Großes Rahmenprogramm bereichert NFZ Fachmesse

Veröffentlicht von: MesseHAL
Veröffentlicht am: 06.03.2016 10:48
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Ein Stuntman spricht zur Arbeitssicherheit, ein Fuhrpark-Berater informiert über die elektronische Führerscheinprüfung: MesseHAL hat zu seiner NFZ Fachmesse vom 19. bis 21. April in Bad Salzuflen viele Experten geladen, um geballtes Wissen zu vermitt

Experten treffen Experten: Das ist das Motto der NFZ Fachmesse, die nach 2013 und 2015 nun zum dritten Mal in Bad Salzuflen stattfindet. "Unsere Messe richtet sich an Entscheidungsträger und Fachbesucher aus der gesamten Wertschöpfungskette der Nutzfahrzeug-, Transport-, Logistik- und Speditionsbranche. Wir schaffen eine regionale Business-Plattform, um die Themen Netzwerken, Informieren und Verkaufen zu verbinden", sagt Sebastian Zemelka, Commercial Manager Deutschland bei MesseHAL. Die Tochter des niederländischen Event- und Messespezialisten Evenementenhal organisiert die NFZ Fachmesse vom 19. bis 21. April im Messezentrum von Bad Salzuflen.

Fachleute lernen neue Produkte und Lösungen kennen, tauschen sich mit Ausstellern und Besuchern aus und nehmen aus Fachvorträgen, Diskussionsrunden und Netzwerkveranstaltungen neues Wissen, Impulse und Kontakte mit - die NFZ Fachmesse ist eine große Informations- und Innovationsplattform, die weit über herkömmliche, auf den reinen Vertrieb ausgerichtete Messen hinausreicht.

"Das zeigt sich beispielsweise an unserem umfangreichen Rahmenprogramm. Auch dabei gilt wieder unser Prinzip: Experten wenden sich an Experten", sagt Felix Rauße, der für die NFZ Fachmesse als Projektmanager verantwortlich ist. So berichtet beispielsweise Holger Schumacher, ehemaliger Stuntman, Business-Coach und Experte für Arbeitssicherheit, über den richtigen Umgang mit dem Thema Risiko und erklärt, was man von einem Stuntmann lernen kann. Der Mönchengladbacher Rechtsanwalt Tim Banerjee wird wichtige rechtliche Sachverhalte erläutern. Das Beratungsunternehmen T.F-uhrpark-Consulting informiert über die elektronische Führerscheinprüfung, um für Flottenbetreiber Risiken in der Halterhaftung zu reduzieren, und über wirtschaftliche und Sicherheitsvorteile durch Reifenkontrollsystem spricht der Messsysteme-Hersteller Ventech. "Auch im Außenbereich sind wir mit dem Rahmenprogramm aktiv. Drive Concept Wiesner bietet ein Fahrsicherheitstraining im Testparcour an - eine staatlich anerkannte Ausbildungsstätte für Weiterbildung im Güter- und Personenverkehr nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz", betont Felix Rauße.

Je näher die Messe rückt, desto mehr wächst auch die Zahl der Aussteller. Der Anspruch von MesseHAL sei es, sagt Sebastian Zemelka, Anbietern aus sämtlichen Bereichen Raum für ihre Geschäfte zu bieten. "Dabei wenden wir uns an Anbieter von Nutzfahrzeugen für Personen- und Güterverkehr, Aufbauten, Aufliegern und Anhängern, Kränen, Containern und Hebevorrichtungen, Fahrzeugeinrichtungen und Ausstattung, Fahrzeugbau, Fuhrpark-Management und vieles mehr."

Zu den Teilnehmern zählt beispielsweise die KCN GmbH, die eine Neuheit in der Ladungssicherung präsentiert - nämlich ohne Gurte. Hochwertige Werkzeuge für den Fahrzeugbereich bietet KS Tools an, BIC International ist Spezialist für die Vermittlung von (inter)nationalen Fahrer und Logistikpersonal. Such- und Auffindungsdienste, Flottenmanagement, elektronisches Fahrtenbuch und mehr: Das sind die Aufgabengebiete von Guard System.

