NFVK berät rund um das Thema Pflege und Pflegeversicherung

Veröffentlicht von: NFVK AG - Nordisches Finanz und Versicherungskontor AG
Veröffentlicht am: 07.03.2016 10:24
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Experten haben von Pflege betroffene Menschen befragt: was wichtig ist um optimal vorzusorgen und wie die Berater der NFVK helfen.

Das Leben bis ins hohe Alter gesund zu genießen, nichts an Lebensqualität einzubüßen und sich keine Sorgen um seine Zukunft machen zu müssen - das wünscht sich wohl jeder. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig mit dem Thema Pflege zu beschäftigen. Dies hat die NFVK erkannt und zu einer wesentlichen Säule Ihrer persönlichen Altersvorsorge ausgebaut.

Viele Menschen sehen zwar die Notwendigkeit und wünschen sich neue Ideen zur Pflegeabsicherung. Sie sind jedoch unsicher und stellen sich unter anderem folgende Fragen:

Welche Leistungen stehen mir von der gesetzlichen Pflegeversicherung überhaupt zu? Was passiert mit meinem Vermögen, wenn es bei mir oder einem Familienmitglied zur Pflegebedürftigkeit kommt? Wie kann ich mit geringem Aufwand bestmöglich privat vorsorgen, um meine Lebensqualität auch im Alter zu erhalten?
Und wie kann ich einen Pflegefall vielleicht hinauszögern oder gar vermeiden?
Auf all diese Fragen lassen sich mit kompetenter Hilfe praktikable Antworten finden. Die persönlichen Berater der NFVK - Filiale in Ihrer Nähe sind darin geschult, mit Ihnen gemeinsam eine Strategie für Ihre optimale Absicherung zu entwickeln, die genau auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.
Wussten Sie zum Beispiel, dass auch Kinder pflegebedürftiger Eltern für deren Unterhalt beschränkt herangezogen werden können? Bei "verarmten" Eltern kann das Sozialamt sogar die in den letzten 10 Jahren von den Eltern zugunsten der Kinder ausgesprochenen Schenkungen rückgängig machen.

Nach §1601 BGB sind Verwandte "in gerader Linie" zum Unterhalt ihrer Eltern verpflichtet, wenn die elterliche Rente, deren Zinseinnahmen, Vermögen oder über eigengenutztes Wohneigentum hinausgehende Immobilien die Kosten der Pflegebedürftigkeit nicht mehr decken. Und das kann sehr schnell der Fall sein.
Die Pflege von Angehörigen ist eine Belastung für beide Seiten. Über zwei Drittel aller Pflegebedürftigen in Deutschland (über 1,6 Millionen Menschen) werden von ihren Angehörigen versorgt - eine Million sogar ausschließlich, d.h. ohne die zusätzliche Unterstützung durch einen Pflegedienst. Die Pflege eines Angehörigen stellt viele Familien aufgrund der hohen Belastungen im Laufe der Zeit vor Zerreißproben. Einen Menschen zu pflegen bedeutet einen radikalen Einschnitt in die bisherige Lebensführung. Zeitliche Aspekte spielen hierbei genauso eine Rolle wie seelische, körperliche und häufig auch finanzielle Gesichtspunkte. Oft werden die Belastungen, die durch die Pflegetätigkeit entstehen, zu spät erkannt oder gar nicht erst thematisiert.
Die meisten denken, nur ältere Menschen werden pflegebedürftig, dem ist aber nicht so. Zwar liegt der Anteil der Pflegebedürftigen in der Altersgruppe der über 80-Jährigen bei über 50 %, aber auch jüngere Menschen können pflegebedürftig werden, z. B. durch Krankheiten oder Unfälle. Bereits heute liegt die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland bei über 2,5 Millionen - Tendenz steigend.

Über 70% der Pflegebedürftigen werden zu Hause gepflegt, meist ausschließlich durch Ihre Angehörigen.
Die Berater der NFVK mit Sitz in Stralsund sind mit dieser komplexen Sachlage vertraut und kennen sich mit rechtlichen Fragen bestens aus. Ganz gleich, ob Sie alleinstehend sind oder Familie haben, Berufsanfänger oder bereits in der Ruhestandsplanung sind - wir finden für Sie genau die Vorsorgelösung, die zu Ihrer Lebensplanung und Ihren finanziellen Möglichkeiten passt. Und: Je früher Sie sich für Ihre persönliche Absicherung entscheiden, desto stärker können Sie von günstigeren Beiträgen profitieren.

Egal ob Basisabsicherung oder umfassendes Vorsorgekonzept, die NFVK bietet Ihnen Produkte, mit denen Sie flexibel vorsorgen können und die sich ganz auf Ihre Wünsche einstellen. Eine Pflegeversicherung, die Sie in jedem Alter und für jede Pflegestufe unkompliziert absichert.

Pressekontakt:

NFVK AG - Nordisches Finanz und Versicherungskontor AG
Daria Aleks
Jungfernstieg 4a 18437 Stralsund
03831 28 66-0
info@nfvk.de
http://nfvk.de/

Firmenportrait:

Das Nordische Finanz- und Versicherungskontor (NFVK AG) wurde am 01.11.1996 als Mehrfachagenturverbund in der Hansestadt Stralsund gegründet. Die Eheleute Daria und Mario Aleks bilden zusammen mit ihrem Sohn Benjamin Aleks den heutigen Vorstand des Unternehmens, das im Juli 2008 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde.

Der Hauptsitz der NFVK AG (Nordisches Finanz- und Versicherungskontor AG) ist in Stralsund. Dort befinden sich neben der allgemeinen Verwaltung die Abteilungen für Marketing und elektronische Datenverarbeitung sowie der Servicebereich. Hier arbeitet der Innendienst zur Unterstützung der Vermittler. Die zwölf weiteren Niederlassungen in den neuen und alten Bundesländern dienen als Anlaufpunkt und Büro für die regional eingesetzten Vermittler.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.