Psychotherapie bei Beschneidung und Genitalverstümmelung in Berlin



(Presseportal openBroadcast) -

Bei der Beschneidung bzw. Genitalverstümmelung handelt es sich um eine ohne vollgültige Einwilligung durchgeführte Operation des Genitals eines Kindes bzw. Jugendlichen, bei der beim männlichen Glied die Vorhaut abgetrennt wird oder beim Mädchen die Klitoris teilweise oder ganz entfernt wird, meist aus religiösen Gründen oder aufgrund Traditionen aus prähistorischer Zeit. Das Ziel ist die Hemmung oder gar Unterdrückung der sexuellen Erregbarkeit und der erotischen Fantasien, wodurch es zu einer starken Störung der psychosexuellen Entwicklung kommt und somit zu einer enormen Beeinträchtigung in der Autonomieentwicklung der Betroffenen.

Viele Betroffene leiden später im Leben unter Depressionen und Ängsten, manifestiert durch unbewusste Kastrationsängste. Die vielfältigen Folgen diese gestörten psychosexuellen Entwicklung werden in einer tiefenpsychologischen Anamnese analysiert und die Umstände, das Ausmaß und die subjektive Verarbeitung der Beschneidung dabei genau behandelt.

Die Genitalverstümmelungen sind nur teilweise reversibel z.B. durch Vorhautrekonstruktionen durch Dehnung der verbliebenen Vorhaut.

Wenn Sie psychisch unter Ihrer Beschneidung/Genitalverstümmelung leiden, können Sie einen Beratungstermin vereinbaren. Ich arbeite vor allem mit den Methoden der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie, in bestimmten Fällen ist jedoch auch eine psychoanalytische Psychotherapie möglich.

Pressekontakt:

Privatpraxis für Psychotherapie, Psychoanalyse und Personal Coaching in Berlin Charlottenburg Wilmer
Wolfgang Albrecht
Olivaer Platz 15 10707 Berlin
030-88629380
w_albr@web.de
http://www.w-a-praxis.de

Firmenportrait:

Praxis für Psychotherapie, Psychoanalyse und Personal Coaching in Berlin am Olivaer Platz, Wolfgang Albrecht, M.A. Die Praxis befindet sich im Bezirk Charlottenburg Wilmersdorf zwei Gehminuten vom Kurfürstendamm entfernt. Termine nur nach telefonischer Voranmeldung. Praxis für Selbstzahler, Beihilfeberechtigte und Privatversicherte. Gesetzlich Versicherte haben Anspruch auf Kostenerstattung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.