Punktgenaue Bestrahlung mit RPS base und Add-ons

Veröffentlicht von: gKteso GmbH Technologies & Solutions
Veröffentlicht am: 21.03.2016 14:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - gKteso revolutioniert mit Patientenliege Bestahlungstherapie

Aus der Krebstherapie ist die Bestrahlung mit einem Linearbeschleuniger nicht mehr wegzudenken. Diese Therapieform gehört nach Angaben der Deutschen Krebshilfe für 50 bis 60 Prozent aller Krebspatienten zum Therapieplan. Neben medizinischem Know-how und viel Fingerspitzengefühl kommt es dabei vor allem auf die beste Positionierung des Patienten an. gKteso hat mit seinem Radiotherapy Patient System RPS base eine 6-D-Robotik-Couch für die Radiotherapie mit Linearbeschleunigern entwickelt, die modernste Technologie einsetzt, um die Bestrahlung so optimal wie möglich zu gestalten. Von Vorteil ist, dass RPS mit allen handelsüblichen Fixierungshilfen (Add-ons) kompatibel ist, die für die Positionierung und Fixierung eines Patienten benötigt werden.

Bestrahlungstherapie wird revolutioniert

Die Patientenliege ist eine Neuentwicklung von gKteso und revolutioniert die Vorbereitungsarbeiten vor einer Bestrahlung. RPS base wird elektronisch gesteuert und kann dank gespeicherter Patientendaten unnötige Nachkorrekturen entbehrlich machen, da die Liege die einmal definierte Positionierung auf Knopfdruck wieder anfahren kann. Die Patientendaten und die Daten aller verwendeten Hilfsmittel werden von einem integrierten RFID-Reader eingelesen, der diese Daten anderen Softwaresystemen beispielsweise für die Dokumentation der Behandlung bereitstellt. Somit ist die Vorbereitung für die Bestrahlung belegbar.

RPS base und Add-ons für eine punktgenaue Bestrahlung

"Die Add-Ons lassen sich einfach und sicher auf der Liege anbringen", erklärt Guido Kübler, Geschäftsführer von gKteso. In Kombination mit RPS base wird so eine punktgenaue Bestrahlung des definierten Gewebes gewährleistet. Da eine Strahlentherapie beispielsweise im Kopf- und Halsbereich eine spezielle Fixierung durch Masken erfordert, die verhindern sollen, dass empfindliche benachbarte Organe, wie z.B. Speicheldrüsen, Augen, Gehirn und Rückenmark durch die Bestrahlung unnötig belastet werden, ist es unabdingbar, dass eine zeitgemäße Patientenliege auf alle gängigen Add Ons vorbereitet ist. "Auch Vakuummatrazen und viele andere modulare Positionierungsprodukte lassen sich am Radiotherapy Patient System RPS befestigen", betont Kübler.

Mittels eines dynamischen Trackingverfahrens kann die Liege selbst Organbewegungen automatisch korrigieren. Bei diesem Trackingverfahren wird anhand eines internen oder eines externen Markers die Lage und Bewegung eines Organs exakt bestimmt und diese Koordinaten laufend von der Patientenliege korrigiert. Notwendig ist dies unter anderem bei der Behandlung von Prostatatumoren, bei denen die Darmbewegungen die Lage des erkrankten Organs laufend verändern.

RPS extended für die serielle Radiotherapie

Ein erweitertes System der 6D-Robotic-Couch ist das Modell RPS extended, das die serielle, komfortable und schnelle Radiotherapie mit einem Linearbeschleuniger erlaubt. Denn es können bis zu drei Patienten zeitgleich in separaten Räumen für die Bestrahlung vorbereitet und fixiert werden. Mehr Infos unter www.radiotherapy-patient-system.com

Pressekontakt:

Saupe Communication GmbH
Ilona Krämer
Industriestr. 36 - 38 88441 Mittelbiberach
+49 (0) 73 51 - 18 97-20
kraemer@saupe-communication.de
http://www.saupe-public-relations.de

Firmenportrait:

Über gKteso:
gKteso hat sich auf die Entwicklung von Patientenliegen mit 6D-Steuerung unter anderem für die Radiotherapie mit Linearbeschleunigern spezialisiert. Mit den Modellen RPS base und RPS extended drängt gKteso jetzt auf den internationalen Medizintechnikmarkt. Maschinenbauingenieur Guido Kübler, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, begann vor rund 25 Jahren mit der Entwicklung und dem Bau von elektronisch gesteuerten Liegen für verschiedene Anwendungen. Diese vertreibt das Unternehmen als klassischer OEM an namhafte, internationale Partner. Die Patientenliege RPS extended von gKteso überzeugt Kliniken und medizinische Zentren mit zahlreichen Eigenschaften, die eine Bestrahlungstherapie mit einem Linearbeschleuniger effizienter und für den Patienten angenehmer macht. Die exakte, reproduzierbare Positionierung sowie die Fixierung des Patienten sind dabei ein wesentlicher Aspekt. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die Effektivität des innovativen Systems. Denn mit RPS extended können mittels eines speziellen Satellitensystems bis zu drei Patienten zeitgleich auf die Bestrahlung mit einem Linearbeschleuniger vorbereitet werden.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.