Und bei Berger Fahrzeugtechnik ist alles auf "grüne" Lösungen ausgerichtet: Das Unternehmen entwickelt Sattelauflieger, die allen ökonomischen und ökologischen Anforderungen des Gütertransport der Zukunft gerecht werden. So passt das Angebot hervorragend zum generellen Anspruch der Messe, sich mit innovativen Zukunftsthemen zu befassen. "Es stehen auch die Bereiche "Grüne Logistik" und "Platooning"-Technologien im Fokus - das sind Themen, an denen die Branche in Zukunft nicht vorbeikommen wird. Bei uns bleiben Fachleute über alle neuen Entwicklungen informiert", betont Felix Rauße, der auch darauf hinweist, dass noch Ausstellungsflächen vorhanden sind. Und durch die parallel stattfindende Binnenschifffahrtsmesse Maritime Industry Germany schafft MesseHAL eine zusammenhängende Plattform für die gesamte Nutzfahrzeug- und Transportbranche durch. Branchenprofis aus beiden Sektoren profitieren von der gegenseitigen Expertise und können die Synergien ideal für sich nutzen.

Für die Aussteller ist auch das Full-Service-Konzept von MesseHAL wichtig. "Dieses Angebot macht die Messeteilnahme zu einem besonderen Erlebnis und schafft eine angenehme Atmosphäre, in der das Netzwerken und Geschäfte machen besonders erfolgversprechend ist", betont Felix Rauße. Das Full-Service-Konzept nimmt den Teilnehmern viel Arbeit ab, zum Beispiel durch bezugsfertige Standlösungen inklusive Reinigung und Abfallbeseitigung. Ebenso erhalten Aussteller 250 Eintrittsgutscheine für ihre Partner und Kunden, die sie auch digital als Einladung versenden können. Außerdem ist das Catering am Messestand für Mitarbeiter und Besucher sowie im Aussteller-Restaurant inklusive, Parkplätze für Aussteller und deren Besucher sind ebenfalls kostenfrei. Und MesseHAL bewirbt sowohl Messe als auch Aussteller durch breit angelegte Cross Media-Kampagnen.

Es sind noch wenige Stände verfügbar. Weitere Informationen zur NFZ Fachmesse gibt es online unter www.messe-hal.de/nfz2016. Tickets sind erhältlich unter www.messe-hal.de/nfz-bs, bei Online-Registrierung gibt es 50 Prozent Rabatt.

Pressekontakt:

MesseHAL
Janine Dünnewind
Benzstraße 23 32108 Bad Salzuflen
02151 9639016
j.duennewind@messe-hal.de
www.messe-hal.de

Firmenportrait:

Über Evenementenhal / MesseHAL

Die niederländische Evenementenhal Holding B.V. wurde 1994 gegründet und ist heute an drei Veranstaltungsstandorten in den Niederlanden aktiv: Messe Hardenberg, Messe Gorinchem und Messe Venray. Insgesamt stehen 110.000 Quadratmeter für unterschiedliche Veranstaltungen, zum Beispiel Fachmessen, Konzerte, Kongresse oder auch Betriebsfeiern, zur Verfügung. Insgesamt organisiert Evenementenhal mehr als 150 Messen pro Jahr. Das Unternehmen hat sich eine wichtige Marktposition in der Messelandschaft erarbeitet und befindet sich seit 2013 auch in Deutschland auf Wachstumskurs. Unter der Marke MesseHAL richtet Evenementenhal im Messezentrum Bad Salzuflen nun im vierten Jahr eine Reihe hochkarätiger Fachmessen aus. Weitere Informationen unter www.messe-hal.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.