Hansa Meyer Global intensiviert Projektgeschäft im Iran

Veröffentlicht von: Hansa Meyer Global Holding GmbH
Veröffentlicht am: 22.03.2016 08:48
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - 25 Jahre Projekterfahrung im Iran - insbesondere die Öl- und Gasindustrie, Maschinenbau, Verkehrsinfrastruktur und erneuerbare Energien profitieren von der Aufhebung des Embargos

Bremen, 22. März 2016 - Mit der Aufhebung des Embargos intensiviert auch die Hansa Meyer Global Gruppe das Projektgeschäft im Iran. Bereits seit 25 Jahren ist die Hansa Meyer Global Tochter GLI - Global Logistik Internationale Speditions GmbH im Iran tätig. Mit Ladungen von über 100.000 Frachttonnen jährlich zählt die GLI zu den größten Iranspediteuren Europas. Auch im Projektgeschäft hat die GLI umfangreiche Erfahrungen. Bereits seit 2008 arbeitet die GLI beispielsweise an dem Projekt "South Pars Gas Field Development". Das Projekt untergliedert sich in verschiedene Phasen, wobei jede Phase ein Frachtvolumen von ca. 50.000 Frachttonnen mit Heavylifts bis zu 400 t beinhaltet. Rund 80 Prozent der Güter stammen aus Südostasien, hauptsächlich Korea, der Rest aus Europa.

Unternehmen profitieren in der Zusammenarbeit mit Hansa Meyer Global durch das über Jahre hinweg aufgebaute Netzwerk der GLI. "Dadurch haben wir einen großen Wissensvorsprung", betont Hansa Meyer Global Geschäftsführer Henrique Wohltmann. Die GLI mit Sitz in Düsseldorf beschäftigt 25 Mitarbeiter. Neben dem Projektgeschäft bietet die GLI tägliche LKW Sammelverkehre sowie Komplett LKW aus ganz Europa in den Iran an. Größtenteils werden die Sendungen über das eigene Düsseldorfer Zentrallager abgewickelt. Monatlich fahren bis zu 150 LKW in den Iran und in die Kaukasus Region. Die Seefracht wird über den Haupteingangshafen Bandar Abbas organisiert, welcher 1.300 Kilometer südlich von der Hauptstadt Teheran entfernt liegt. Von dort aus gehen die Waren per LKW oder Eisenbahn zur Endbestimmung weiter.

Zum Leistungsspektrum des Iran-Geschäftes der Hansa Meyer Global Gruppe gehören zudem die Entwicklung von ganzheitlichen Transportkonzepten auf der Straße, per Bahn, Seeschiff, Flugzeug, die Planung und Koordination von Industrieanlagen sowie großvolumigen und schwerlastigen Gütern, Verladeüberwachungen und Schnittstellenkontrollen inklusive Reporting auf den Transportstrecken, Containerservice, tägliche Sammelgutverladungen von ganz Europa nach Teheran und anderen Zollstationen, Vorläufe zu den Verschiffungshäfen, Zollfreischreibungen und Transitabfertigungen sowie Nachläufe ab den Eingangshäfen zu sämtlichen Inlandsstationen.

Pressekontakt:

Hansa Meyer Global Holding GmbH
Judith Scarafilo
Flughafenallee 26 28199 Bremen
0421-3299729
presse@hansameyer.com
www.hansameyer.com

Firmenportrait:

Hansa Meyer Global ist ein seit Jahrzehnten erfolgreich agierender Projektspediteur und Logistikexperte. Als Transportarchitekt organisieren wir den Transport von überdimensionierten und schwerlastigen Gütern. Unsere Zuverlässigkeit und Dienstleistungsqualität haben wir in vielen Projekten gezeigt. Unsere internationalen Standorte gewährleisten genaue Kenntnis der örtlichen Infrastruktur und Marktgegebenheiten. Die Hansa Meyer Global Unternehmensgruppe ist mit rund 280 Mitarbeitern und 16 Niederlassungen an den strategisch wichtigsten Orten der Welt vertreten. Die Gruppe erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 140 Mio Euro.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.