Mettler-Toledo auf der Empack 2016: Effiziente Inspektionslösungen treffen kompromisslosen Fälschungsschutz

Veröffentlicht von: Mettler-Toledo (Schweiz) GmbH
Veröffentlicht am: 11.03.2016 05:16
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) -

Greifensee, 8. März 2016 - Compliance-gerechte Verpackung und zuverlässige Produktinspektion sind die Top-Themen bei Mettler-Toledo auf der Empack 2016 (6. bis 7.4., Zürich, Halle 4, Stand D16). Der Hersteller zeigt verschiedene Technologien zur Gewichtskontrolle, optischen Inspektion und Track & Trace erstmals in der Schweiz. Besucher erleben am Stand unter anderem das Kombisystem CV3770 mit Kontrollwaage und Kamerakontrolle sowie das Komplettsystem XS2 MV TE zur Serialisierung und Tamper Evidence-Versiegelung.

Massnahmen zur Qualitätssicherung stehen heute auf der Prioritätenliste produzierender Unternehmen ganz oben. Denn Qualitätsmängel und Produktrückrufe sind nicht nur mit finanziellen Kosten verbunden, sondern können zu gravierenden Imageschäden führen. Hinzu kommt, dass Hersteller sich an branchenspezifische gesetzliche Vorgaben, etwa bei der Produktion von Arzneimitteln, halten müssen. Neueste Inspektionssysteme und Serialisierungslösungen von Mettler Toledo unterstützen Hersteller dabei, hohe Qualitätsstandards sicher zu stellen und gleichzeitig alle gesetzlichen Vorgaben einzuhalten.

Die Mettler-Toledo Empack Highlights im Überblick:

CV3770: Kontrollwiegen plus optische Inspektion
Mit dem C3000 System hat Mettler-Toledo eine neue Generation dynamischer Kontrollwaagen geschaffen. Auf der Empack zeigt das Unternehmen eine Kombivariante mit integrierter optischer Inspektion. Die Variante CV3770 ergänzt die Kontrollwaage um ein optisches Inspektionssystem zur Etiketten- und Kennzeichnungskontrolle. Die drei flexibel ausrichtbaren Kameras inspizieren Ober-, Vorder- oder Rückseite von Etiketten und Artikeln unterschiedlichster Grösse. So stellt das Inspektionssystem sicher, dass das richtige Etikett an der korrekten Stelle auf dem Produkt angebracht ist und kontrolliert Mindesthaltbarkeitsdatum sowie Los- oder Chargennummer. Die Kombination zweier Kontrollsysteme ergibt eine besonders platzsparende Komplettlösung, die Integration und Wartung vereinfacht.

XS2 MV TE: Track & Trace und Tamper Evidence
Das 4-in-1-Komplettsystem XS2 MV TE von Mettler-Toledo vereint ein Beschriftungssystem, eine Smart-Kamera zur Kontrolle des Aufdrucks, ein Tamper Evidence-Versiegelungsmodul und eine dynamische Kontrollwaage in einem einzigen Gerät. Die XS2 MV TE überprüft aufgebrachte Produktcodes mittels Smart-Kamera und versiegelt Medikamenten-Verpackungen, um Produktmanipulationen zu verhindern. Damit hilft das Inspektionssystem Pharmaherstellern dabei, die im Februar veröffentlichte Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU frühzeitig und konform umzusetzen. Spätestens bis 9. Februar 2019 sind für alle in der EU vertriebenen, verschreibungspflichtigen Medikamente die technischen und organisatorischen Vorgaben hinsichtlich der Sicherheitsmerkmale umzusetzen. Mit einer Länge von nur zwei Metern eignet sich das XS2 MV TE für Betriebe mit geringem Platzangebot. Das System lässt sich direkt in Produktionslinien integrieren und schützt 400 oder mehr Medikamente pro Minute.

PLM direct: Serialisierung für Einzelstationen
Mit PLM direct hat Mettler-Toledo eine Serialisierungslösung im Portfolio, die speziell für Einzellösungen ausserhalb komplexer Produktionslinien konzipiert ist. Pharmaunternehmen erhalten damit eine einfache und direkte Anbindung von Mettler-Toledo Einzelstationen zur Serialisierung an das EDV-System. Mettler-Toledo adressiert mit PLM direct Anwendungsszenarien, in denen Pharmahersteller keine Aggregation benötigen und keine parallele Produktion auf verschiedenen Linien stattfindet. PLM direct wird nach Kundenvorgaben bereits vorkonfiguriert und mit den benötigten Codierungsszenarien bereitgestellt. Dies sichert dem Kunden einen schnellen Produktionsstart mit minimaler Stillstandzeit seiner Verpackungslinie. Wenn sich die Anforderungen an Track & Trace ändern, kann PLM direct jederzeit per Upgrade zu einer vollumfänglichen Serialisierungslösung ausgebaut werden.

V2622 Flex-Lite: Kompakte Etikettenkontrolle
Das optische Inspektionssystem V2622 Flex-Lite von Mettler-Toledo bietet mit seiner Leistung von 1000 Bildern pro Minute eine hundertprozentige Qualitätskontrolle von gedruckten Codes, Kennzeichnungen, Mindesthaltbarkeitsdaten, LOT-Nummern oder Texten. Durch seine kompakte Bauweise und die standardmässige TCP/IP-Verbindung gewährleistet es eine schnelle Installation in neue Verpackungslinien und eine einfache Nachrüstung bestehender Linien. Bediener verwalten und steuern angeschlossene Smart Kameras, Sensoren oder Barcode-Leser über eine zentrale, anwenderfreundliche 15-Zoll-Touchscreen-Bedienoberfläche oder optional auch per Tablet. Das optische Inspektionssystem V2622 Flex-Lite beinhaltet ausserdem ein frei konfigurierbares Benutzermanagementsystem mit vier vorinstallierten Sicherheitsebenen für eine bessere Benutzertransparenz.

Pressekontakt:

H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2 91052 Erlangen
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
www.h-zwo-b.de

Firmenportrait:

Mettler-Toledo ist ein führender, weltweiter Hersteller von Präzisionsinstrumenten. Das Unternehmen zählt zu den weltweit grössten Herstellern und Anbietern hochwertiger Wägesysteme für Labors, die Industrie und den Lebensmittelhandel. Renommierte Hersteller aller nur erdenklichen Produkte für den täglichen Gebrauch vertrauen bei der Produktentwicklung auf Wägetechnik von Mettler-Toledo. Die Hersteller profitieren dabei sowohl von den innovativen Produkten als auch von der globalen Präsenz des Unternehmens.
Die Unternehmensphilosophie von Mettler-Toledo basiert auf Qualität und massgeschneiderten Lösungen. In enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt Mettler-Toledo einzigartige Lösungen, unterstützt den Prozess zur Auswahl der geeigneten Systeme und bietet einen erstklassigen Kundendienst.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.