SAP und Zeichen & Wunder setzen auf Emotionalisierung

Veröffentlicht von: Zeichen & Wunder GmbH
Veröffentlicht am: 09.03.2016 22:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Die Brand Design Company soll der Marke SAP auf Messen und Events noch mehr Strahlkraft verleihen.

Die Zusammenarbeit von SAP und <a href="http://www.zeichenundwunder.de/" title="Brand Design Company Zeichen & Wunder, München" target="_blank" rel="nofollow">Zeichen & Wunder</a> geht in die nächste Runde. Seit 2011 arbeiten die Münchner bereits erfolgreich mit dem Softwaregiganten zusammen und entwickeln unter anderem <a href="http://www.zeichenundwunder.de/de/uebersicht/projekte/messe" target="_blank" title="Langjährige Erfahrung in der Umsetzung von strategischen, übergreifenden und unverkennbaren Messekonzepten, die das Markenerlebnis spürbar machen" rel="nofollow">den alljährlichen Messeauftritt auf der CeBIT</a>. Diesmal umfasst der Etat die Entwicklung und Umsetzung eines strategischen Konzepts, um ein übergreifendes, unverkennbares SAP-Markenerlebnis auf allen Messen und Events spürbar zu machen. In der Konsequenz hat Zeichen & Wunder das Team für Messe und Creative Content weiter aufgestockt.

Ziele sind neben der Vermittlung von USPs und Produktnutzen die langfristige Emotionalisierung der Marke, sowie die Imagestärkung als Industry Leader. Dazu haben <a href="http://www.zeichenundwunder.de/de/leistung/brand-design" target="_blank" title="Brand Design - kein Design ohne Inhalt" rel="nofollow">die Brand Design Experten</a> ein neues Messesystem für den weltweiten Einsatz konzipiert. Ein skalierbares Showcase-Konzept soll zudem die Leistung von SAP und den Nutzen für jeden anschaulich, einfach und anfassbar transportieren.

Erstmals präsentiert sich SAP mit dem neuen Auftritt auf dem Mobile World Congress, kurz MWC, im Februar in Barcelona. Unter dem Motto "Leading Digital Transformation" möchte SAP die Marke dem Messepublikum nahbarer und emotionaler vermitteln und sich nach außen als sympathisches Unternehmen zeigen. Auch die Hannover Messe (HMI) ist durch die Themen Internet of Things und Machine to Machine Communication neben der CeBIT zu einem Pflichttermin geworden. Auf der weltweit wichtigsten Industriemesse wird die Standfläche im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Pressekontakt:

Zeichen & Wunder GmbH
Julia Peglow-Peters
Rumfordstraße 34 80469 München
08974637716
jpeglow@zeichenundwunder.de
http://www.zeichenundwunder.de

Firmenportrait:

Traue Deinen Sinnen! Mit diesem Ansatz entwickelt Zeichen & Wunder starke Marken und erstklassiges Design für anspruchsvolle Auftraggeber und Premiummarken. Von der Konzeption bis hin zur Realisierung arbeitet die Münchner Brand Design Company in den Bereichen Markenentwicklung, Corporate Design, Print- und Online-Kommunikation, PoS- und Retail-Design sowie Messe- und Ausstellungskommunikation mit Schwerpunkt auf den Bereichen Handel, Technologie, Automobile, Kultur und Sport.

Für die enge Verzahnung von strategischem Denken und ausgezeichnetem Design stehen Irmgard Hesse und Marcus von Hausen als geschäftsführende Gesellschafter. Die Designspezialisten haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Besondere zu entdecken und spürbar zu machen. Dabei setzen sie auf die Erfahrung und das Know-how ihres Teams aus strategischen Beratern, Konzeptionern, Textern, Kommunikationsdesignern, Innenarchitekten und Projektmanagern. Auf dem Besonderen liegt auch im Zeichen & Wunder Alltag der Fokus: Die Designer sitzen im Zentrum von München in einem großen, historischen, modern restaurierten Ballsaal, der viel Raum für Kreativität lässt. Zeichen & Wunder ist aus Überzeugung inhabergeführt und gehört mit über 40 Mitarbeitern zu den TOP 15 der CI/CD-Agenturen in Deutschland.

Zu den Kunden zählen u. a. adidas, BMW Group, Bundesministerium der Finanzen, Munich Re, Porsche Design Sport, Rolls-Royce Motor Cars, SAP, Sporthaus Schuster und W.L. Gore. Weitere Informationen unter: www.zeichenundwunder.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.