Fitness und Business auf gemeinsamem Weg

Veröffentlicht von: der reporter
Veröffentlicht am: 15.03.2016 20:20
Rubrik: Handel & Wirtschaft


Dr. Josef Weitz, Peter Bensberg, Sandra und Stefan Michels, Dr. Rainer Paus, Rigo Thiel und Dr. Kerstin Lücking (v. l.) machen auch beim Feiern eine sportliche Figur. © Mariel Bernert
(Presseportal openBroadcast) - Aktiv-Sportpark lud zum großen Kooperationspartner-Treffen

Dass Geschäftssinn und Gesundheitsbewusstsein eine befruchtende Partnerschaft eingehen können, stellte Rigo Thiel vom Aktiv-Sportpark Moers einmal mehr unter Beweis. Gemeinsam mit seinen Premiumpartnern feierte der Geschäftsführer die Meilensteine des vergangenen Jahres und bedankte sich damit für die hervorragende Zusammenarbeit.
Sandra und Stefan Michels von der Zahnmanufaktur 32 GmbH, suchten nach dem richtigen Fitnessstudio für ihr Mitarbeitersponsoring. „Unsere Mitarbeiter gehen einer sitzenden Tätigkeit nach. Da brauchen sie dringend einen Ausgleich“, erklärt Geschäftsführerin Sandra Michels ihre Entscheidung. „Daher suchten wir ein Fitnessstudio für die individuellen sportlichen Ansprüche unserer Leute. Für uns kam da nur das beste Studio infrage. Schließlich möchten wir unseren Mitarbeitern damit auch unsere Wertschätzung zeigen.“ Und das Angebot wird überaus gerne angenommen. „Mittlerweile ist daraus unsere Betriebssportgruppe entstanden. Und das sportliche Angebot hier im Aktiv-Sportpark Moers dient nicht nur dem Wohlbefinden unserer Mitarbeiter, sondern steigert ebenso die Leistungsfähigkeit und fördert Teambuilding“, resümiert Ehemann und Geschäftsführer Stefan Michels.
„Für mich ist es das coolste Fitnessstudio“, bringt es Dr. Josef Weitz, Mitinhaber der Weitz & Heming Steuerberatung Moers, auf den Punkt. „Sogenannte ‚Eisenbieger’ gibt es hier nicht. Hier wird auf hohem Niveau trainiert. Die Geräte entsprechen dem neuesten technischen und wissenschaftlichen Stand. Zudem ist das Kursangebot sehr umfangreich. Im Aktiv-Sportpark Moers ist für jeden etwas dabei. Die Mitarbeiter sind allesamt super freundlich – man spürt, dass ihnen die Arbeit Spaß macht. Und hier trainieren Freizeit- neben Profisportlern. Auch präventives Gesundheitsstraining kommt nicht zu kurz. Und wirklich jeder Trainierende wird hier bestens beraten.“ Zudem schätzt der Steuerberater die regelmäßigen Charity-Veranstaltungen.
Orthopäde und Sportmediziner Dr. Rainer Paus von der Praxisklinik Asberg erklärt Qualität und Sicherheit zu seinen wichtigsten Kriterien. „Im Aktiv-Sportpark Moers wird ein breites sportliches Spektrum abgedeckt. Als Arzt lege ich besonderes Augenmerk auf das Cardio-Training und Muskelstabilität. Das kommt in diesem modernen Studio nicht zu kurz.“ Aber das Wichtigste sei für ihn, dass man als Trainierender nicht auf sich alleine gestellt bleibt. „Vor dem Training erhält man eine intensive Beratung. Und jedem steht wirklich kompetentes Fachpersonal zur Seite, das individuelle Anleitung, und bei Bedarf Hilfestellung gibt. Hier werden Fitness und Prävention großgeschrieben.“ Wenn seine Patienten nach Sportprogrammen fragen, empfiehlt der Mediziner natürlich den Aktiv-Sportpark Moers. Denn der bietet darüber hinaus ein ganz großes Plus: „Hier nimmt man Müttern mit der professionellen Kinderbetreuung eine ganz große Sorge ab. Denn welche Mutter kann schon befreit Sport treiben, wenn ihr der Nachwuchs dabei durch die Beine krabbelt? Zudem kann man hier bei allem Gesundheitsbewusstsein mit viel Spaß am Sport trainieren. Und eine Gesundheitsmaßnahme ist erst dann nachhaltig, wenn man mit Freude dabei bleibt“, weiß der erfahrene Arzt zu berichten.
Etwas andere Intentionen hatte Peter Bensberg. Denn er entwickelte gemeinsam mit Geschäftsführer Rigo Thiel die Vision des Aktiv-Sportparks Moers. „Wir hatten damals schon nachhaltige Pläne“, verrät der Unternehmensberater aus Hamburg. „Ansporn und Anspruch unserer täglichen Arbeit ist neben Qualität und Gesundheit vor allem der Dienstleistungsgedanke. Das Mitglied steht dabei im Mittelpunkt. Wir sprechen den Sportler an und bieten parallel gesundheitsorientierten Sport und Prävention. Aber immer mit dem Gedanken der Hilfe zur Selbsthilfe.“ Darüber hinaus betrachtet der Kaufmann Sport nicht als Lifestyle: „Bewegung ist für mich Grundbedürfnis und Körperhygiene – genau wie Zähneputzen. Sie sollte möglichst regelmäßig betrieben werden.“

Information: www.aktivsportpark.de

Pressekontakt:

der reporter
redaktionsbüro holger bernert
Mariel Bernert
Auf dem Driesch 12a
47119 Duisburg
Telefon 0 28 41 / 887 44 51
Fax 0 28 41 / 887 44 52
Mobil 0171 197 14 12
mariel.bernert@der-reporter.net
www.der-reporter.net

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.