Ergon präsentiert Airlock WAF 6

Veröffentlicht von: Ergon Informatik AG (PR-Agentur)
Veröffentlicht am: 15.03.2016 01:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Die neueste Version erhöht den Schutz von modernen Web-Applikationen und die Benutzerfreundlichkeit

Ergon Informatik AG, der in der Schweiz ansässige Entwickler individueller Softwarelösungen und Softwareprodukte, kündigte heute auf der CeBIT 2016 das neue Major Release der Airlock Web Application Firewall (https://www.airlock.com/de/produkte/airlock-waf/) an. Airlock WAF ist zusammen mit den Komponenten Airlock Login und Airlock IAM Teil der Airlock Suite. Der CeBIT-Stand von Airlock ist zu finden auf dem Schweizer Gemeinschaftsstand in Halle 6, Stand D30.

Airlock WAF schützt sicherheitskritische Webapplikationen und Dienste gegen Cyberangriffe, ob für das Online-Banking, beim E-Commerce oder Mobile-Access. Die Lösung kontrolliert und filtert sämtliche Zugriffe auf allen Ebenen systematisch. So behalten Administratoren über Monitoring- und Reporting-Funktionen die laufenden Applikationszugriffe im Auge. Zusätzlich fungiert Airlock WAF als zentraler Sicherheitshub und lässt sich durch Sicherheitslösungen wie Malware-Scanner oder Hardware-Sicherheitsmodule ergänzen.

Airlock WAF 6: Learning Mode und WebSocket-Unterstützung für allumfassenden Schutz
Das neue Release der Firewall erweitert den Schutz für moderne Webapplikationen und erhöht die Benutzerfreundlichkeit. Zusätzlich zu HTTP unterstützt Airlock WAF 6 das WebSocket-Protokoll, das bidirektionale Verbindungen zwischen einem Web-Server und einem Web-Client erlaubt. Das Protokoll findet immer mehr Verwendung in Web-Frameworks. Airlock WAF 6 bietet sicheres Session-Management für WebSocket-Anwendungen und schützt diese auf Basis einer Reverse-Proxy-Architektur. Außerdem genießen die Anwendungen mit der neuen Version die Vorteile einer zentralen, vorgelagerten Authentifizierung.

Das neue Learning Mode von Airlock WAF 6 schlägt automatisch passende Konfigurationen für die Integration und den Betrieb von Anwendungen vor und vereinfacht so den Prozess maßgeblich. Die Lösung analysiert blockierte Requests und schlägt dann passende Konfigurationsänderungen vor. Eine Übersichtsseite zeigt Administratoren alle Ereignisse sowie die Empfehlungen der WAF an. Der Nutzer kann die Vorschläge für eine einzelne Änderung oder auch alle mit einem Klick akzeptieren.

Die Benutzerfreundlichkeit wird auch durch eine vollständige Integration der Kerberos-Funktionalität in Airlock WAF 6 erhöht: Mit der neuen Version muss kein zusätzlicher Kerberos-Agent mehr installiert werden.

"Die Weiterentwicklung der Airlock WAF ist ein großer Sprung nach vorne für den Schutz moderner Webapplikationen sowie für die Benutzerfreundlichkeit. Wir haben manche Funktionen komplett neu entwickelt, wie die Unterstützung für Back-side Kerberos SSO. Administratoren können so Webapplikationen mit weniger Aufwand umfassend schützen", bemerkt Marc Bütikofer, CTO Airlock.

Die Airlock Suite stellt eine funktionale Basis für besonders leistungsfähige und hochsichere Webanwendungen dar. Finanzinstitute verwenden diese Schweizer Lösungen ohne Backdoors, um ihre Webapplikationen, Daten und Identitäten zentral schützen zu können.

Pressekontakt:

Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A 80331 München
+49 (0) 89 211 871 36
sk@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Firmenportrait:

Die 1984 gegründete Ergon Informatik AG ist führend in der Herstellung von individuellen Softwarelösungen und Softwareprodukten. Die Basis für den Erfolg: 240 hoch qualifizierte IT-Spezialisten, die dank herausragendem Know-how neue Technologietrends antizipieren und mit innovativen Lösungen Wettbewerbsvorteile sicherstellen. Ergon realisiert hauptsächlich Großprojekte im B2B-Bereich.

Die Airlock Suite kombiniert die Themen Filterung und Authentisierung in einer abgestimmten Gesamtlösung, die in punkto Usability und Services Maßstäbe setzt. Das Security-Produkt Airlock ist seit dem Jahr 2002 am Markt und heute bei über 350 Kunden weltweit im Einsatz. Weitere Informationen unter www.airlock.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.