"Industrie 4.0" und "Made in China 2025" im Blick - Größte Mittelstandskonferenz Chinas in Jieyang

Veröffentlicht von: ZhongDe Metal Group GmbH
Veröffentlicht am: 18.03.2016 16:48
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Stuttgart, 18. März 2016 - "2. Deutsch-Chinesische Mittelstandskonferenz" in Jieyang: Die Stadt des Mittelstands - die Metal Eco City - wird vom 6. bis 8. Juni 2016 zur Plattform für deutsch-chinesische Wirtschaftsgespräche. Keynotes von Spitzenpolitikern und Unternehmern, Foren, Unternehmergespräche und Technologiemesse - im Mittelpunkt des Kongresses stehen die Chancen und Risiken für mittelständische Unternehmen im Spannungsfeld von "Industrie 4.0" und "Made in China 2025". Die Konferenz bietet deutschen Unternehmern aktuelle Informationen aus dem chinesischen Markt und die Möglichkeit für interessante Gespräche und Kooperationen. Darüber hinaus können Unternehmen ihre Produkte bei einer Technologiemesse präsentieren. Im vergangenen Jahr nahmen mehr als 1.000 deutsche und chinesische Vertreter aus Wirtschaft und Politik an der Mittelstandskonferenz teil. Anmeldeschluss ist der 1. Juni 2016.

Die Themenschwerpunkte der Mittelstandskonferenz 2016 sind:
1. Kooperationsprojekte und neue Wege für deutsche Mittelständler in China
2. Austauschprogramm für Ingenieure und Techniker
3. Deutsche Technologie- und Produktausstellung
4. Finanzierungs- und Subventionsprogramme für mittelständische Unternehmen

Die ZhongDe Metal Group GmbH lädt Mittelständler zu einer Teilnahme am Kongress ein - und bietet vom 4. bis 9. Juni eine exklusive Unternehmerreise nach Jieyang an. Alle Übernachtungs- und Verpflegungskosten vor Ort übernimmt der Verband der Metallunternehmer Jieyang. Darüber hinaus werden ausgebildete Dolmetscher kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auch um die Organisation der Flüge und Visa kümmert sich der Veranstalter bei Bedarf. Unternehmen können sich anmelden unter Telefon +49(0)711 18567 233 oder per E-Mail an mail@metal-eco-city.com. Weitere Informationen unter www.metal-eco-city.com.

Bildquelle: ZhongDe Metal Group GmbH

Pressekontakt:

ZhongDe Metal Group GmbH
Anja Barlen-Herbig
Königstraße 26 70173 Stuttgart
+49 711 18567233 (Sekretariat)
kommunikation@metal-eco-city.com
http://www.metal-eco-city.com

Firmenportrait:

Die ZhongDe Metal Group GmbH begleitet deutsche Mittelständler bei einer Ansiedlung in der Sino-German Metal Eco City (MEC) in Jieyang. Chinesischen Unternehmen eröffnet sie den Zugang zum deutschen Markt. Die MEC befindet sich im Norden der Millionenstadt Jieyang und erstreckt sich über eine Fläche von 25 Quadratkilometer. Das Investitionsvolumen beträgt mehr als 21 Milliarden Euro. Betreiber, Entwickler und Investor ist die ZhongDe Metal Group Co., Ltd.
Hinter der MEC stehen 700 chinesische Metallunternehmen. Sie ist der erste Industriepark Chinas, der von Unternehmern initiiert wurde und von einem deutschen Management begleitet wird. Die ZhongDe Metal Group GmbH wurde Anfang 2015 als deutsche Tochtergesellschaft gegründet. Firmensitz ist Stuttgart - weitere Standorte sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Dresden. Den Aufsichtsrat bilden Prof. Dr. Dieter Hundt (Aufsichtsratsvorsitzender), Ehrenpräsident Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, und Pierre-Enric Steiger, Präsident der Björn Steiger Stiftung. Weitere Informationen unter www.metal-eco-city.com.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.