Champions der Berufe fallen nicht vom Himmel

Veröffentlicht von: WorldSkills Germany e.V.
Veröffentlicht am: 10.03.2016 10:48
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) -

//WorldSkills Germany steht für beruflichen Spitzensport aber auch breite Nachwuchsförderung durch attraktive berufliche Wettbewerbe und Trainingskonzepte - und feierte jetzt sein Zehnjähriges in Leipzig //

Leipzig/Fellbach b. Stuttgart, im März 2016.- "Viele ehemalige deutsche Champions und Teilnehmer an Berufe-Welt- und Europameisterschaften haben ihren Platz in leitenden Positionen der Wirtschaft gefunden oder sind selbst Unternehmer. Das beweist: WorldSkills wirkt, denn berufliche Wettbewerbe und die Chance, in Ausbildung und Training angeeignetes Können unter Wettkampfbedingungen zu beweisen, führen später zu mehr Führungsqualität", so Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany, in seiner Laudatio.

"Die Digitalisierung macht Berufe vielfältiger, interessanter, auch sicherer. Traditionelle Berufsbilder z.B. im Handwerk verändern sich dadurch, werden moderner, effizienter - und für junge Leute attraktiver. Arbeitsplätze werden nicht überflüssig, sondern gesichert. Vielfältige Entwicklungen und Möglichkeiten eröffnen sich für den beruflichen Nachwuchs", lautet der Tenor der intensiven Diskussion von Fachleuten im Forum und beim Podiumstalk am Abend.

Zwei Statements vom festlichen Ereignis zum 10-jährigen Jubiläum der Förderinitiative für berufliche Wettbewerbe WorldSkills Germany. Unter dem Motto "No Limits - Motivation für Höchstleistungen" veranstaltete der Verein ein ganztägiges Fachforum und feierte mit einer Abendgala das Jahrzehnt des Bestehens in Leipzig, der Stadt der WM der Berufe 2013."Der Verein und seine mehr als 70 Mitglieder haben sich Nachwuchsförderung und spannenden Berufssport, attraktive Berufsmeisterschaften und Trainings auf die Fahnen geschrieben. Junge Fachkräfte für nationale wie Europa- und Weltmeisterschaften der Berufe, also Champions in Skills von Industrie, Handwerk und Dienstleistung fit zu machen - das ist wichtiges Anliegen unserer Organisation", hob WorldSkills Germany-Chef Romer hervor.

Vom japanischen Shizuoka über Rotterdam und Lille bis zur Heim-WM 2013 in Leipzig und jüngst im brasilianischen Sao Paulo - WorldSkills Germany hat in seiner jungen Geschichte Nationalteams zu fünf Berufe-Welt- und vier -Europameisterschaften vorbereitet und zum Wettkampf mit den Besten der Besten entsandt. 237 deutsche Teilnehmer holten 71 Medaillen, darunter 25 Goldene, und 83 Exzellenzdiplome in ihren Berufsdisziplinen bei WorldSkills und EuroSkills.

"Aber, wir beschäftigen uns nicht nur mit den Wettbewerben, dem Spitzensport der Berufe-Nationalmannschaften, sondern wir verstehen WorldSkills auch als didaktisches Trainingskonzept. Junge Menschen in der Berufsorientierung zu unterstützen, sie zu trainieren, ihre Talente nach vorne zu bringen, das treibt uns an", umreißt Romer die Vision von WorldSkills Germany. "Mit vielen Projekten wie den Leistungszentren, dem Fachausschuss Digitalisierung, den Messebeteiligungen an der Tec2You, IdeenExpo oder didacta, sowie dem Ausbau des Netzwerkes tragen wir den 'Berufssport' in die Breite."

WorldSkills Germany und das Team der Experten und Trainer verstehen sich als Dienstleister für die berufliche Bildung in Deutschland. Hubert Romer: "Ein Ziel ist schon, Deutschland international bei den Berufswettbewerben unter die besten Fünf der Welt zu bringen und hierzulande auf breiter Ebene regionale und nationale Wettbewerbe durchzuführen. Zugleich möchten wir, dass WorldSkills-Trainings als dritter Ort des Lernens ihre besondere Wirkung voll zur Geltung bringen können - zum Wohle der Ausbildungsqualität und -vielfalt."

Im Fachforum Digitalisierung unter maßgeblicher Mitwirkung des Partners Samsung Electronics tauschten Teilnehmer Meinungen und Denkansätze aus, wie der digitale Wandel in Berufen und der dualen Ausbildung jetzt und in naher Zukunft stattfindet und wie man den Transformationsprozess aktiv und praxisorientiert mitgestalten kann. Fachsimpeln und intensiver Ideenaustausch unter Experten und externen Partnern auch zu den Erfahrungen und Chancen von beruflichen Leistungszentren für eine erfolgreiche Aus- und Weiterbildung junger Fachleute. Zehnkampf-Olympiasieger und WorldSkills-Botschafter Christian Schenk stellte sein BerufsorientierungsCamp "Erkenne Deine Stärken" vor, das gemeinsam mit Vereinsmitgliedern umgesetzt werden soll. Neben filmischen Rückblicken auf das zurückliegende Jahrzehnt, der feierlichen Ehrung von Gründungsmitgliedern sowie vielen Ehrenamtlichen und Unterstützern und einer würdigen Jubiläumsgala schaute man also vor allem nach vorn und brachte neue Projekte auf den Weg.

Bildquelle: @WorldSkills Germany/Anja Jungnickel

Pressekontakt:

WorldSkills Germany e.V.
Jörg Wehrmann
Tucholskystr. 13 10117 Berlin
+49(0)30-488 211 36
wehrmann@worldskillsgermany.com
www.worldskillsgermany.com

Firmenportrait:

Über WorldSkills Germany
WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht- akademischer Berufe. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform zur Präsentation neuer Entwicklungen. Sie zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. WorldSkills Germany ist Botschafter für den Standort Deutschland und Veranstalter der nationalen Vorentscheidungen, durch die sich die Teilnehmer für die WorldSkills qualifizieren. Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit 70 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Er ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe. Als Partner von WorldSkills Germany setzt sich die Samsung Electronics GmbH für die Exzellenz in der Berufsbildung ein und fördert die digitale Weiterentwicklung nicht-akademischer Berufe. Vorstandsvorsitzende von WorldSkills Germany e.V. ist Andrea Zeus, Referentin beim Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe; Hubert Romer leitet WorldSkills Germany als Geschäftsführer.

Web: www.worldskillsgermany.com
facebook: www.facebook.com/WorldSkillsGermany
youtube: http://www.youtube.com/worldskillsgermany
Twitter: @WorldSkillsGER
Instagram: https://instagram.com/worldskills_germany

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.