CeBIT 2016: ORBIS zeigt Industrie-4.0-Prozesse mit Integration in SAP ERP und Microsoft Dynamics CRM

Veröffentlicht von: Redaktionsbüro Schaffry
Veröffentlicht am: 09.03.2016 10:40
Rubrik: IT, Computer & Internet


Copyright ORBIS AG
(Presseportal openBroadcast) - Auf der CeBIT in Hannover (14.-18. März 2016) stellt die ORBIS AG aus Saarbrücken an drei Messeständen in Halle 4 ihre Lösungs- und Beratungskompetenz bei der Realisierung von Industrie-4.0-Geschäftsprozessen im Microsoft- und im SAP-Umfeld vor.

Am Microsoft-Partnerstand C31 zeigt ORBIS zwei Serviceansätze, die das Unternehmen in einem Proof-of-Concept zusammen mit der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg), dem führenden Anbieter und Partner der globalen Druckindustrie, umgesetzt hat. Zum einen hat ORBIS dort auf Basis von Microsoft Dynamics CRM Online und moderner Microsoft-Cloud-Technologie intelligente End-to-End-Prozesse für das Servicemanagement mit Self-Services über unterschiedliche Kanäle hinweg aufgebaut. Zum anderen konnte durch die Verknüpfung von Microsoft Dynamics CRM Online und den Technologien des „Internets der Dinge“ (IoT) mithilfe der ORBIS Multi Process Suite (ORBIS MPS) eine integrierte, automatisierte und wettbewerbsdifferenzierende Serviceabwicklung nach dem Konzept von Industrie 4.0 realisiert werden.

Am selben Stand stellt ORBIS außerdem die bewährten CRM-Branchenlösungen für die Automobil-, Bauzuliefer-, Fertigungs- und Konsumgüterindustrie vor, die auf Microsoft Dynamics CRM basieren. Darüber hinaus wird demonstriert, wie Unternehmen mit der ORBIS SAP Integration Suite eine bidirektionale End-to-End-Echtzeitintegration zwischen Microsoft Dynamics CRM und SAP ERP herstellen können, um eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden zu schaffen und mehr Effizienz in die kundenbezogenen Prozesse zu bringen.

Auf der Digital Marketing Experience Arena am Stand A58 präsentiert ORBIS gemeinsam mit der Tochtergesellschaft OnDemand4U die Festpreis-Starterpakete für Microsoft Dynamics Online und Microsoft Online Services, die speziell kleineren Mittelständlern den schnellen und kostengünstigen Einstieg in CRM-Cloud-Prozesse ermöglichen. Darüber hinaus kann man dort die ORBIS Data Quality Suite begutachten, die eine gleichbleibend hohe Qualität des Adressdatenbestands gewährleistet und dafür sorgt, dass jeder Kunde korrekt und zielgerichtet angesprochen wird.

Warum sich die ORBIS Multi-Process Suite (ORBIS MPS) im SAP-Umfeld besonders gut als Enabler für Industrie-4.0-Szenarien eignet, zeigt die ORBIS AG am eigenen Stand, B64/1: ORBIS demonstriert, wie Prozesse aus Produktion und Intralogistik in „Echtzeit“ in die SAP-ERP-Prozesse integriert werden. Das reale Geschehen in Produktion und Montage vom Materialeingang über die Instandhaltung von Anlagen und Werkzeugen bis hin zu den Versandaufträgen lässt sich so automatisieren und eins zu eins im SAP-System abbilden. So wird der Aufbau einer automatisierten Fabrik im Sinne einer Smart Factory Realität. ORBIS MES ist dabei der zentrale Baustein, der die SAP-Prozesse mit den Daten und Kennzahlen aus dem Shop-Floor verbindet. Auf diese Weise entsteht eine konsistente digital vernetzte Wertschöpfungskette – eine wichtige Grundlage für Industrie 4.0.

Mit SAP S/4HANA hat SAP eine neue Generation von Unternehmenssoftware auf den Markt gebracht. SAP S/4HANA basiert vollständig auf der leistungsfähigen In-Memory-Plattform SAP HANA und ermöglicht einfache und vernetzte Geschäftsabläufe in “Echtzeit“. ORBIS kann sowohl bei der Prozessberatung als auch bei der Auswahl des geeigneten Betriebsmodells beratend zur Seite stehen. Ein weiteres Highlight aus dem Hause SAP ist SAP Cloud for Customer: Die Experten von ORBIS zeigen, wie sich mit der Cloud-CRM-Lösung ein effizientes Customer-Engagement-Konzept realisieren lässt – online wie offline und auf jedem Endgerät.

ORBIS unterstützt die Produktkostenkalkulation mit einer eigenen Lösung. Der ORBIS Product Cost Calculator (ORBIS PCC) ist ein ABAP-basiertes Add-On, das vollständig in das SAP-ERP-System integriert ist. ORBIS PCC ermöglicht eine durchgängige Kalkulation zu hundert Prozent in SAP – selbst wenn für die Kalkulationspositionen weder SAP-Stammdaten existieren noch Preise bekannt sind. Durch die Kalkulation mit Dummy-Objekten (Materialien, Arbeitsplänen, Baugruppen) wird das Anlegen und Pflegen von nicht vorhandenen Stammdaten vermieden. Die Kalkulation kann auf Basis einer Anfrage erstellt und in ein Vertriebsangebot überführt werden.

Interessenten, die sich vor Ort von dem umfassenden Prozess-, Beratungs- und Branchenwissen von ORBIS und von der Leistungsfähigkeit der ORBIS-Lösungen überzeugen wollen, können unter http://www.orbis.de/unternehmen/anmeldungen/cebit vorab einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren. Sie erhalten dann freien Eintritt für den Messebesuch.

Pressekontakt:

Ansprechpartnerin für die Presse
ORBIS AG
Frau Stephanie Schommer
Leitung Marketing
Nell-Breuning-Allee 3 - 5
66115 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681/99 24-675
Fax: +49 (0)681/99 24-489

Mail: Stephanie.Schommer@orbis.de
Web: http://www.orbis.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.