Laserzahnheilkunde - die sanfte Alternative

Veröffentlicht von: Dr. Jung Zahnklinik
Veröffentlicht am: 14.03.2016 15:16
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) -

Zwar hat die Technologie der Lasersysteme in der Zahnmedizin in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung durchlaufen, die klinische Anwendung ist dagegen nahezu gleich geblieben. Der Einsatz des Lasers ist vielfältig und reicht von der Chirurgie über Parodontitisbehandlung, Mundschleimhauterkrankungen, Behandlung überempfindlicher Zahnhälse bis zu endodontischen Behandlungen.

Dr. Jung Zahnklinik (http://www.zahnklinik-jung.de/) in Pfungstadt und Frankfurt verfügt über mehr als 20 Jahre praktische Erfahrung mit zahnmedizinischen Lasern und gehört damit zu eine der ersten Anwendern. "Die Angst vor zahnärztlichen Eingriffen kann somit bei vielen unserer Patienten reduziert werden", erklärt Dr. Gabriele Jung-Reggelin (http://www.zahnklinik-jung.de/). Auch liegen fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse und klinische Erfahrungen bei Patienten mit hämorrhagischen Diathesen und trombozytären Defekten vor, die nachweisen, dass durch den Einsatz des Lasers das Blutrungsrisiko stark reduziert werden kann. Einer der wichtigsten Indikationen für den Laser in unserer Klinik ist die Parodontaltherapie."Was früher noch als schmerzhafte, blutige und ästhetisch unbefriedigende Therapie galt, ist heute schonend, schmerzarm und ästhetisch einwandfrei", erklären die Spezialisten der Dr. Jung Zahnklinik (http://www.zahnklinik-jung.de/). Die Vorteile des Lasereinsatzes in der Parodontologie sind:

- minimalinvasive, gewebeschonende Therapie
- kürzere Behandlungszeit
- nahezu blutungsfreies operatives Gebiet, dadurch auch für Patienten mit
eingeschränkter Blutgerinnung indiziert
- sehr gute Wundheilung durch starke Keimreduktion.

Ein anderes wichtiges Anwendungsgebiet der Laserzahnheilkunde ist die Chirurgie, wie z.B . Entfernung von Lippen- und Zungenbändchen. Auch führen wir in unserer Klinik sehr erfolgreich Herpes- und Aphtenbehandlungen oder Behandlung von überempfindlichen Zahnhälsen durch. Auch die Endodontologie, d.h. die Behandlung von infizierten Wurzelkanälen, bietet ein interessantes Einsatzgebiet für den Dentallaser. Kleinste Seitenkanäle des komplexen endodontischen Kanalsystems, die mit herkömmlichen Behandlungsmethoden nicht erreichbar sind, können aufgrund der Durchdringungstiefe des Laserlichtes komplett sterilisiert werden und ermöglichen hierdurch vollständige Ausheilung des Entzündungsherdes und dadurch eine deutlich bessere Langzeitprognose für wurzelkanalbehandelte Zähne. Ob und bei welchen Patienten eine Lasertherapie zum Einsatz kommen könnte, besprechen Sie am besten mit einem erfahrenen Laserspezialisten, denn wie so oft können bei falscher Anwendung durch unerfahrene Zahnärzte auch nicht zu unterschätzende Nebenwirkungen auftreten.

Bildquelle: Robert Przybysz - fotolia.com

Pressekontakt:

flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6 64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Firmenportrait:

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.