Mit Violin FSP 7300 spart Ferrellgas jährlich 1 Million US-Dollar, erhöht die Performance der Anwendung und optimiert die Datensicherheit

Veröffentlicht von: Violin
Veröffentlicht am: 16.03.2016 00:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Tourenplanung für Auslieferungsfahrzeuge läuft viermal schneller

München, 15. März 2016 - Violin Memory®, Inc., (NYSE:VMEM), ein weltweit tätiger Pionier von All Flash Datenspeicherlösungen für Primärstorage und aktive Workloads, gibt bekannt, dass Ferrellgas Partners L.P., ein in allen US-Bundesstaaten und in Puerto Rico vertretenes, diversifiziertes Energieunternehmen, sein Rechenzentrum auf die Flash Storage Platform? (FSP) 7300 von Violin umgestellt hat.
Die Entscheidung zugunsten von Violin FSP 7300 (http://www.violin-memory.com/products/violin-7300-flash-storage-platform/) fiel zum Ablauf des Support-Vertrags zwischen Ferrellgas und dem bisherigen Speichersystemhersteller. Die bisherigen Performance-Probleme aufgrund der veralteten festplattenbasierten Speicherlösung und die deutliche Erhöhung der Support- und Wartungskosten veranlassten das Unternehmen, künftig auf die All-Flash-Lösungen von Violin zu setzen.

1 Mio. Dollar eingespart
Schon kurz nach Inbetriebnahme der neuen Speichersysteme des Typs Violin FSP 7300 kaufte Ferrellgas ein anderes Unternehmen, das seine gesamte IT an einen Dienstleister ausgelagert hatte. Gemeinsam sorgten Ferrellgas und Violin dafür, dass ausreichend Kapazität zur Migration der Anwendungen und Daten auf das hauseigene Rechenzentrum von Ferrellgas zur Verfügung standen, worauf der Vertrag mit dem Outsourcing-Partner aufgelöst werden konnte. Ferrellgas schätzt die damit erzielten Einsparungen auf jährlich 1 Mio. Dollar.

Unternehmenswichtige Tourenplanung für Auslieferungsfahrzeuge läuft viermal schneller
Das Tourenplanungsprogramm für Auslieferungsfahrzeuge dient zum optimalen Einsatz von Fahrern, Fahrzeugen und sonstigen Ressourcen bei einer Flotte von 2.300 Fahrzeugen mit über 30.000 Stopps täglich. Das Unternehmen bestreitet damit seinen Liefer- und Servicebetrieb. Bill Evans, VP of IT bei Ferrellgas, sieht darin eine Kernanwendung seines Unternehmens.

Die bisherige Speicherplattform konnte die Leistungsanforderungen trotz ständiger Tuning-Maßnahmen kaum noch erfüllen. Die nächtliche Batchverarbeitung dauerte acht Stunden und ließ wenig Spielraum für die Behebung von Problemen im Produktionsfenster. Fehler im nächtlichen Batchlauf konnten die Bereitstellung der Touren für die Fahrer verzögern, was wiederum Produktivitätseinbußen und höhere Kosten durch Überstunden bedeutete. Dank Violin FSP 7300 läuft die Tourenplanung jetzt viermal schneller und ist in nur zwei Stunden abgeschlossen.
"Die Leistung des FSP-Systems übertrifft unsere Erwartungen", so Bill Evans, VP of IT bei Ferrellgas. "IOPS-Werte und Latenzzeiten sind beim Produktvergleich gute Indikatoren für die Produktleistung. Auf dieser Basis lässt sich ungefähr ausrechnen, welche Verbesserungen in der eigenen Umgebung zu erwarten sind. Gerade bei Anwendungen und in der Datenverarbeitung spielt der Flash-Speicher seine Überlegenheit besonders eindrucksvoll aus. Und das ist es, was bei den Endbenutzern ankommt und was den großen Unterschied ausmacht. Unsere damaligen Performance-Probleme sind heute Geschichte. Und sollten künftig Leistungsdefizite bei den Anwendungen auftreten, liegt das mit Sicherheit nicht an unseren Speichersystemen."

Bidirektionale Replikation zwischen den Rechenzentren
Die Datensicherheitsstrategie von Ferrellgas beruhte bei der alten Speicherplattform auf einem umständlichen und fehlerträchtigen Log-Shipping-Prozess. Mit dem FSP 7300 will Ferrellgas auf eine Replikation zwischen den beiden Standorten umstellen. Man verspricht sich davon eine erhebliche Risikominimierung.
"Immer mehr Unternehmen und Institutionen setzen branchenweit auf All-Flash-Lösungen im Rechenzentrum. Dafür sprechen in den meisten Szenarien die überragende Leistung und die niedrigeren Betriebskosten", sagte Kevin DeNuccio, CEO von Violin Memory. "Die Umstellung des Rechenzentrums bei Ferrellgas ist ein Paradebeispiel. Das Unternehmen profitiert nicht nur von einer höheren operativen Effizienz, sondern legt auch die Grundlage für eine zukunftsweisende Notfallwiederherstellung. Und das alles im Rahmen des vorhandenen Budgets."


Die Flash-Speichersysteme von Violin verbinden umfassende, unternehmensspezifische Datenservices für Datenschutz, Speichereffizienz und Business Continuity mit Performance und hoher Dichte in einer sehr robusten Flash Fabric Architecture?. Ferrellgas Partners, L.P. und andere Energielieferanten können ihre bisherigen festplattenbasierten Speichersysteme durch All-Flash-Technologien ablösen und damit ihre Gesamtbetriebskosten senken und die Investitionsrendite steigern.

Weitere Informationen:
- Benchmark Performance Testing of Violin"s Flash Storage Platform (http://cdn.violin-memory.com/wp-content/uploads/Demartek-Violin-7300-FSP-Primary-Storage-Workloads.pdf) - von Demartek
- Why AFA Architecture Matters as Enterprises Pursue Dense Mixed Workload Consolidation (http://www.violin-memory.com/idc-report-architecture-matters/) von Eric Burgener, Research Director, IDC Storage Practice.
- Resource Library (http://www.violin-memory.com/resources/)
- Technology Video Series (https://www.youtube.com/user/violinmem)

Pressekontakt:

Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 79 81675 München
089-417761-13
B.Fuchs-Laine@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Firmenportrait:

Über Violin Memory:
Business in a Flash. Violin Memory - der Vorreiter bei All Flash Arrays - ist ein innovatives Unternehmen, das mit unternehmenstauglicher Software für Datendienste auf seinen führenden Flash Storage Platforms? die Geschwindigkeit von Geschäftsabläufen neu definiert. Violin Concerto? OS 7 überzeugt durch umfassenden Datenschutz und Datenreduktionsdienste sowie durch die konsistent hohe Leistung eines Speicherbetriebssystems, das vollständig in die von Violin patentierte Flash Fabric Architecture? integriert ist - für den Einsatz in der Cloud, im Unternehmen und in virtualisierten Anwendungen sowie für erfolgswichtige Speicherapplikationen. Violin Flash Storage Platforms sind als Primärspeicher ausgelegt, die kostengünstiger als herkömmliche Festplatten-Arrays sind. Die damit erzielbaren Einsparungen bei den Investitionsausgaben für längerfristige Anlagegüter ebenso wie bei den Betriebskosten unterstützen Kunden beim Aufbau einer neuen Generation von Rechenzentren. Violin Flash Storage Platforms und All Flash Arrays steigern die geschäftliche Agilität und erhöhen die Wirtschaftlichkeit von Rechenzentren deutlich. Das 2005 gegründete Unternehmen Violin Memory hat seinen Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien, USA.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.