiteren Niederlassungen in den neuen und alten Bundesländern dienen als Anlaufpunkt und Büro für die regional eingesetzten Vermittler.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.