Erfahrung mit Homöopathie - Globuli helfen

Veröffentlicht von: Felssteinbach
Veröffentlicht am: 16.03.2016 12:16
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Hilfe mit Homöopathie - Der Felssteinbach Ratgeber

Homöopathischer Ratgeber

Immer mehr Menschen schätzen die sanfte und doch effektive Heilwirkung homöopathischer Mittel. Sie wirken ganzheitlich und zählen zu den alternativen Heilmethoden. Dabei werden nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache bekämpft. Homöopathische Mittel haben keine Nebenwirkungen, man kennt nur die Erstverschlimmerung, die aber zeigt, dass das Mittel greift.

Homöopathie ist auf dem Vormarsch

Bei Felssteinbach werden homöopathische Mittel handgefertigt hergestellt. Eine lange Tradition sowie jahrzehntelange Erfahrung und bewährte Rezepturen garantieren eine hervorragende Qualität. Außerdem finden nur naturreine Substanzen Verwendung und garantieren eine ausgezeichnete Beschaffenheit der Globuli. Felssteinbach bietet einen umfassenden Service und berät zu bestimmten Gesundheitsproblemen. Spezialisten kommen in den Ratgebern zu Wort und informieren ausführlich und differenziert. So ist auch eine Eigenmedikation möglich. Bei schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen, sollte aber immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden. Die veröffentlichten Ratgeber gehen detailliert auf bestimmte Symptome ein und beschreiben den Krankheitsverlauf sowie ein infrage kommendes Mittel.

Einzelne Mittel haben sich bei bestimmten Symptomen bewährt, die Ratgeber gehen auf diese Symptome ein und beschreiben die Wirkungsweise des homöopathischen Mittels. Experten verfassen die Ratgeber und geben nützliche Hinweise. Die Ratgeber enthalten viele informative Hinweise. Eingenommen werden kleine Kügelchen die auf Zucker basieren, man nennt sie Globuli. Im Akutfall können alle drei Stunden drei Kügelchen eingenommen werden. Dadurch erhält der Organismus die Information, um die körpereigenen Heilkräfte zu mobilisieren. Die Information steht dem ganzen Körper zur Verfügung und so kann eine ganzheitliche Heilung einsetzen. Schon nach kurzer Zeit ist eine deutliche Besserung spürbar.



Ratgeber bei Muskelschmerzen

So behandelt zum Beispiel ein Ratgeber das Thema Muskelschmerzen. Diese können allgemein oder wetterbedingt auftreten. Dazu zählen Rückenschmerzen, Nackensteifigkeit, Ischiasprobleme, Hexenschuss oder Nackenschmerzen. Empfohlen werden Globuli, die mit Aranin benetzt wurden oder Eukalyptus enthalten. Bei periodisch auftretenden Muskelschmerzen wird Ferrum phosphoricum empfohlen. Die amerikanische Zauberhasel soll bei starken Muskelkrämpfen helfen. Bei einer richtigen homöopathischen Behandlung, wird ein Fachmann eine Anamnese erstellen, den Krankheitsverlauf genau beobachten und schließlich immer das richtige Mittel empfehlen. Bei einfachen Beschwerden kann man die Ratgeber mit nützliche Hinweisen hinzuziehen.



Ratgeber bei Blasenbeschwerden

Vorwiegend Frauen, aber auch immer mehr Männer leiden unter akuten oder chronischen Blasenbeschwerden. Häufiges Wasserlassen, brennen beim Wasserlassen oder der unangenehme Geruch des Urins geben einen wichtigen Hinweis auf die Beschwerden. Der Ratgeber geht auf die Symptome genau ein und beschreibt einen möglichen Krankheitsverlauf. Bei einer Blasenentzündung machen sich die Schmerzen im Beckenbereich und im Unterleib bemerkbar. Auch das Wasserlassen kann unter Umständen schmerzhaft sein. Außerdem kann sie mit einem Gefühl einhergehen ständig auf die Toilette zu müssen. Oder der Urin fließt nur tröpfchenweise und die Miktion ist schmerzhaft. Im Akutfall wird ein Arztbesuch empfohlen. Aber bei immer wiederkehrenden Beschwerden können Globuli sehr helfen. Gegen die Schmerzen soll Cantharis in einer C5 Potenz helfen und lindern. Ist die Entzündung schmerzlos, aber der Geruch des Urins unangenehm, wird Formica rufa C4 oder C5 empfohlen. Bei Schmerzen oder akuten Symptomen können alle dreißig Minuten drei Kügelchen eingenommen werden. Ansonsten nimmt man dreimal täglich drei Globuli. Felssteinbach überzeugt durch seinen Service, seine Qualität und sein Engagement.

Die Ratgeber sind auch auf Facebook gepostet: https://www.facebook.com/felssteinbach

Pressekontakt:

Felssteinbach
Ursula Steiner
Rue du Rhône 14 1204 Geneva
0278288763
presse@felssteinbach-apo.com
http://www.hotfrog.ch/firma/geneva/genfersee/felssteinbach-apo

Firmenportrait:

Felssteinbach APO entwickelt und produziert natürliche Pflegeprodukte in höchster Qualität. Die Homöopathie ist eine alternative Heilmethode. Sie geht zurück auf ein im Jahr 1796 veröffentlichtes Werk des deutschen Apothekers und Chemikers Dr. Samuel Hahnemann und beruht auf dem Prinzip, das Ähnliches durch Ähnliches geheilt werden könne. Der griechische Begriff Homöopathie stammt von homoios = gleich oder ähnlich und von páthos = Schmerz, Affekt ab. Dr. Hahnemann ging nach seinen Forschungen davon aus, dass ein Erkrankter mit dem Mittel behandelt werden sollte, welches beim gesunden Menschen ähnliche Symptome hervorruft. (Similia similibus curentur), ähnliches heilt ähnliches ist ein Grundprinzip der Homöopathie. Es gibt über 2500 homöopathische Mittel wie Pflanzen, Mineralien, Metalle und tierische Stoffe. Sie alle rufen bei Menschen und auch Tieren bestimmte Symptome hervor und eignen sich deshalb auch als Heilmittel für eben diese Beschwerdebilder. Weil die Stoffe in reiner Form aber häufig zu starke Reaktionen auslösten, begann Dr. Hahnemann damit, sie zu verdünnen. So entstand das so genannte Potenzieren, eine spezielle Verdünnungs- und Verschüttlungsmethode. Die jeweilige Potenz beschreibt den Grad der Verdünnung. Am häufigsten sind dabei Zehner-und Hunderter-Potenzen, die als D bzw. C-Potenzen bezeichnet werden. Das Verschütteln dient dazu, die homöopatischen Mittel zu dynamisieren. Viele homöopathische Mittel sind so stark verdünnt, dass sie kaum noch etwas vom ursprünglichen Wirkstoff enthalten. Trotzdem sind sie im Stande, die Selbstheilungskräfte des Organismus anzuregen und so Heilungsreaktionen auszulösen. Bei einer homöopathischen Behandlung ist natürlich auch eine gründliche Anamnese sehr wichtig. Die Patientinnen und Patienten werden genau befragt und beobachtet, damit das gesamte Symptombild erfasst werden kann.
https://www.facebook.com/felssteinbach

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.