„Crossmedialer Dialog“ – Umfrage zur Kombination verschiedener Medien in der Kundenkommunikation

Veröffentlicht von: X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign
Veröffentlicht am: 04.03.2016 11:52
Rubrik: Wissenschaft & Forschung


X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign
(Presseportal openBroadcast) - Heutzutage kaufen die Menschen via Smartphone ein, surfen per Touchscreen auf dem Tablet-PC oder scannen QR-Codes, um sich Videos zu einem Zeitungsbericht anzusehen. Print und Online sind heute immer besser verzahnt – sie verweisen aufeinander und gewissermaßen brauchen sie sich auch, um maximale Aufmerksamkeit zu erzielen.

Untersuchungen zeigen, daß der gezielte Einsatz kombinierter Medien wirkungsvoller ist als deren isolierter Einsatz. So dienen Anzeigen, Plakate, TV-Spots oder Mailings immer öfter dazu, Kunden auf die Website oder den Online-Shop zu führen und stellen einen wichtigen Impulsgeber für den Kundendialog dar.

Besonders wichtig ist – neben der Relevanz des Inhalts – die individuelle Ansprache des Kunden. Sie erfolgt heutzutage überwiegend persönlich, namentlich. Dieser direkte Zugang zum Kunden sorgt für folgenden Eindruck: „Ich bin exklusiv ausgewählt, ich finde (individuelle) Erwähnung, ich bin jetzt besonders aufmerksam beim Lesen der Informationen.“ Die persönliche Ansprache steigert nicht nur die Aufmerksamkeit. Sie schafft auch ein hohes Maß an Identifikation.

Welche Herausforderungen ergeben sich für Unternehmen in der Kundenkommunikation durch die Kombination verschiedener Medien?

Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich die aktuelle Online-Umfrage "Crossmedialer Dialog“ des Instituts, die sich an Verantwortliche aus Management, Marketing, Kommunikation, Vertrieb und Service in Unternehmen richtet.

Direkt zur Umfrage gelangen interessierte Teilnehmer über nachfolgenden Link: https://de.surveymonkey.com/r/XP6MKGD

Die Umfrage läuft seit Anfang März und ist noch bis zum 30. April 2016 freigeschaltet.

Erste Ergebnisse der Umfrage können ab Mitte Mai 2016 kostenlos auf der Internetseite des Instituts heruntergeladen werden.

Pressekontakt:

X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign
Presseabteilung
Wilhelm-Kuhr-Straße 87b
13187 Berlin

Fon: 0 30 / 417 19 296
Fax: 0 30 / 417 19 297
E-Mail: presse@DieServiceForscher.de
Internet: www.DieServiceForscher.de

Firmenportrait:

Das X [iks] ist ein Forschungs- und Beratungsunternehmen für die Entwicklung von zukunftsfähigem Service und der Gestaltung kundengerechter Kommunikation.

Wichtige Zielorientierungen unserer Forschungstätigkeit und unserer Bemühungen um eine langfristig zukunftsorientierte Gestaltung von Service bilden die Leitperspektiven einer ökonomischen Nachhaltigkeit und die Verbesserung der Beziehung zwischen den Marktpartnern.

Vor diesem Hintergrund versuchen wir die Chancen der Serviceentwicklung und Kommunikationsgestaltung im Hinblick auf den notwendigen Strukturwandel aufzuzeigen und langfristig zukunftsfähige Handlungskonzepte zu erarbeiten.

Die Ergebnisse unserer Forschungen veröffentlichen wir in Form von Büchern, Ratgebern, Studien, Fachartikeln und Newsletter.

Unser Leistungsangebot umfaßt Marktstudien und Kundenumfragen, Praxisanalysen und Themenrecherchen, Beratung und Coaching sowie Vorträge und Seminare.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.