Elektrohandel profitiert vom digitalen POS

Veröffentlicht von: Profil Marketing OHG
Veröffentlicht am: 13.03.2016 21:46
Rubrik: IT, Computer & Internet


Das jt’Virtual Shelf, ein digitales Guided-Selling-Tool für den POS, bildete den Grundstein für eine umfassende Omnichannel-Lösung für den Kunden ElectronicPartner.
(Presseportal openBroadcast) - ElectronicPartner setzt auf umfassende POS-Lösung des Wiener Kommunikations- und Technologie-Spezialisten jumptomorrow

Wien, 10. März 2016 – Die auf digitale Transformation spezialisierte Agentur jumptomorrow ist Pionier im Bereich der POS-Komplettlösungen. Mit der kanal- und medienübergreifenden Lösung jt´retail series schafft das Unternehmen einen Software-Standard für den digitalen POS, eine kundenspezifische, modulare und skalierbare Lösung, die speziell für die Anforderungen des Retail-Bereichs entwickelt wurde. Das jt’Virtual Shelf, ein digitales Guided-Selling-Tool für den POS, bildete den Grundstein für eine umfassende Omnichannel-Lösung für den Kunden ElectronicPartner (EP:), eine der führenden europäischen Verbundgruppen für Fachhändler und Fachmärkte im Bereich Unterhaltungs- und Haushaltselektronik, Telekommunikation und Informationstechnologie. Mit über 700 Installationen ist jt’retail bei EP erfolgreich im Einsatz und wird ständig erweitert.

Der Grundstein für die Omnichannel-Lösung bei EP wurde bereits vor drei Jahren gelegt. Mit der Einführung des Virtual Shelfs waren selbst Händler mit kleiner Verkaufsfläche plötzlich in der Lage, das komplette EP-Sortiment zu präsentieren und profitierten zusätzlich von der Beratungs- und Verkaufsunterstützung mit umfangreichen Produktinformationen sowie Up- und Cross-Selling-Funktionalität.

Individualisiert pro Händler
Jedes Virtual Shelf wird mit händlerindividuellen Daten versorgt, sowohl auf Ebene der Produktrange, Preise und Angebote als auch in Bezug auf händlerindividuelles Branding und Sprach- und Layout-Einstellungen. Dabei bildet das Virtual Shelf die komplette EP-Sortimentspräsentation auf Basis von Echtzeitdaten (Preise, Lagerstände,...) ab.

Die Darstellung der Produkte am Virtual Shelf erfolgt anhand hochaufgelöster Rotationsbilder. Über die multimediale Interaktion erhält der Kunde eine Fülle an Zusatzinformationen: Videos, Produktbeschreibungen, Bewertungen wie auch ein übersichtlicher Produktvergleich erleichtern Beratung und Entscheidungsfindung. Der Beratungsprozess geht am Shelf nahtlos in den Verkaufsprozess über. Mittels „virtuellem Merkzettel“ können die Produkte direkt geordert und der interne Bestellprozess initiiert werden. „Der Verkäufer hat zu jedem Produkt umfangreiche und stets aktuelle Informationen an der Hand. Dies ist gerade bei den immer kürzer werdenden Produktlebenszyklen und teils umfassendem Vorwissen der Kunden durch Online-Recherche eine wichtige Unterstützung im Beratungsprozess“, erklärt Thomas-Peter Fischer, Geschäftsführer von jumptomorrow.

Nahtlose Integration
Die jt’retail-Lösung ist nahtlos in die bestehenden Prozesse bei EP eingebunden. Dreh- und Angelpunkt ist die jt’retail Plattform, über welche sämtliche Daten aus unterschiedlichsten Quellen zusammenfließen, verarbeitet und an die einzelnen Kanäle verteilt werden – komplett individualisiert pro Händler. Die Lösung von jumptomorrow bietet hier eine offene Systemarchitektur, als Datenquellen dienen u.a. SAP, Händler-Warenwirtschaftssysteme oder Mediendatenbanken, aber auch externe Content-Lieferanten.

Zukunftssicher & einfach skalierbar
Die Virtual Shelves sind mittlerweile ein wesentlicher Kern der Multichannel-Strategie von EP Im Laufe der vergangenen Jahre wurden nicht nur zusätzliche Marken wie z.B. Medimax oder Expert integriert, sondern auch laufend weitere Channels ergänzt – auch abseits des POS. So wurde jumptomorrow auch mit der Umsetzung der Marken-Websites für die Händler in der gesamten DACH-Region betraut und seit dem Launch der hybris-eCommerce-Plattform liefert die jt’retail-Applikation die zentrale Datenversorgung für die Länderzentralen und sämtliche Händler-Webshops.

Über jumptomorrow
jumptomorrow ist eine international tätige Kreativagentur mit Sitz in Wien und fokussiert sich auf Branddevelopment, Omnichannel-Plattformen- und Softwareentwicklung. Das Unternehmen wurde 1995 als Design- und Branding Agentur gegründet und beschäftigt derzeit mehr als 20 Experten aus den Bereichen Design, Software-Development, Marketing und Vertrieb. Mit dem Fokus auf digital change & transformation verbindet jumptomorrow strategische Markenentwicklung mit Leading Edge-Technologien und entwickelt ganzheitliche Kommunikationslösungen und umfassende Businessapplikationen der nächsten Generation für nationale und internationale Kunden.
Weitere Informationen unter www.jumptomorrow.com bzw. unter www.jt-retailseries.com.

Pressekontakt:

Arno Lücht
Profil Marketing oHG
Tel.: 089 - 2424 1693
a.luecht@profil-marketing.com

Firmenportrait:

Profil Marketing ist seit über 20 Jahren die Kommunikationsagentur für IT- und HighTech-Unternehmen. Unsere Teams in Braunschweig und München vereinen Technologiekompetenz und Leidenschaft für Kommunikation. Hervorragende Kontakte zur B2C- und B2B-Presse zeichnen uns aus. Neben klassischer Pressearbeit für IT- und HighTech-Unternehmen bietet Profil Marketing Dienstleistungen in den Bereichen Online-Kommunikation, klassische Werbung, Mediaplanung und Eventmarketing.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.