Vienna Life informiert: Experten prognostizieren steigende Preise für Edelmetalle in 2016

Veröffentlicht von: Vienna Life Lebensversicherung AG Vienna Insurance Group
Veröffentlicht am: 18.03.2016 16:56
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


ViennaLife
(Presseportal openBroadcast) - Wir in jedem Jahr veröffentlicht die London Bullion Market Association (LBMA) auch für 2016 Prognosen über die Entwicklung der Edelmetallpreise. Die Tendenz ist positiv: Die Analysten erwarten sowohl bei Gold und Silber, als auch bei Platin und Palladium eine steigende Kursentwicklung. Vienna Life bietet mit der Kapitalschutz Real-Wert-Police Anlegern die Chance, von den sicheren Goldpreisen zu profitieren.

Bereits seit Jahresanfang legt der Goldpreis zu – und verhält sich damit entsprechend den Vorhersagen von 31 Analysten, die jährlich von der London Bullion Market Association (LBMA) befragt werden. Für das gesamte Jahr 2016 wird ein Durchschnittswert von 1.103 US-Dollar je Feinunze erwartet, wobei die einzelnen Prognosen von 960 bis 1.225 US-Dollar je Feinunze variieren. Allein dieser Durchschnittswert entspräche bereits einer Steigerung von 1,1% im Vergleich zur ersten Januarhälfte. Gold ist aber nicht das einzige Edelmetall, für das eine hohe Nachfrage erwartet wird: Für Silber, Platin und das Industriemetall Palladium gibt es ebenfalls äußerst positive Aussichten.

Untermauern lässt sich die Annahme eines steigenden Goldpreises durch verschiedene globale Faktoren. Zum einen hält die Krise am chinesischen Aktienmarkt weiter an, ein Ausgang für die dortige Wirtschaft bleibt bisher ungewiss. Viele Anleger aus Fernost versuchen ihr Vermögen abzusichern, indem sie verstärkt in Edelmetalle investieren. Eine Absicherung gegenüber der aktuellen geopolitischen Lage, die für die Finanzmärkte beunruhigende Entwicklungen erwarten lässt, suchen Anleger aber nicht nur in China. So lange sich die Lage in Krisenregionen wie Nahost oder die Stimmung zwischen der EU und Russland nicht entspannt, bleibt der Kauf von Gold weltweit eine bewährte Schutzmaßnahme für die Vermögensabsicherung.

Wer sein Privatvermögen gegen Krisenfälle absichern möchte, dem bietet Vienna Life mit der Kapitalschutz Real-Wert-Police eine solide Lösung an. Dabei wird über Fonds mit Sitz in Liechtenstein in reale Werte, insbesondere physisch in Gold und Silber, investiert. Bei Vienna Life behalten die Anleger weitgehende Kontrolle über das Investmentmodell: Kunden haben die Möglichkeit, sich aus dem Fondsuniversum ihr eigenes Portfolio zusammenzustellen und können innerhalb der Teilstrategien jederzeit die Auswahl anpassen. Neben unterschiedlichen Finanzprodukten sorgt die Verteilung auf verschiedene Rechtsstrukturen für Diversifikation und damit für eine weitere Absicherung der Anlagen – Stichwort Fürstentum Liechtenstein. Basierend auf realen Werten – statt „Papierwerten“ – und zusätzlich geschützt durch einen Standort, der für politische Stabilität und ein liberales Wirtschaftsrecht steht, werden die Angebote der Vienna Life zur zeitgemäßen Entscheidungsoption in Sachen Kapitalanlage.

Mehr Nachrichten zur Entwicklung der Edelmetallmärkte bietet Vienna Life auf dem Blog http://www.viennalife.eu.
Zusätzliche Informationen zu den Produkten der Vienna Life stehen Privatanlegern auf YouTube zur Verfügung.

Pressekontakt:

Vienna Life
Lebensversicherung AG
Vienna Insurance Group
Mag. Hannes Fahrnberger
Industriestrasse 2
9487 Bendern
Liechtenstein

Telefon: +423 235 0660
Telefax: +423 235 0669
E-Mail: h.fahrnberger@vienna-life.li

Firmenportrait:

Die Vienna-Life Lebensversicherung AG Vienna Insurance Group (VIG) bietet ihren Kunden Lösungen für individuellen Vermögensaufbau und private Altersvorsorge.
Vielseitigkeit und Flexibilität zeichnen die Vienna-Life und ihre modernen fondsgebundenen Versicherungsprodukte aus. Die langjährige Erfahrung in Zusammenarbeit mit Privatbanken und Vermögensverwaltern sowie Kenntnisse im Bereich sachwertorientierter Anlagen oder Edelmetallprodukte nutzt die Vienna-Life für ihre Kunden.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.